mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DOG-M LCD Pegel unsauber Kabellänge?


Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen...

Hab ein Problem mit einer Schaltung.
Die Pegel der Datenleitungen zum DOG-M LCD sehen sehr unsauber aus.
Dadurch kommt das Display teilweise nicht in Gang. Manchmal funktioniert 
es aber.
Das komische ist das die R/W und RS Pegel recht gut aussehen.
Hier mal paar Bilder von den Pegeln.

http://img238.imageshack.us/img238/2774/datavp9.jpg
http://img48.imageshack.us/img48/6198/rsax8.jpg

und hier noch die Kabellänge
http://img239.imageshack.us/img239/5435/151120081581uv6.jpg

Ich habe schon von einem Kollegen ein Stück CAT7 S/STP bekommen.
Vorher hab ich es nur mit einem 9pol Sub-D Kabel versucht.
Da war das Problem aber noch schlimmer.

Woran kann das liegen?

Hatte von euch schon mal jemand das selbe Problem?

Grüße Alfred

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ja einige Impulse ok sind, kann da nur ein anderes Signal 
reinquatschen.
Versuch mal ein Flachbandkabel, wenn möglich jede 2. Ader auf Masse.

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ok Flachband hab ich schon versucht. Ein kurzes ca 10cm. Da sehen 
die Pegel zwar nicht ganz so schlimm aus aber immer noch nicht gut.

Mit "reinquatschen" meinst du, dass eine Leitung die daneben liegt 
Störimpulse überlagert?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist eindeutig zu lang.

Mach das mal so:
>Versuch mal ein Flachbandkabel, wenn möglich jede 2. Ader auf Masse.

Also eine Seite des Flachbandkabel-Steckers mit Signalen belegen, die 
andere Seite je zur Hälfe mit Masse und Betriebsspannng. Ub und GND gut 
mit Kondensatoren blocken.

Also etwa so wie in Anhang zu sehen ist.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches der Scope-Bilder gehört zu welcher Leitung?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also etwa so wie in Anhang zu sehen ist.

Hier isser nun

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mach das mal so:
>>Versuch mal ein Flachbandkabel, wenn möglich jede 2. Ader auf Masse.
>
> Also eine Seite des Flachbandkabel-Steckers mit Signalen belegen, die
> andere Seite je zur Hälfe mit Masse und Betriebsspannng. Ub und GND gut
> mit Kondensatoren blocken.

Ich habe leider nur 10pol Flachbandkabel.

>Welches der Scope-Bilder gehört zu welcher Leitung?

Datenleitung: http://img238.imageshack.us/img238/2774/datavp9.jpg
RS oder R/W: http://img48.imageshack.us/img48/6198/rsax8.jpg

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann mess mal die Signale an der Platine mit und ohne Kabel.

PS wir haben hier 0,6m FBL zwischen Controller und Display/Tastatur, 
aber mit Schmitt-Trigern und RC-Gliedern 470 Ohm/470pF.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von den EA-Dogs kenne ich nur den Typ, der auch seriell betrieben werden 
kann. Dann sind alle Leitungen unidirektional. Und beim HD44780 
Interface kann man mit R/W=0 und festen Delays ebenfalls unidirektional 
arbeiten. Dann ist einfache Serienterminierung für die flankenkritischen 
Leitungen einsetzbar.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann es sein, dass sich bei den Datenleitungen beide Seiten gegenseitig 
anbrüllen, d.h. beide Seiten die Leitungen treiben? Nach Längenproblem 
sieht das in dem Zeitbereich nicht aus.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann es sein, dass sich bei den Datenleitungen beide Seiten gegenseitig
anbrüllen, d.h. beide Seiten die Leitungen treiben? Nach Längenproblem
sieht das in dem Zeitbereich nicht aus.

Hab ich ja auch schon vermutet, aber das Display hat keinen Ausgang. Der 
Fehler muss also woanders liegen.

