mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Türklingeln erkennen (Bus abhören oder akustische/optische Erkennung)


Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe das Problem, dass in meiner Mietwohnung die Gegensprechanlage 
im Flur hängt, und dass man sie im Wohnzimmer (2 Türen weiter) nicht 
mehr hören kann, wenn Musik läuft oder der Fernseher an ist.

Die Gegensprechanlage stammt von Gira und gehört offenbar zum System 55. 
Wenn jemand an der Tür klingelt, dann ertönt ein Signal (wie 
Telefon-Klingeln), und eine LED leuchtet auf.
Ich habe die Gegensprechanlage mal abmontiert, und geschaut, wie sie 
angeschlossen ist. 2 Drähte dienen offenbar der Stromversorgung und 2 
Drähte sind für den Datenbus. An den Datenbus könnte ich mich 
"anklemmen", an den Lautsprecher oder die LED leider nicht, weil das ein 
geschlossenes Modul ist, das ich nicht auseinandernehmen kann.

Frage: Wie docke ich mich da am besten an?

Ich möchte erkennen, ob es an der Tür klingelt, und dann dieses Signal 
mithilfe eines Mikrocontrollers und einer Funk-Verbindung ins Wohnzimmer 
transportieren.


Wie erkenne ich am besten/einfachsten, ob es klingelt? Ich habe mir 
schon Gedanken über verschiedene Möglichkeiten gemacht:

1. Abhören des Gira Buses.
2. Sensorisch feststellen, ob die LED leuchtet.
3. Sensorisch das Klingeln feststellen.

Zu 1: Das wäre sicher die beste, zuverlässigste und eleganteste Lösung, 
die Frage ist nur: Ist das möglich, oder ist der Bus irgendwie 
verschlüsselt oder sonstwie abgesichert? Wie komplizert wäre dieser 
Ansatz?

Zu 2: Die wahrscheinlich einfachste Variante. Ist aber sicherlich nicht 
besonders schön, und vielleicht auch störanfällig durch anderes Licht. 
Ich hätte da eventuell an einen Farbfilter (für die orangene LED) und 
eine Fotodiode gedacht. Was haltet ihr davon?

Zu 3. Es scheint relativ kompliziert zu sein, das Klingelsignal zu 
erkennen. Aber man könnte ja auch einfach so davon ausgehen, dass eine 
gewisse Lautstärke im Flur bedeutet, dass es klingelt. Da könnte man 
dann also so etwas wie einen Klatschschalter verwenden.


Habt ihr noch anderen Ideen? Könnt ihr mir Tipps zur Umsetzung geben?
Besonders über Vorschläge zu Idee 1 wäre ich sehr dankbar, da konnte ich 
bisher gar nichts finden.

Danke!

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Variante 4
Vom Elektriker deines Vertrauens ein zweites Türtelefon im Wohnzimmer 
installieren lassen

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja bei vielen Geräten ist unter der Abdeckung nen kleiner Poti für die 
Lautstärke des Schonmal versucht

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex: Der dann die Wände bis ins Wohnzimmer aufstemmt, oder eine 
Funklösung für hohe dreistellige Euro-Beträge einbaut?

@K. J.: Ja, die Lautstärke lässt sich verstellen. Zwar nicht durch einen 
Poti, sondern elektronisch über eine bestimmte Tastenkombination. Es ist 
leider immer noch deutlich zu leise.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die led anzapfen, damit optokoppler treiben, der dann den funksender 
einer funkklingel triggert - funkklingel mit batterie oder netzteil ins 
wozi - so hab ich es bei meiner omma auch gemacht und die freut sich 
(zumal sie den empfänger auch zum bügeln in den keller mitnehmen kann, 
beim abstecken vom netz werden die internen batterien aktiv) :)

Klaus.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine weitere Idee:

Es wäre doch möglich, die Stromstärke und damit die Leistungsaufnahme 
der Wohnungsstation zu messen.

Wenn sie klingelt und die LED leuchtet, dann müsste sie doch etwas mehr 
Strom ziehen, oder nicht?

Autor: Skua C:\> (skua)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Babÿphon daneben hängen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.