mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Stromschwankung zu Hause


Autor: Yo! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

eben ist bei mir im Zimmer Fernseher (Kabelempfangen verschwunden) und 
PC ausgegangen. PC und Fernseher sind nicht miteinander verbunden. 
Könnten das Stromschwankungen gewesen sein ? Bei dem Licht hab ich 
nichts gemerkt obwohl die Lampe vor meiner Nase steht. Unten in der 
Etage gleiches phänomen. Fernseher kein Kabelempfang und angeblich 
kurzzeitiges blinken der Lampen.

Hab das bis jetzt noch nie in Deutschland erlebt. Könnte da was anderes 
faul sein ??

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Yo! (Gast)

>eben ist bei mir im Zimmer Fernseher (Kabelempfangen verschwunden) und
>PC ausgegangen.

Wie kannst du dann noch im Internet posten?

> PC und Fernseher sind nicht miteinander verbunden.
>Könnten das Stromschwankungen gewesen sein ?

Wenn ich unter Strom stehe, schwanke ich auch meistens ;-)

>Hab das bis jetzt noch nie in Deutschland erlebt. Könnte da was anderes
>faul sein ??

Das ist die Rezession.

MfG
Falk

Autor: Rik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns daheim schwankt der Strom auch ziemlich. Schätze sogar mit 
Amplituden bis 40A.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Yo! (Gast)

Dieses Phänomen nennt sich Stromausfall. Warum es genau passiert ist, 
solltest du wenn dann deinen Stromanbieter fragen.

Autor: Eddy Current (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipp an den OP: Hättest Du Spannungsschwankung geschrieben, wärst Du 
vielleicht ernst genommen worden. Leider schwankt die Netzspannung 
sowieso: Mit einem sinusförmigen Verlauf bei einer Frequenz von 50Hz.

Tja, was hättest Du also fragen können:

Vielleicht "Unregelmäßigkeiten in der leitungsgebundenen häuslichen 
Versorgung mit elektrischer Energie?"

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passiert z.B. wenn ein Verteiler unter dem Gehsteig vor sich hinkokelt - 
in dem Fall wird es allerdings immer schlimmer und schlimmer.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
möchte das Thema auch mal ansprechen.

Mietwohnung in einem Haus mit 2 Mietparteien. Innerhalb kurzer Zeit 
gaben sage und schreibe 4 Glühlampen den Geist auf. Das ist doch nicht 
normal ...

In der Wohnung unter uns geschah nichts dergleichen, allerdings gab es 
dort Ahnliches zu einem Zeitpunkt, wo wir wiederum nichts davon merkten.

Der jüngste Teil der Elektroinstallation ist etwa 30-40 Jahre alt, 
vieles noch deutlich älter (Es gibt in der anderen Wohnung noch 
Steckdosen, welche überhaupt keine Erdungsklemmen haben, also noch nicht 
mal eine Nullung)

Gibt es bei alten Installationen typische Schwachpunkte, die wie auch 
immer dazu führen können oder wird es wohl doch eher eine Überspannung 
im Netz gewesen sein und uns hat´s nunmal getroffen, andere nicht ...

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn am Hausanschluss der Nullleiter nicht richtig sitzt kann sowas 
passieren.

Kann aber auch der Glühlampengeist dafür verantwortlich sein.

Trafo ans Netz, Sekundärseite über Spannungsteiler an die Soundkarte, 
mal eine Zeitlang aufnehmen. (z.B. mit Audacity)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab das bis jetzt noch nie in Deutschland erlebt.
Aber ich. Passiert immer wieder.
Irgendwo im Verbundnetz wird umgeschaltet, passiert ein Kurzschluss oder 
was auch immer. Das gibt dann einen kurzen Spannungseinbruch. Je nach 
Gerät reagiert es gar nicht oder ist eben aus hinterher.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum Trafo??? Die harten stecken direkt das Kabel vom Mikrofonanschluß 
in die Steckdose :-D

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kannst Du ja von mir aus machen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsspitzen gibts vorallem in abgelegenen Orten (aufm Land etc.) 
immer wieder gerne, denn da liegt meist nur Bauerndrehstrom (IT-System) 
ohne festen Nullleiter. In "modernisierten" Gebäuden gibts sowas i.d.R., 
wenn die N-Trennklemmen vor sich hin brutzeln.

Stromausfälle von weniger als einer halben Sekunde mögen zwar bei 
Glühobst kaum auffallen, denn da gehts kurz aus und direkt wieder an. 
Computer allerdings gehen kurz aus und danach nicht von alleine wieder 
an, wie so manch anderes Gerät auch, dann fällts natürlich auf.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist doch nicht normal ...

Nein, normal ist das nicht. Das war bestimmt Uri Geller. Er übt ja schon 
wieder für seine nächsten Experimente...

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab das bis jetzt noch nie in Deutschland erlebt.

Dann hätten USV-Hersteller nichts zu lachen...


Mal im Ernst: Stromausfälle kommen selten vor, aber kommen vor.
In Deutschland garantieren Anbieter eine sehr hohe Verfügbarkeit (99, 
irgendwas %)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mal im Ernst: Stromausfälle kommen selten vor, aber kommen vor.
>In Deutschland garantieren Anbieter eine sehr hohe Verfügbarkeit (99,
>irgendwas %)

Gewöhnt euch schon mal an die Ausfälle!
Wenn die großen (Kern-) Kraftwerke zu sind und mehr Photovoltaik und 
Wind ins Spiel kommt.
;-)

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gewöhnt euch schon mal an die Ausfälle!
>Wenn die großen (Kern-) Kraftwerke zu sind und mehr Photovoltaik und
>Wind ins Spiel kommt.

Seit ich Ökostrom habe ist Vista noch langsamer, und die Stereo-Anlage 
klingt auch nicht mehr so gut, da kommt wohl das Rauschen des Windes 
durch.

Mit diesem Posting müsste ich mich wieder für die Liste der 1000 
dümmsten Postings qualifiziert haben.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann brauchst du unbedingt BPES!
http://www.bpes.de/

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Dann brauchst du unbedingt BPES!
> http://www.bpes.de/

Echt genial! Wie kommt man auf sowas?
:)

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saftreiniger mit Kanne ;-) der wirds bringen

Autor: T.G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jaja die Dummen sterben halt nicht aus...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.