mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SolarPanel an GartenSolarlampe


Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
erstmal eines Vorweg in Elektronik bin ich ein echter Laie.

Deshalb erhoffe ich mir das mir hier jemand mit einer leichten Lösung 
vl. helfen könnte.

Mein Vorhaben ich habe eine Solargartenlampe (1-led mit 1,2volt akku 
batterie) an welche ich ein zusätzliches SolarPanel (17x15cm 6V 1,5W) 
anschliessen möchte um den kleinen Akku während des Betriebs 
gleichzeitig aufzuladen.

(An die knapp bemessene Solarplatte der Lampe kommt recht wenig Licht 
ran)

Das ganze soll als Dauerlösung herhalten (also für immer angeschlossen 
bleiben).
Ich möchte gerne eine leichte umzusetzende Lösung wenn möglich.
Gedacht hatte ich bereits an einen Vorwiderstand. Allerdings ist die 
Ausgangsspannung nicht immer 6V (ist immer nach der einfallenden 
Sonnenlichtstrahlung unterschiedlich).

Vielen Dank im voraus :o)

PS:
1,2V Ni-MH Akku
Standartladung: 14std. mit 200mA
Schnelle Aufladung: 4std. mit 700mA

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte vergessen hinzuschreiben das ich das Aufgrund der wohl etwas zu 
kleinen Solarplatte der Gartenlampe die Batterie alle ca. 3Tage 
auswechseln muss umsetzen möchte :)
Die zusätzliche grosse sollte Abhilfe schaffen.

Sorry für Doppelpost bin noch nicht angemeldet um editieren zu dürfen.

Autor: Hauke Marquardt (Firma: Privat) (marquardt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit einem Poti?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hatte vergessen hinzuschreiben das ich das Aufgrund der wohl etwas zu
>kleinen Solarplatte der Gartenlampe die "Batterie" alle ca. 3Tage
>auswechseln muss umsetzen möchte :)

Vorschlag: nimm einen Akku  :)

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe ich denke das war ironisch gemeint xD
Ein Akku ist natürlich drin (wiederspricht sich ja sonst mit Solar^^), 
durch die schlechte Sonnenstrahlung (und dem zu kleinen solar auf der 
lampe) geht die Spannung nach 3 Tagen fast ganz flöten ;)

@Hauke
Poti hmm... wie gesagt bin ein völliger Noob in den Sachen, kannst du 
mir bitte das genauer erklären (welcher typ,..) danke :D

Autor: Hauke Marquardt (Firma: Privat) (marquardt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst ein Potentiometer hinter Solarplatte schalten, danach musst du 
die Platte in die durchschnittlich starke Sonne halten und am 
Potentiometer drehen bis ca. 1,2V erreicht sind. Jetzt schließt du den 
Akku hinter den Poti und die Platte.

Falls die Sonnensträrke sich nun über Tage ändert (z.b. im Sommer und 
Winter),
kannst du immer wieder die optimale Spannung einstellen.

Die Sonnenstärke wird sich zwar immer ändern, aber ein paar Schwankungen 
machen da nicht viel aus.


Ich bin zwar ein miserabler Zeichner, aber so müsste die Schaltung nun 
aussehen (siehe Anhang)


Achso ein Poti gibts bei Conrad: 
>>www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTMyODAwOTQ4Mw==?~templ 
ate=PCAT_AREA_S_BROWSE&glb_user_js=Y&shop=B2C&p_searchstring=poti&s_haup 
t_kategorie=alle&zhmmh_area_kz=&p_init_ipc=X&p_page_to_display=DirektSea 
rch&~cookies=1&scrwidth=1024<<


Ich hoffe ich habe geholfen
                              m.f.G. Hauke

Autor: Guest (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt wo ich deine Zeichnung sehe eigentlich ziemlich logisch und 
einfach :D

Hab in der Zwischenzeit selbst etwas gegrübelt und bin auf den Gedanken 
gestossen:

LM317 (VRef 1.25V) vor die Solarplatte mit einem 6ohm (~208mA) bzw. 7ohm 
(~178mA) dazwischen/bzw. mit noch etwas weniger mA als Resultat...
Das wäre eine feste Lösung ohne Poti.

Batterie normal Aufladung 14std. auf 200mA.
Stellt sich nur die Frage ob der Akku durch die permamente Aufladung 
nicht an Lebenszeit verlieren würde grübel

Verdammt ist das erste mal in meinem Leben mit so einer etwas Thematik 
zu tun zu haben^^

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst das Solarpanel über eine Diode direkt an den Akku anschließen. 
Der Ladestrom wird nicht so groß, dass es schädlich für ihn werden 
könnte. Alles andere ist Geld- und Leistungsverschwendung in dem Fall.
Die Diode brauchst du, damit der Akku nicht nachts das Solarpanel 
betreibt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.