mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik H&B HArtmann und Braun Digavi (Oldtimer)


Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgendes:

Ich habe hier ein nicht nur wunderschönes, sondern auch Top erhaltenes 
Digavi Meßgerät mit DC-Einschub (µA, mA, mV, V) hier in meiner Sammlung.
Was ich nun aus Interesse einmal wissen wollte, ob jemand ne Ahnung hat 
was son Ding noch Wert ist?
(Ob ich es verkaufen möchte weiß ich noch nicht. Es ist einerseits zwar 
ein tolles Gerät, was man gerne in seiner Sammlung hat, andererseit ist 
es auch fast zu Schade sowas nur rumliegen zu haben, zumal es so Genau 
ist...)

Die Anzeige besteht aus Nixie Röhren. Das Ganze wird über 220V 
betrieben.

Das Gerät mißt auch erstaunlich genau (Meßwerte verglichen mit nem 
modernen Fluke)

es ist übrigens so eins da:
http://www.alte-messtechnik.de/hub/digital/digavi.htm

...nur mit einem anderen Einschub.

Danke schonmal für Antworten..

Gruß Christoph

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was son Ding noch Wert ist?

.. technisch: genau soviel wie die Tageszeitung von vorgestern
.. idiell   : wenn der Klotz Dich im Keller nicht stört, hebs auf!

Autor: Chris W. (squid1356)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus wrote:
>>was son Ding noch Wert ist?
>
> .. technisch: genau soviel wie die Tageszeitung von vorgestern
na das ist mir auch klar. technik von vorvorgestern.

> .. idiell   : wenn der Klotz Dich im Keller nicht stört, hebs auf!
eben das wollte ich mal wissen.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ui, so etwas ähnliches habe ich auch noch im Keller, von Metrawatt (MW).
Ist so groß wie ein 19"-Einschub, auch mit Nixie, hat eigene 
4mm-Eingänge für Strom (sogar nA-Einstellung), Spannung und Widerstand. 
Der Messbereich ist zum einen mit Schiebeschaltern, zum anderen mit 
riesen Drucktastern umschaltbar.
Muss mal schauen, wie das Teil heißt.

Leider ist es mir in meinem damaligen jugendlichen Leichtsinn 
kaputtgegangen: an unserem Telefunken-Farbfernseher (der mit den 5 
Röhren) der grünen Hochspannungskaskade zu nahe gekommen (mich 
faszinierte, wie durch die hohe Spannung der abgelagerte Staub 
"aufgesaugt" wurde, wenn man mit einer Leitung (die war leider mit dem 
MW verbnunden) in die Nähe kommt), ein lauter Knall, TV ging noch, aber 
das MW nicht mehr (für den Strombereich ist hinten eine 
Spezial-Schmelzsicherung mit 1kV drin (hat aber nicht ausgereicht).


Von H&B sind noch einige Elavi-2, Elavi-3 (die mit dem ultraschnellen 
Magnetschalter) und Multavi-5 (alle mit Torsionsbandaufhängung) 
vorhanden.

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönes Teil.
Ich habe 1969 als Azubi in der Abteilung gearbeitet, in der die ersten 
Muster montiert wurden. An den Geräten selbst durfte ich (leider) nicht 
schrauben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.