mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MOSFET - Leistungsfrage bzw. Temperaturerhoehung


Autor: Benutzer Name (benutzername)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tag zusammen,

ich hab mal wieder ein Problem. Und zwar gehts um MOSFET.
Ich habe bisher die Dinger immer wie im folgenden Beispiel berechnet
ob sie für meine Anwendung was taugen.

Beispiel:

I = 10 A
R(on) = 0.02 Ohm
Pd = 2.5W
R(JA) = 50 °C/W

==> P = I^2 * R(on) = 2 W

also OK da P < Pd

==> dT = P * R(JA) = 2 W * 50 °C/W = 100°C

also erwärmt sich das Ding bei 10A um 100°C

prima also nehm ich ihn. ( Vgs spielt hier erstmal keine Rolle, da es
nicht zur nachfolgenden Frage dazu gehört).


Nun hab ich aber einen MOSFET 
(http://www.fairchildsemi.com/ds/FD%2FFDD5614P.pdf)
der hat folgende Daten. Im Anhang hab ich die wichtigen nochmals 
zusammengefasst.

I = 15 A
R(on) = 0.1 Ohm
Pd = 42 W + (3.8 W || 1.6 W )
R(JA) = 96 °C/W bzw 40°C/W

wenn ich nun wie oben vorgeh ... passt was nicht :(

==> P = I^2 * R(on) = 22.5 W

==> dT = P * R(JA) = 22.5 W * 96 °C/W = 2160 °C


ich versteh die Thermal Resistance Angaben iwie nicht richtig.
Was mach ich falsch? Denkfehler? wie warm wird das Ding bei 15A und 0.1 
Ohm? Stimmt mein Beispiel überhaupt?


Wer kann/will mir helfen :)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das darfst du als dezente Aufforderung verstehen, einen Kühlkörper 
einzusetzen. Dann zählt nicht mehr Rja sondern Rjc+Rkk (vereinfacht).

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stimmt mein Beispiel überhaupt?
Nein. Ohne nachzurechnen: Das passt schon.

>==> dT = ... = 2160 °C
Hier musst du schlussfolgern, dass der Rth zu hoch ist. Somit brauchst 
du einen Kühlkörper. (Falls das bei der Bauform geht)

Autor: Benutzer Name (benutzername)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antworten.

aber ...

>>Stimmt mein Beispiel überhaupt?
> Nein. Ohne nachzurechnen: Das passt schon.

... stimmt der Gedankengang mit Rechnung nun oder nicht? :)
(Nein ==> Nein)
(Das passt schon ==> JA)
?!?


bzgl Kühlkörper wird schwer. Das ist ein TO-252 Gehäuse ... SMD ... und 
da n Kühlkörper mit den entsprechenden Werten zu finden/einzusetzen is 
ja nicht unbedingt lustig.
Und n Kühlkörper sollte eigneltich auch nicht hin ... daher wollt ich 
das ja berechnen.

Dann such ich mir wohl n andren. Das hätte ich auch gleich machen 
können, aber dann wär ja diese überaus interessante Frage nicht gestellt 
worden :P

Der Rds(on) hat ja eh voll gesuckt.


Danke

Autor: Mandrake (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei MOSFET gibt es auch noch die Möglichkeit mehrere parallel zu 
schalten.
Verringert die Verlustleistung und teilt selbige noch auf mehrere 
Bauteile auf.

Gruß

Mandrake

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass da ein Kühlkörper hin muss kann man sich auch so denken wenn da 
schon 22.5 W am FET verheizt werden. Da würd ich auf jeden Fall was mit 
kleinerem Rds_on raussuchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.