mikrocontroller.net

Forum: Platinen LED Matrix - bitte Schaltung kontrollieren


Autor: jazzdd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, könnt ihr mal drüberschauen, ob die Schaltung so funktioniert? Ich 
habe leider keine Möglichkeit das zu testen, dh. sie muss auf anhieb 
richtig gehen.

RxD und TxD führe ich durch den ISP mit raus, da ich den stecker gleich 
mitnutze um mit dem rechner zu kommunizieren.

Danke
Jazz

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso hängt dein Schhiebregister an RX/TX..?

Das gehört wenn dann an die SPI Schnitstelle...

Oder hat das irgendeinen besonderen Sinn?

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, verdammt ich hatte nur gelesen - serielles interface und hatte 
geadacht das es ne uart ist. habs jetzt mal korrigiert und an nen 
normalen port gehangen.

wie kann ich dann den max7219 ansteuern? wie funktioniert das spi?

Jazz

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht wohl im Datenblatt des MAX7219.
Ist es so schwierig Dokumentation zu lesen?

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, ok, ich frag ja gar nicht nach, aber die schaltung so ist jetzt ok?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das geht nicht.

Schau dir doch bitte mal das Datenblatt/User Manual deines AVR und 
MAX7219 an. Es mach keine Sinn Schaltungen zu entwerfen ohne die 
Funktion der SPI Schnittstelle zu kennen.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, das geht nicht.

Gehen tut das schon, nur macht es keinen Sinn.


Und die Block-Cs hast du auch vergessen

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und 150 dpi reichen für Schaltpläne.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Brunner (falk)

>Und 150 dpi reichen für Schaltpläne.

Man, kannst du das nicht mal ordentlich machen?

Bildformate


;-)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Matthias Lipinsky (lippy)

>Man, kannst du das nicht mal ordentlich machen?

Klar, aber wenn dann Bildformate ;-)

Und wie wir vor kurzen erst wieder erfahren haben, werden selbst 
MEHRFACHE Hinweise auf Artikel schlicht ignoriert.

MFG
Falk

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
man kann das ganze auch freundlich sagen, is ja nicht so, dass ich als 
bild nen riesen unscharfen .jpg fleck habe, der ne minute lädt, das bild 
ist nur etwas groß, so dass man das im browser auch zoomen kann und 
nicht auf 800x600 versuchen muss, die kleine beschriftung zu lesen.

ich will von euch eigentlich nur wissen, ob die schaltung so 
funktionieren würde - also auch mit dem spi (da ich momentan noch nicht 
weiß, was da nötig ist, und im moment auch keine zeit habe groß zu 
lesen). ich will daraus ne leiterplatte fertigen lassen, das dauert nen 
weilchen, deswegen will ich das eigentlich so schnell wie möglich fertig 
haben. dann habe ich genug zeit mich mit dem spi und dessen 
programmierung zu beschäftigen - es ist ja nicht so, dass ich von euch 
ne fertige lösung will.

danke
jazz

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hängt der MAX nicht am SPI?

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
gibt es da keine probleme mit dem isp interface wenn ich die kabel an 
usck, di und do hänge?

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, ich habe jetzt dochmal etwas gelesen, sonst komme ich nicht 
vorwärts. hab jetzt die schaltung nochmal angepasst, nen kleinen taster 
hatte ich vergessen.

die 9v block Cs habe ich nicht vergessen, die batterie soll per kabel 
angeschlossen werden - so dass man auch nen netzteil anschließen kann, 
wenn man lust hat.

ich hoffe jetzt ist alles io.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ext.Taster immer mit pullup-widerstand beschalten.
(auch wenn man einen Inneren programmieren kann).

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jazzdd wrote:
> die 9v block Cs habe ich nicht vergessen, die batterie soll per kabel
> angeschlossen werden - so dass man auch nen netzteil anschließen kann,
> wenn man lust hat.

Die Herren meinen Abblockkondensatoren, die haben nichts mit dem 
9V-Block zu tun. Du solltest an jedes VCC-GND-Pärchen deiner Chips 100nF 
hängen, so dicht an die Pins ran wie möglich. Genaueres findest du im 
Netz, wenn du nach Abblockkondensatoren suchst.

Und ganz ehrlich: Es macht keinen Sinn, erst eine Schaltung zu zeichnen, 
dann sich in die Chips einzulesen und danach, wenn die Platine fertig 
ist, zu merken, dass man die Sachen falsch angeschlossen hat...

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AC/DC wrote:
> Ext.Taster immer mit pullup-widerstand beschalten.
> (auch wenn man einen Inneren programmieren kann).

Wozu? Der interne Pull-Up-Widerstand ist genau dafür da und erfüllt 
wunderbar seinen Zweck in den allermeisten Schaltungen.

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so,
stimmt die Block-Cs habe ich noch vergessen, hab ich nun hinzugefügt, 
den pullup widerstand habe ich auch noch eingefügt, obwohl ich nicht 
genau weiß, warum nicht den internen nutzen. Ich hab nur gelesen, dass 
die internen pullups recht groß sind (50k) und dadurch evtl ein nicht 
definierter pegel ensteht.

dann nur noch eine abschließende frage: R1 stellt ja den strom für die 
leds ein. nun wird in der anleitung vom max7219 in der tabelle 
aufgelistet, für welche spannung und strom welcher widerstand gewählt 
werden muss. die leds die ich betreiben will brauchen typ. 2,3V bei max. 
20mA (LEDs L-513-XX Serie 5mm). laut tabelle müsste ich dann den 
widerstand zwischen 28 und 30KOhm wählen, oder? ist es vllt. sinnvoll 
einen regelbaren Widerstand zu nutzen und dann einfach einzustellen, wie 
man es haben möchte?

Autor: dummy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne Frage: Wie lange glaubst du wird eine 8x8 LED Matrix
mit einem 9V Block laufen? Falls sie überhaupt damit läuft.

Autor: jazzdd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß dass das mit nem 9V block nicht lange läuft, solls auch gar 
nicht - ist nur zu ner kleinen vorführung gedacht, für länger soll dann 
ein netzteil genommen werden

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ein paar Minuten, wenn der 9V-Block was auf dem Kasten 
hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.