mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Jetzt isse da, die Rezession


Autor: Ihr Rezessionsexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Financial Times Deutschland:

"Erstmals seit fünf Jahren
Deutschland stürzt in die Rezession"

http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Erstmals-se...

Südeutsche Zeitung:

"Wirtschaftsabschwung
Deutschland in der Rezession"

http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/wirtschaft/67/328928/text/

Spiegel-Online:

"Deutschland steckt in Rezession"
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,590123,00.html

Hallo Rezession! Duck dich, Rezession! Die Bundesregierung wird dir 
binnen kürzester Zeit den Garaus machen. Steckt zwar noch etwas der Glos 
im Hals, aber im Prinzip ist schon alles durchgemerkelt.

Wer noch Geld hat, bitte JETZT ausgeben!

Autor: Rezessionist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, endlich haben wir die Rezession herbeigeredet. Haltet euch alle 
fest,
0,5% sind ein gaaaaaanz gaaaaaanz herber Rückschlag, an dem die deutsche 
Wirtschaft noch mindestens 25 Jahre zu tun haben wird.

Ganz schwarz alles. Fürchterlich. Ich wandere aus. Nach Polen.

Autor: Ihr Rezessionsexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, endlich haben wir die Rezession herbeigeredet.

Macht nichts!

Ihr Rezessionsexperte empfiehlt: Einfach den AUFSCHWUNG herbeireden!

(und schon fluppt's, oder?)

Autor: sssttata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ihr Rezessionsexperte empfiehlt: Einfach den AUFSCHWUNG herbeireden!

>(und schon fluppt's, oder?)

Warum nicht! Hat ja schon mal funktioniert!

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wird in den Primitiv Medien (RTL, ARD, BILD) sicher keiner mehr 
den Ingenieursmangel gebetsmühlenartig predigen, weil selbst die dümmste 
JOURNAILIE weiss dass dies keiner ihrer Leistungsbezieher mehr glaubt.

Und die Neu - Bachelors sollten besser weiter studieren (Doktor machen, 
Taxi, LKW Führeschein) denn jetzt werden sie sicher ganz ganz schwer 
eine passende Stelle finden.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>AUFSCHWUNG

Ja wo soll sich die Wirtschaft denn hinaufschwingen?
Jeder will Wachstum haben, wohin soll's denn wachsen?
Wie die Zauberbohnenranke in den Himmel?

Das ist nun mal ein begrenzter Prozess, alles ist irgendwann 
ausgewachsen, dann geht's eben nur noch rückwärts oder bergab.

Ich mache mir da keine Sorgen, die schwarzsehende Presse ignoriere ich 
da mal, die wollen eh' nur Aufmerksamkeit erregen um Werbung zu 
verkaufen. Ändern kann ich's eh' nicht, also abwarten und reagieren.

Autor: Ihr Rezessionsexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> die schwarzsehende Presse

das Gegenteil der schwarzsehenden Presse ist die schönredende 
Bundesregierung :)

gez. Ihr Rezessionsexperte, der Begleiter durch die Krise

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach Gottchen....Jammern auf allerhöchstem Niveau.

Benzin ist billiger, Lebensmittel sind billiger usw. hat doch auch 
Vorteile, wenn´s nicht mehr so brummt...

Autor: Graph Kelvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hat doch auch Vorteile, wenn´s nicht mehr so brummt...

Ich kann das 'Brummen' eh nicht mehr ertragen, nur noch Hektik, Stress 
nörgelnde Chefs und Kunden. Mal wieser pünklich Feierabend machen, mal 
durch IKEA schlendern, Durchatmen und Ideen sammeln.

Rezession als Wohlfühlmotor, genau das is es!

Sorge dich nicht, Lebe! Nie wieder Aufschwung!

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Graph Kelvin wrote:
>> hat doch auch Vorteile, wenn´s nicht mehr so brummt...

> Rezession als Wohlfühlmotor, genau das is es!

Jepp. Für mehr Zeitwohlstand! :-)

Autor: Graph Kelvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Mist!
Gerade lese ich auf t-online das die Rezession nur ein Jahr dauern soll.

