mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Floppy durchgebrannt - was ist genau passiert?


Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe den Stecker eines PC-Netzteils falsch auf den Stromanschluss 
eines Floppys gesteckt. Der Effekt war, dass die Isolation an der 
12V-Leitung des betreffenden Leitungsabschnittes durchgebrannt ist und 
einen glühenden Draht freigab. Im Floppy ist das Plastik rund um den 
zweiten Pin des Stromanschlusses verschmort, ich nehme also an dass die 
12V-Leitung dort angeschlossen war. Da ich Elektro-Laie bin: Was ist da 
jetzt passiert? Kurzschluss, weil an diesem Pin kein Widerstand 
vorhanden war?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich gelangten die 12V an den 5V Eingang des Laufwerks, wodurch im 
Innern der Floppy einige Bauteile verendet sind. Dadurch kam es zum 
Kurzschluss mit Überstrom, der den Stecker heiss werden liess. 
Vielleicht kann man das Kabel einwenig kürzen und einen neuen Stecker 
anbringen. Das Laufwerk dürfte wohl Schrott sein, ein neues kostet aber 
auch nicht viel, so dass sich Fehlersuche und Reparieren nicht lohnen.

Gruss

Mike

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die großen vierpoligen Stecker für Festplatte und CD/DVD und den 
kleineren ebenfalls vierpoligen für Floppies. Die Belegung ist aber 
gleich, die beiden mittleren sind verbunden und für Masse, außen liegen 
+5V und +12V. Würgt man die Stecker falsch herum drauf - eigentlich 
sollte das nicht gehen - dann sind die 12V an der 5V-Elektronik 
angeschlossen. Wenn eine Schutzdiode eingebaut ist, sollte das Laufwerk 
das überleben.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... verschmort ...
> Was ist da jetzt passiert?
Zuviel Strom geflossen.

> Da ich Elektro-Laie bin: Was ist da jetzt passiert?
Da du Elektro-Laie bist, würde es dir nicht helfen, wenn einer die 
genauen Auswirkungen auf deinen Fehler erläutern könnte. Die 
branchenweit allgemein anerkannte Ursache ist: du hast den Stecker 
falsch draufgesteckt.

> Im Floppy ist das Plastik rund um den zweiten Pin
> des Stromanschlusses verschmort, ich nehme also an
> dass die 12V-Leitung dort angeschlossen war.
> Da ich Elektro-Laie bin: Was ist da jetzt passiert?
Ich bin mit dem Auto um die Kurve gefahren,
auf dem Schild stand 50, auf meinem Tacho 150.
Jetzt liegt das Auto kaputt im Graben.
Meine Frage: was ist da jetzt passiert?
Du hast das Auto ausserhalb des vorgesehenen Arbeitsbereichs betrieben. 
Aufgrund physikalischer Einschränkungen gab es eine Translation des 
Fahrzeugs entlang der Querbeschleunigung in den Graben.

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht kann man das Kabel einwenig kürzen und einen neuen Stecker
>anbringen. Das Laufwerk dürfte wohl Schrott sein, ein neues kostet aber
>auch nicht viel, so dass sich Fehlersuche und Reparieren nicht lohnen.

Warum ist eigentlich nur der betreffende Abschnitt des Kabels (vom 
vorherigen Stecker bis zum Floppy-Stecker) betroffen und nicht die ganze 
Länge?

>Würgt man die Stecker falsch herum drauf - eigentlich
>sollte das nicht gehen - dann sind die 12V an der 5V-Elektronik
>angeschlossen. Wenn eine Schutzdiode eingebaut ist, sollte das Laufwerk
>das überleben.

Der Stecker war nicht falsch herum drauf, sondern der erste Pin (von 
links) des Floppys war frei, der Stecker steckte erst ab Pin 2. Somit 
war Leitung 1 mit Pin 2, Leitung 2 mit Pin 3 und Leitung 3 mit Pin 4 
verbunden.

>Da du Elektro-Laie bist, würde es dir nicht helfen, wenn einer die
>genauen Auswirkungen auf deinen Fehler erläutern könnte. Die
>branchenweit allgemein anerkannte Ursache ist: du hast den Stecker
>falsch draufgesteckt.

