mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Alternative zu MCP25050 (CAN-IO-Expander)


Autor: Fusedestroyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Von Microchip gibt es einen Can-Bus IO-Expander (MCP 25050).
Das bedeutet in diesem Fall:
- digitale IOs
- analog-Eingänge
- PWM-Ausgänge
Und das Ganze ohne µC, direkt am Can-Bus (abgesehen vom Transceiver)

Kennt jemand einen ähnlichen Chip?

Vielen Dank! Viele Grüße!
Fusedestroyer

Autor: Fusedestroyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chip scheint auch schon abgekündigt zu sein - dann müsste es doch 
irgend einen modernen Ersatz geben...!?!?

Kennt da wirklich niemand was ähnliches?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Abkündigung kann ich auf der Seite von Microchip nicht erkennen.

Warum suchst du eigentlich einen ähnlichen Chip?

Autor: Fusedestroyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm... bei Google hatte ich 2-3 Seiten gefunden, auf denen stand der 
Chip als abgekündigt. Kann es jetzt so auf die Schnelle aber nicht 
finden.

Der Chip scheint auch nicht so einfach zu programmieren zu sein - und 
man findet auch nur sehr wenig (brauchbare) Infos (ich brauche immer 
vernünftige Beipiele ~grins~).
Dann gibt es Leute, die behaupten, dass er nur 1x programmierbar ist. 
Das ist für unsere Anwendung definitiv zu wenig.
http://www.tobiaswegner.de/de/projekte/can-bus-pro...
Deswegen dachte ich an einen ähnlichen Chip...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein in gewisser Hinsicht ähnlicher Chip sind die PIC18F258(0) 
Controller, 28pin mit CAN. Die sind mehrfach programmierbar (von den 
obigen weiss ich es nicht) und universeller. ;-)

Autor: Fusedestroyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein in gewisser Hinsicht ähnlicher Chip sind die PIC18F258(0)

Hmm... ja, das ist ja schon wieder ein kompletter µC. Wollte ich 
eigentlich vermeiden.
Aber wenn schon µC, dann einen Atmel (weil ich hier entsprechend 
ausgestattet bin).

Wenn jemand noch weitere Vorschläge hat, immer her damit!!! :)

Autor: Robert Weber (rweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fusedestroyer wrote:

> Der Chip scheint auch nicht so einfach zu programmieren zu sein - und

Und das auch nur einmal. Aber diese Info muss man bei Microship erstmal 
finden. Argh! Ich bin da boese auf die Nase gefallen....

Autor: Fusedestroyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber diese Info muss man bei Microship erstmal
> finden. Argh! Ich bin da boese auf die Nase gefallen....

Genau! Ich habs auch nur durch Zufall auf einer anderen Seite gelesen. 
Wie gut, dass hier noch niemand tagelang rumprogrammiert hat. Nur die 
Platine hatte ich schon mal von Hand gestrickt... :(

Autor: Schorsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus zusammen!

Sorry, dass ich das Thema nochmal ausgrabe....

Der Link von fusedestroyer ist tot....

Hat jemand inzwischen mal Erfahrungen mit dem MCP25050 gemacht? der wäre 
gut geeignet für mein Projekt eines universellen Sensoradapters.

Gruß

Schorsch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.