Man man man, selbst auf die gewohnte 7-Jahre-Rezession kann man sich
nicht mehr verlassen...

Autor: Manisch Rezessiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Quatsch, nix Krise, nix Rezession.
Die Sparkasse hat mir gestern den Kredit für eine Eigentumswohnung 
durchgewinkt. Meine Jahresabschlüsse und BWA liegen denen vor, haben den 
Kredit trotzdem bewilligt, herf, herf, herf...

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Rezession nur ein Jahr dauern soll ...

Keine Panik - der Kapitalismus garantiert Krisen/Rezessionen.
Zwar nicht für alle - aber für die Mehrheit!

Autor: Zardoz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Keine Panik - der Kapitalismus garantiert Krisen/Rezessionen.
> Zwar nicht für alle - aber für die Mehrheit!

Während der Sozialismus die Krise für alle garantiert - aber nur eine.

Nice week,
Zardoz

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Sparkassen wissen im Augenblick eh nicht mehr wohin mit der ganzen 
Kohle, seit der Michel die Kohle aus den Fonds, den Zertifikaten und den 
Aktien auf sein Sparbuch umgeschichtet hat. :)

Autor: Ihr Rezessionsexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach Gottchen....Jammern auf allerhöchstem Niveau.

Träumer!

> Benzin ist billiger, Lebensmittel sind billiger usw. hat doch auch
> Vorteile, wenn´s nicht mehr so brummt...

Das Benzin jetzt deutlich billiger ist verdanken wir dem Ende der 
Spekulation an den Rohstoffmärkten. Und das Lebensmittel jetzt deutlich 
billiger sein sollen, davon habe ich zumindest noch nichts bemerkt.

Wenn Opel hierzulande genau so besch.. wie der Mutterkonzern GM 
darstände, dann gute Nacht Opelaner.

Aber hier werden wir geholfen, die Zeit hat's aufgedröselt:

"Deutschland befindet sich mitten im Abschwung. Was sind die Folgen für 
den Normalbürger? Was kann die Politik dagegen tun? Fünf Fragen und 
Antworten"

http://www.zeit.de/online/2008/47/fragen-zur-rezession

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll das!?
Gestern ist endlich der Aufschwung auch bei mir (unten) angekommen,
und schon soll es wieder vorbei sein?
Das ist unfair... :-(

Autor: Tomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche mir zur zeit eine Stelle. Habe ich während des Recessions die 
schlechtere Chancen für einen Job in Eingebettete Systemen Bereich? (Im 
Hinblick auf Jobverluste im Autoindustrie)

Autor: Wasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich ist es mir Egal ob wir gerade Aufschwung, Rezession oder 
irgendwas dazwischen haben.

Wenn die Rezession so hart ausfällt wie der letzte Aufschwung wird man 
von ihr wohl kaum etwas merken. Kaum drehen wir uns um ist der nächste 
Aufschwung da und nix hat sich verändert.