Da ich Dipl.-Ing. bin traue ich mir durchaus zu, die weiteren 
Zusammenhänge zumindest ansatzweise zu verstehen. Sie interessieren mich 
einfach. Deine Erklärung ist mir zu wenig und das Posting hättest du dir 
sparen können, wenn du nichts zu sagen hast.

Autor: Pemil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Würgt man die Stecker falsch herum drauf -
> eigentlich sollte das nicht gehen -
> dann sind die 12V an der 5V-Elektronik angeschlossen.

~lach~ Ja, EIGENTLICH sollte das nicht gehen. Schau dich mal im 
Straßenverkehr um, wie viele Dummköpfe mit falschen Leuchtmittel 
rumfahren. EIGENTLICH sollten die "Idiotensicher" sein. Aber mit 
ausreichend Kraft wird das schon passend gemacht.... ;-)

Autor: Domian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 auf 2 und 2 auf 3 = Sauberer Kurzschluss über die Masse anschlüsse der 
Floppy zwischen +12V und Masse des Netzteils. Da fliessen schon mal 
mehrere A

Autor: Matrix Man (matrixman86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie Domain schon gesagt hat hast du einen schönen Kurzschluss gemacht. 
Das Laufwerk müsste aber noch gehen (Wenn der Stecker am Floppy nicht zu 
sehr deformiert ist)

Am Einfachsten schneidest die die blanken Drähte ab und isolierst sie 
das kein Kurzschluss passiert. Und dein Floppy steckst du an nem anderen 
Stecker ein. Wenns keinen Stecker mehr gibt kannst du so ein Adapter von 
"großen" auf "kleinen" Stecker kaufen.

mfg Matrix

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nixwisser wrote:

> Warum ist eigentlich nur der betreffende Abschnitt des Kabels (vom
> vorherigen Stecker bis zum Floppy-Stecker) betroffen und nicht die ganze
> Länge?

Weil dieser Abschnitt (für den relativ kleinen Floppystecker) mit
dünnerem Kabel ausgeführt ist.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum ist eigentlich nur der betreffende Abschnitt des Kabels
> (vom vorherigen Stecker bis zum Floppy-Stecker) betroffen
> und nicht die ganze Länge?
Vermutlich ist auf dem letzten Abschnitt zwischen den beiden Steckern 
der Querschnitt reduziert (so ist es z.B. bei den beiden Netzteilen, die 
ich gerade hier liegen habe). Deshalb ist dort der Widerstand höher und 
ein Großteil der Spannung abgefallen. Zum Glühen kam der Draht dann mit 
P=U*I.

EDIT: Pech, zweiter ;-)


> Da ich Dipl.-Ing. bin traue ich mir durchaus zu, die weiteren
> Zusammenhänge zumindest ansatzweise zu verstehen.
Gut.
Aber man kann ja nicht unbedingt in logischer Linie von einem technisch 
(mechanisch wie elektrisch) versierten Menschen ausgehen, wenn er es 
schafft, einen codierten Stecker um 1 Pin versetzt aufzustecken.
Ein üblicher Floppy-Stecker sieht so aus (jeweils der weiße):
http://www.hss-inside.eu/product_info.php?products_id=11548
oder so
http://www.hss-inside.eu/product_info.php?products_id=11549

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber man kann ja nicht unbedingt in logischer Linie von einem technisch
>(mechanisch wie elektrisch) versierten Menschen ausgehen, wenn er es
>schafft, einen codierten Stecker um 1 Pin versetzt aufzustecken.

Was glaubst du wohl wie das passiert ist? Hätte ich Stecker und 
Floppy-Pins vor mir gehabt, hätte es auch kein Problem gegeben.

Vielmehr passieren solche Sachen, wenn man mal "schnell" am Computer was 
rumfummelt, das Floppy im Gehäuse lässt und nach "Gefühl" den Stecker 
aufsteckt. Grade beim Floppy-Stecker, der keine ordentliche Führung hat 
(im Vergleich zu den großen LW-Steckern), passiert dies sicher öfter als 
man denkt.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob weiß oder schwarz, die seitlich offenen Ausführungen laden zum 
Verstecken ein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.