mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blei-Fliess-Akkus laden.


Autor: Teli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wie könnte man am besten drei 12V Akkuzellen laden? Lieber Parallel an 
12V oder in Reihe an 40V?
Gruss Teli

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt wie immer darauf an. Und zwar darauf wie du sie einsetzt.

Wenn die Akkus in Serie oder Parallel entladen werden kann man sie zu 
einem Akkupack zusammenfassen. Dabei ist es sinnvoll die Akkus zu 
selektieren und zueinander passende zu wählen. Sonst wird der 
"schwächste" überlastet und fällt vorzeitig aus.

Am besten wäre natürlich sie einzeln zu laden mit einem geeigneten 
Ladeverfahren. Wenn man dann noch bei der Entladung jeden einzeln gegen 
Tiefentladung sichert erreicht man sicher eine hohe Lebensdauer.

Von serieller Schaltung (ohne Zusatzmaßnahmen) ist bei 
Blei-Akkumulatoren abzuraten, da die Kapazitäten selbst hochwertiger 
neuer Akkus eine nennenswerte Streuung aufweisen. Das führt dazu, dass 
Akkus mit geringerer gegenüber denen mit höherer Kapazität überladen 
werden und eher ausfallen. Man kann natürlich mit entsprechendem Aufwand 
seine Akkus schützen (z.B. Einzelzellenüberwachung, Selektion) ist nur 
die Frage ob sich das lohnt. Eine Zelle eines Bleiakkus hat auch nur 
"2V" und die werden dann seriell geschaltet um einen 12V-Akku zu 
ergeben, dort kann man aber davon ausgehen dass die Zellen aufgrund der 
Fertigung schon gut zueinander passen.

Wenn sie schon gemeinsam geladen werden müssen dann besser parallel. 
Dabei kann sich der Ladezustand der Akkus gegenseitig in gewissem Rahmen 
ausgleichen. Das sollten dann aber auch Akkus gleichen Typs und Zustands 
(Alterung, Ladung) sein. Es versteht sich hoffentlich von selbst, dass 
man nicht einen Alten und Neuen oder Vollen und Leeren zusammen 
schaltet.

Wenn du es noch genauer wissen willst schau mal das an:
- Grundlagen der Bleibatterie (Haupt- und Nebenreaktinen, verschlossenen 
Batterie, Alterung)
- In Serie geschaltete Zellen (Grundlagen und Problematik)
- Parallel geschaltete Zellen (Grundlagen und Problematik)

Alles unter:
http://www.basytec.com/literatur.htm

Im Grunde kann man sagen, wenn du sie nicht ausgerechnet in Reihe oder 
Parallel schalten musst zum entladen, tu ihnen was gutes und lade sie 
einzeln. Wenn es zum entladen sowieso Reihen- oder Parallelschaltung 
sein muss, dann kümmer dich darum sie richtig zu einem entsprechenden 
Pack zusammenzustellen. Die Anforderung an Lebensdauer und Qualität des 
Packs bestimmen dann den Aufand der sich lohnt...

Gruss
Simon

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.