Autor: Nichts geht mehr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja leider eine "spezielle" Rezession. Um die zu überwinden 
müssten Milliarden ins bedürftige Volk gepumpt werden. Die Amis habens 
vorgemacht. Da herrscht eine ähnliche Problematik von 
ungerechter/schiefer Einkommensverteilung. Aber durch die Kreditvergabe 
konnte das kaschiert werden und sie konnten fleißig konsumieren und zwar 
fast ausschließlich Waren hergestellt aus dem Ausland. Auch Deutschland, 
besonders der Maschinenbau und andere exportorientierte Branchen haben 
profitiert. Und nun herrscht aber langsam Götterdämmerung. Der Konsum 
bricht ein, die Autoindustrie hat es am ehsten zu spüren bekommen. Bald 
wird das auch Investionsgüterhersteller massiv erfassen. Folge: Mehr 
Arbeitslose, sinkende Steuereinnahmen, mehr Ausgaben. Das ganze ist ein 
Dominoeffekt. Momentan wird der Staat bzw. die Allgemeinheit als Bürger 
als neuer Kreditnehmer benutzt. Das wird evtl. kurzzeitig helfen aber am 
Ende wird die steigende Zinslast den Staat handlungsunfähig machen 
(zahlen ja heute schon afaik 70 Mrd. an Zinsen jedes Jahr). Das Geld 
wird nach oben gepumpt, dabei wäre es in Bildung etc. wesentlich besser 
angelegt. Der Staat bzw. dem Gemeinwesen wird exponentiell der 
Handlungsspielraum eingeengt. Ich bin mal gespannt, ob sich dieses Mal 
noch einmal der Crash/Systemzusammnebruch bzw. Staatsbankrotte abwenden 
lassen. Das ganze ist schon ziemlich abgewirtschaftet. Überhaupt ein 
Wunder wie lange das System schon durchhält, wenn man mal in die 
Geschichte zurückblickt hat es doch schon immer in recht regelmäßigen 
Abständen "gerumst und gebumst". Das System an sich ist instabil, da 
kein wirklicher Kreislauf herrscht. Immer sammelt sich nach einiger Zeit 
enormes Vermögen auf bei Wenigen auf der einen Seite, und Schulden bei 
Vielen auf der anderen bis nichts mehr geht. Dann gibt es einen Reset 
und manchmal noch vorher ein ordentliches Feuerwerk. Und mir schwant, 
dass wir wieder in Kürze (spätestens in 5 Jahren) vor einem Reset 
stehen. Ich sage lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne 
Ende.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nichts geht mehr (Gast)
Hoffe und gehe davon aus, dass du unrecht behalten wirst... dein 
soganannter reset, würde die politischen systeme noch mehr 
destabilisieren, was irgendwann unwiederruflich in einem grossen Krieg 
enden wird.... (die letzte vergleichbare kriese war 1929, wer kam da 
einige jahre später an die macht? (p.p.s. natürlich würde diese nicht 
mehr von D. ausgehen))

wenn die rezession jetzt kleingeredet wird, gar positiv betrachtet wird 
(benzinpreise, etc) ist das doch etwas sehr kurzsichtig, das dicke ende 
kommt noch, den erstens ist europa den amis um 6 monate hinterher, und 
auch die amis sind lange nicht am tiefpunkt...
Gerade die halbleiterindustrie ist derb am serbeln, da kommt noch 
einiges...

man bedenke, der einfache bürger wird sich der kriese nicht entziehen 
können...

nur so zum nachdenken, wie das da punkto kriese wirklich was vorhanden 
ist:
http://www.boerse-go.de/news/archiv.php?idc=2

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man mal in die Vergangenheit blickt, dann wird klar dass "das 
System" bis heute stetig verbessert wurde, und die Frequenz und 
Amplitude der "Rummse" abgenommen hat. Und so kann es meinetwegen auch 
weitergehen, mit kleinen, inkrementellen Verbesserungen, denn das ach so 
schlechte Grundprinzip funktioniert komischerweise besser als alles 
andere was bisher sonst so ausprobiert wurde. Wenn mir jemand einen 
Umsturz auf sein angeblich so tolles, aber rein auf dem Papier 
entworfenes Alternativsystem vorschlaegt, dann muss ich sagen, "nein 
danke".

