mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Funktionsgenerator


Autor: Vaterssohn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich suche für Bastelanwendungen einen gebrauchten Funktionsgenerator. 
Preisklasse 100 - 150 Euros. Denke an HAMEG 8030-3 oder so.
Falls also jemand was übrig hat oder einen tip, oder ...

Danke

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für "Bastellanwendungen" evtl. ausreichend und neu und billig:
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hans wrote:
> Für "Bastellanwendungen" evtl. ausreichend und neu und billig:
> 
http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Ähm, das ist alleine die LabView-Software für den Generator.

Der Generator (ursprünglich mal von Grundig) kostet so 580 €. Am alten 
Namen "Grundig" kann man schon erkennen, wie alt der Typ ist. Für 580 € 
bekommt man schon was moderneres.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ELV MFG9000 hätte ich derzeit anzubieten ...

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab' nen 2 MHz Synthesizer von Philips, Modell PM5190. Man kann die 
Frequenz,  Amplitude (max. 19,9V) und Offset per Tastatur eintippen. 
Kann Sinus, Rechteck und Sägezahn (200 kHz) aber keinen Sweep. Ist auch 
GPIB steuerbar aber das ist wohl uninteressant. Ist allerdings ca. 
300x130x400 (BHT).
http://rapidshare.de/files/40893340/Philips_PM5190...
Hab' keinen Plan, was der noch wert ist aber bei ebay versucht einer 
seit vielen Monaten erfolglos den für 599€ an den Mann zu bringen.

Autor: Vaterssohn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Angebote! Das Philips Gerät gefällt mir ehrlich gesagt 
weniger (nur Tastatur, nur 2MHz,eher nicht das was ich suche).

@Erik D:
gefällt mir schon besser. Hast du mehr Daten dazu? Ich finde bei ElV nur 
den MFG9001.
Was kann man zu solchen ELV - Geräten im vergleich zu (ev. älteren) 
"Marken"geräten sagen?

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann sagen: Alle kochen mit Wasser.
Die ELV Teile sind auch nicht viel anders als z.B. HP. Ich habe schon 
einige HP Geräte in der Hand und auch offen gehabt. Klar sind die 
supersolide gebaut aber kosten auch eine Stange Geld. Die 
Platinenqualität ist 1a und das Gehäuse sehr stabil. Selbst 30-jährig 
(schreibt man das mittlerweile so?) sind die Geräte noch teuer. 
Schaltungstechnisch nehmen die sich nicht so viel.
ELV mußt Du halt aufbauen und abgleichen, was evtl nicht so gut gelingt.

Was bei dem Philips von Nachteil ist: man muß jede Mini-Änderung neu 
eintippen. Von Vorteil ist: man kann jede Mini-Änderung genau einstellen 
und muß nicht mit dem Drehrad rumexperimentieren.

Autor: Nixcheck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
über ELV sage ich nix.
Philips Messgeräte gibt es nicht mehr (das ist wohl in Fluke 
aufgegangen).
Also meine uralten Philips True-RMS Multimeter sind zwar sehr klobig 
(C-Zellen statt 9V Block - halten dann aber auch ewig).
Ich würde die aber niemals gegen irgendwelche Billigheimer tauschen 
wollen.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das ELV ist halt nen "kleines Value"-Gerät ... man sollte nicht zu 
viel erwarten.

ca. 0,1 Hz bis 20 MHz
Sinus, Rechteck, Dreieck
symmetrie 10% - 90%
Ausgang: 10 Vss an 50 Ohm glaube ich (mit atten. von 20 und 40 dB)
Anzeige der Freq.
Sweep ...

Müsste die Daten daheim aber nochmal nachgucken, bin gerade auf Arbeit.

Autor: Hubert P. (vaterssohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, schick mir bitte mal eine Preisvorstellung, dann überleg ichs mir.

Gruß
H.

Autor: Hubert P. (vaterssohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gutes Teil ... auf jeden fall besser als der ELV, habe nämlich beide :D

Autor: Hubert P. (vaterssohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum verkaufst du mir nicht den Siemens um nen hunderter? ;-)

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre ja schön blöd, wenn ich slebst für den ELV mehr bekommen könnte ;)

http://www.mikrocontroller.net/attachment/42150/ge...
Beide zu sehen ;)

Autor: D 2011-8AA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EUR 158,60 sind ja auch nicht so der Bringer.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vllt. hat er ihn ja bekommen :D

Autor: Hubert P. (vaterssohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein knapp nicht bekommen.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, arm dran :D

Noch Interesse am ELV-FGen?

0,1 Hz - 20 MHz
Sinus, Rechteck, Dreicke
variable Symmetrie (10 - 90%)
Ausgangs bis 20 Vss / 10Vss an 50 Ohm afaik
DC-Offset -5 bis +5 schätz ich mal

135,- Euro zzgl. Versand ;)

Autor: Hubert P. (vaterssohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich nimm mir etwas bedenkzeit.

Autor: ELV (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Funktionsgeneratoren von ELV habe ich schlechte Erfahrungen.

Beispiel: Der Schalter des Dämpfungsglieds am Ausgang schaltet
Widerstände gegen Masse. Beim Umschalten liegt dann an den Punkten
wo der Schaltweg unterbrochen ist, der volle Pegel am Ausgang.

Wenn man also einen Prüfling mit wenigen Millivolt beglücken will,
und von -60 dB auf -40 dB schaltet, können einem schon mal
die Ohren abfallen.

Weitere Beispiele könnte ich anführen...

Fazit: Murks

Autor: XYZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zumindest schlecht durchdacht. Hast Du noch mehr solch konkrete 
"Designfehler"??

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal einen reparierten ELV FGen gesehn ... war noch ein ziemlich 
alter mit schwarzem Gehäuse, die Front war übersähnt mit Tastern ...

Was die da alles Huckepack und Freiluftverdrahtet haben ... mein lieber 
scholli!!! ...

Autor: Hubert P. (vaterssohn)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
irgendwo muss man ja merken, dass das Ding billiger ist. Ich denke ich 
werde mich weiter nach einem hochwertigeren, dafür vielleicht älteren 
Gerät umsehen.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joar, meiner is nämlich schon bei EGay drin :P

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.