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. wrote:
> Kann es sein, dass sich bei den Datenleitungen beide Seiten gegenseitig
> anbrüllen, d.h. beide Seiten die Leitungen treiben? Nach Längenproblem
> sieht das in dem Zeitbereich nicht aus.

wie könnte so etwas auftreten? Schlechtes Timing? Read/Write wird 
benutzt... brauch ich aber eigentlich nicht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos EA Dog: Wenn es eine E(Takt) Leitung gibt: Das ist die einzige 
wirklich kritische Leitung. Wie sieht die aus? Und zwar die Flanken, 
d.h. bei beispielsweise 20ns/Teilung.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alfred Q. wrote:

> wie könnte so etwas auftreten?

Indem der Controller die Datenleitungen auf Ausgang gesetzt hat, aber 
mit R/W=1 das Display lesend anspricht. Software-Fehler. Dafür spricht 
nämlich, dass es nur bei Dx auftritt, und auch dort nicht immer.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Apropos EA Dog: Wenn es eine E(Takt) Leitung gibt:

Gibt's nicht.

> Indem der Controller die Datenleitungen auf Ausgang gesetzt hat, aber
mit R/W=1 das Display lesend anspricht.

Das Display hat keinen Ausgang (siehe oben).

@ Alfred:
Mal gemessen mit/ohne Kabel ?

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube A. K. hat recht.

Ich habe die lcd lib von P. Fleury für das EA DOG angepasst. Die nutzt 
aber das Lesen und Schreiben beim LCD. Wenn ich das LCD nicht an den 
Port stecke wackelt nur eine Leitung. Die anderen bleiben stumm.

Ich versuch die lib mal so anzupassen das sie nur schreibend 
funktioniert.

Oder hat jemand zufällig eine funktionierende?

Trotzdem schon mal vielen Danke.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du das Display liest, schreibst du gleichzeitig Schrott rein. Gibt 
also Murks.
Aber das erklärt noch nicht den Müll auf der Datenleitung, das Display 
hat doch gar keinen Dout ???

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre mal nützlich, Schaltung und Typ des Displays zu kennen. Denn EA 
DOGs gibt es diverse durchaus verschiedene Typen.

Und wenn es diejenige Fleury-Lib ist, die auch auch schon verwendet hab, 
dann gibt es entweder eine E Leitung, oder die Lib passt nicht zum 
Display.

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab jetzt die Lesebefehle ausgeschaltet. Die Pegel sehen jetzt 
sauber aus.

Es kommt aber nur noch Schrott aufm Display :)

Muss das Timing wohl noch bissel anpassen.

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Layout

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du alle nötigen Leitungen zum Display als Ausgang geschaltet?

Ich betreibe die Teile mit 4MHz per SPI mit ca. 10cm Kabel und hatte 
noch keine Probleme.

Evtl. mal die Taktrate 'runtersetzen?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also doch E Signal. Ist das einzige dessen Flanken kritisch sind, also 
ist bei Leitung ab 20-30cm ein 100 Ohm Serienwiderstand direkt am 
Ausgang des Controllers kein Fehler, um Signalstörung durch Reflexionen 
zu vermeiden. Kostet ja nicht viel,

Wenn vom Display gelesen wird, dann sollte bei allen Displays mit 
HD44780 Interface, also auch hier, die unbenutzte Hälfte vom Datenbus 
offen bleiben! Die hat nämlich die gleiche Richtung wie die andere 
Hälfte, und überleg mal, was beim Lesen passiert wenn da VCC dran hängt. 
Und keine sorge wg. offener Leitungen, da sind deswegen schwache Pullups 
drin.

Autor: Alfred Q. (higedigdag)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Ich muss nur erstmal die LCD Lib wieder in Gang bekommen :)

Dann werd ich das mit dem langen Kabel nochmal testen.

Danke ;) und schönen Abend noch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.