Autor: Nichts geht mehr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Alternativssystem redet ja keiner. Aber irgendwie müssen die 
Schulden und die Guthaben gelöscht werden, weil sich das System sonst 
die Luft zum Atmen abschnürt. Danach kann es ja weiter gehen wie bisher 
bis zum nächsten Reset. Ist wie bei einem zugemüllten Windows, 
irgendwann Delete oder gleich Format.
Man könnte vielleicht diesmal mal ohne Krieg reseten. An einen neuen 
Weltkrieg glaube ich nicht. Nutzen der Weltkriege war ja, dass Vieles in 
Schutt und Asche lag, der Aufbau brachte Wachstum ohne Ende.
Aber das geben die heutigen Ressourcen nicht mehr her. Aber kleinere 
Kriege gibts trotzdem. Man sieht ja gerade, dass Afrika jetzt im 
Mittelpunkt steht. Da versucht sich jede Nation militärisch in Stellung 
zu bringen, aber nicht um die Menschenrechte zu schützen sondern die 
Ressourcen zu sichern. Speziell wenn der Handel der Rohstoffe durch 
"Währungsveränderungen und andere Gegebenheiten" nicht mehr wie gewohnt 
ablaufen kann, muss man die Quellen militärisch kontrollieren, ansonsten 
ist auch Deutschland schnell von Rohstoffen abgeschnitten und die 
Industrie kommt zum Erliegen. Die EU hat vor dieser Rohstoffproblematik 
vor Kurzem gewarnt. Und man versucht ja jetzt schon die Leute in 
Stimmung für militärische Interventionen zu bringen, schließlich gibt es 
da ja neuerdings viele Piraten. Und im Kongo waren Unruhen auch stets 
willkommen bzw. wurden gefördert, denn das hat die Rohstoffpreise schön 
unten gehalten.

Autor: inform (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>willkommen bzw. wurden gefördert, denn das hat die Rohstoffpreise schön
>unten gehalten

was soll das

Autor: wisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was soll das

die inflation der letzten jahrzehnte maskieren natürlich

Autor: Manisch Rezessiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber irgendwie müssen die Schulden und die Guthaben gelöscht werden,
> weil sich das System sonst die Luft zum Atmen abschnürt.

Ich würde das mal so definieren:
Die Kollegen Amis müssen endlich mal wieder arbeiten gehen und ihre 
Grundstücke, Papphäuser, SUV und sonstigen schlechten Autos sowie ihre 
Kreditkartenrechnungen ehrlich abbezahlen. Nur so, um den Anfang zu 
machen.

Der ganze Mist konnt doch nicht von ungefähr, sondern wurde doch wohl 
u.a. durch die maßlose Gier der Masse wesentlich gestützt.

Autor: Marx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Kollegen Amis müssen endlich mal wieder arbeiten gehen und ihre
Funktioniert aber nur, wenn Arbeit da ist. Die wurde aber leider in den
letzten 15 Jahren fast vollständig nach Asien exportiert.

Der Reichtum einer Nation definiert sich nur dadurch, etwas aus dem 
Boden zu holen, etwas damit zu machen und es teuer außer Landes zu 
verkaufen.

Ein Land aus Friseuren und Schuheputzern ist ein armes Land.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Graph Kelvin wrote:
> Rezession als Wohlfühlmotor, genau das is es!
>
> Sorge dich nicht, Lebe! Nie wieder Aufschwung!

;-)
Aber prinzipiell hast Du Recht. Es gibt kein ewiges Wachstum.

Außerdem schneit es ab morgen - da kann man sich dann schön bei einer 
Tasse guten Tees und ein paar leckeren Pralinen zurücklehnen und die 
Winterlandschaft genießen.

Einmal ist der Euro zu hoch, dann wieder zu niedrig.
Mir isses jetzt eigentlich gerade mal egal.

Wichtig ist nur eins: dass der Dax schön einbricht ;-)

Chris

Autor: Manisch Rezessiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und ein paar leckeren Pralinen

Du hast Gewichtsprobleme und sollst nicht soviel fressen, lieber Chris!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wichtig ist nur eins: dass der Dax schön einbricht ;-)

Kriminelle Mardertiere?
Jetzt weiß ich, warum der immer 'ne Maske trägt! :)

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manisch Rezessiver wrote:
>> und ein paar leckeren Pralinen
>
> Du hast Gewichtsprobleme und sollst nicht soviel fressen, lieber Chris!

Nein, nicht mehr :-)

Außerdem ist es alles eine Sache des Maßes!

Chris mit 32er Bundweite

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wichtig ist nur eins: dass der Dax schön einbricht ;-)

Kriminelle Mardertiere?
Jetzt weiß ich, warum der immer 'ne Maske trägt! :)


Lange nicht so gelacht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.