mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Frequenz und Lautstärke messen


Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eine kurze Frage, ob das, was ich glaube zu wissen, richtig ist:

Wenn ich mit einem Mikrofon einen Schall messe, erhalte ich eine "Welle" 
in der Form, das die Spannung am Mikrofon zu- und abnimmt (im zeitlichen 
Verlauf).

Wie lässt sich die Lautstärke feststellen?
Die Lautstärke ist die Amplitude der "Spannungswelle" aus dem Mikrofon.

Wie lässt sich die Frequenz feststellen?
Die Frequenz ist der Abstand zwischen zwei Amplituden.

RIchtig?


Danke,
Mark

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Beides.

Autor: lukas wögerbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei welcher lautstärke hört der mensch am besten?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
555nm ;-)









Nein das war das sehen... Bei ca. 2000Khz

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OOBS... 2Khz  lol

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich richtig, strenggenommen nützt dir das aber nur was, wenn 
die Wellenform sinusförmig ist. In allen anderen Wellenformen hat es 
Oberschwingungen, es sind also mehrere Frequenzen vermischt. Und je nach 
Wellenform kann man dann auch nicht mehr so einfach aus der Amplidute 
auf die Lautstärke schliessen.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Bildchen zur Aussage von "mr.chip".
Der Pegel ist mehr als 4dB unterschiedlich, es hört sich jedoch gleich 
laut an und klingt auch gleich.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Link zum Thema Wahrnemung von Schall durch den Menschen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schalldruckpegel

Autor: HildeK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie lässt sich die Frequenz feststellen?
>Die Frequenz ist der Abstand zwischen zwei Amplituden.
Ja, fast richtig - beim Sinus zwischen zwei Amplitudenspitzen gemessen 
ergibt die Periodendauer. Der Kehrwehrt ist die Frequenz.
Aber wie willst du aus einem Schallereignis die richtigen Spitzenwerte 
herausfinden. Welche nimmst du, wenn du den Ausschnitt aus einem 
normalen Musikstück anschaust. Siehe Anhang, ca 15ms.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.