mikrocontroller.net

Forum: Platinen Doppelseitige Platine mit Eagle


Autor: Olaf Rechtner (gruser)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin dabei meine erste doppelseitige Platine mit Eagle zu erstellen - 
ich wäre dankbar wenn jemand mit Erfahrung einmal kurz drüberschauen 
könnte (s. Anhang). Im linken Teil soll ein Stecker eingebaut werden (20 
Pins) den ich auf der Bottom-Seite anlöten möchte. Rechts sind Bauteile 
dabei, die auf der Top-Seite gelötet werden sollen. Ich habe in Eagle 
keine Einstellung gefunden wo man einem Bauteile einen festen Layer 
zuordnen kann. Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Olaf

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Olaf Rechtner (gruser)

>Dateianhang: neu-1.jpg (19,2 KB, 9 Downloads)

1. Tip: Bildformate.

>Pins) den ich auf der Bottom-Seite anlöten möchte. Rechts sind Bauteile
>dabei, die auf der Top-Seite gelötet werden sollen. Ich habe in Eagle
>keine Einstellung gefunden wo man einem Bauteile einen festen Layer
>zuordnen kann.

Wozu auch, sie liegen wo sie liegen. Einfach mal die Layer tPlace/bplace 
ein- und ausschalten, dann weisst du was wo liegt. Wenn du ein Bauteil 
auf die andere Seite bewegen willst, ds geht mit MIRROR.

MFG
Falk

Autor: Gerhard Günzel (ibilzh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


@Olaf
Verschieben drücken -> Mittlere Maustaste drücken.

Dann ist das Bauteil auf der anderen Seite

Gruss
Gerhard

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk meint wohl, du sollst das PNG-Bildformat benutzen, so wie es
in "wichtige Regeln" dieses Forums (unten, über dem Eingabefeld)
steht(Hat er ja auch Recht).
Nützlich wären noch
-lesbare Textbeschriftung beidseitig (z.B. LS,BS oder projektname)
-Löcher (Hole) um die Leiterplatte befestigen zu können (z.B.mit 
Schrauben)
-Die Bohrungen der Pad`s und Via`s scheinen mir ein wenig groß und
 würde die kleiner machen.(Zweck ist das leichtere Zentrieren beim
 bohren).
-Den Layer mit den Bauteilkonturen einschalten und darstellen.
 (so ist das ganze nur eingeschränkt beurteilbar).

sonst ist mir nichts weiteres aufgefallen.

Autor: Olaf Rechtner (gruser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank! Eine Frage ist aber noch aufgetaucht, wenn ich die 
Masseflächen auf der Ober- und Unterseite erzeuge, bleibt immer ein 
ziemlich breiter Rand stehen - sprich: die Massefläche geht nicht bis 
zum Rand der Platine. Dort wo die Massefläche funktioniert sind es 
richtigerweise nur ein paar zehntel Millimeter. Womit könnte der Breite 
Rand zusammenhängen?

Gruß
Olaf

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Olaf Rechtner (gruser)

>richtigerweise nur ein paar zehntel Millimeter. Womit könnte der Breite
>Rand zusammenhängen?

Mit den Einstellungen im DRC -> Distance

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.