mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Datenlogger mit einem Atmel 89C51AC2


Autor: Matthias Cummerow (maze2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute

Ich würde gerne mit einem Atmel 89C51AC2 einen Temparaturwert 
Aufzeichnen (alle 2 sekunden den Messwert) in einen EEPROM oder noch 
besser auf eine CF-Karte speichern und dannach auf einem PC auswerten. 
bin aber nicht wirklich fit in der entwicklung von Schaltungen. hat 
jemand schon erfahrungen damit gemacht? ist der atmel 89C51AC2 dafür 
geeignet und welches Speichermedium würdet ihr mir empfehlen? wie wird 
der controller mit dem speichermedium verbunden und wie wird das 
speichermedium angesprochen? und zu guter letzt wie kann ich dann die 
daten auf einem pc auswerten?

vielen dank schonmal im vorraus

mfg

maze2

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>bin aber nicht wirklich fit in der entwicklung von Schaltungen.

Dann lerne es. Blinkende LED ist ein schönes Einsteiger Projekt.
Danach vieleicht mal ein LCD ansteuern.

Lass erst mal die Finger von CF und solchen Sachen.

>und zu guter letzt wie kann ich dann die
>daten auf einem pc auswerten?

Was kannst du eigentlich?
In der Nase bohren?

Autor: Matthias Cummerow (maze2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Für deine nette Antwort zur info ich habe schon leds blinken 
lassen und lcds angesteuert das mit dem speicher ist neuland für mich 
und würde dieses gerne betreten aber auf solche tollen infos wie von dir 
kann ich wirklich verzichten ich denke du hast auch mal klein angefangen 
und warst über jede hilfe die du bekommen konntest froh oder?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>auf solche tollen infos wie von dir
>kann ich wirklich verzichten ich denke du hast auch mal klein angefangen
>und warst über jede hilfe die du bekommen konntest froh oder?

Sicher war ich froh über Infos.
Die findet man in diesen Dingern die sich Datenblatt nennen.
Ich gebe zu das ist schon mühsam Stunden damit zu verbringen
diese zu lesen. Aber man lernt auch sehr viel.

Ausserdem habe ich richtig schreiben gelernt bevor ich
mit Elektronik angefangen habe. Und da gab es noch kein Internet.

Autor: Matthias Cummerow (maze2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich verstehe schon aber reichen mir die TXD RXD des mikrocontrolles 
um mit einem speicher zu kommunizieren? und welcher speicher ist 
empfehlenswert?

Autor: Michael Werner (michelw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Speicher eignet sich vllt. der Atmel DataFlash.
Wie lange soll denn aufgezeichnet werden?
Kommunikation kann dann per RS232 erfolgen, Dataflash wird über SPI 
angesteuert.

Autor: Matthias Cummerow (maze2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht 5 bis 10 minuten soll aufgezeichnet werden hast du da ein 
verdrahtungsbeispiel bzw wie spreche ich den speicher über den 
mikrocontroller an und wie lese ich die daten dann auf den pc?

Autor: IGBT (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht ganz einfach: (Bild)

Autor: Rick Noname (rickstar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IGBT wrote:
> Geht ganz einfach: (Bild)

lol ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.