mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs variablen deklaration


Autor: kirby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo leute

wäre nett wenn jemand rat weiss. nun zum problem:
//Globals
static volatile uint16_t Sec;
.
.
.

SIGNAL(SIG_OVERFLOW1)            // handler for tcnt1 overflow
interrupt
{
    PORTB ^= (_BV(PINB0) | _BV(PINB1)  ); //toggle bits
  Sec++;
  if(Sec == 60)
  {
    Sec = 0;
    Min++;
  }
  if(Cls == 1)
    Dauer++;
  if(Sec == 5)
    PORTD|= _BV(PIND6);
  if(Sec == 10)
    PORTD&= _BV(PIND6); //clear bit PIND6


    TCNT1 = TIMER_1_CNT;         // reset counter to get this interrupt
again
}

folgendes phaenomen ereignet sich. wenn 5 sec vorbei sind schaltet er
brav  die led an, wenn 10 sec vorbei sind gehen auf einmal  von PORTB
zwei leds an die auf PINB2 +3 liegen. das ganze läuft auf einem atmel
AT90S2313


hier noch die timer init:
    TCCR1A = 0x00;               // disable PWM and Compare Output
Mode
    TCCR1B = TMC16_CK1024;       // use CLK/1024 prescale value
    TCNT1  = TIMER_1_CNT         // reset TCNT1 high/low byte
    TIMSK  = _BV(TOIE1);         // enable TCNT1 overflow,bit 8 set on
1

und dann natürlich sei().

wäre nett wenn jemand rat wüsste

thx


kirby

Autor: kirby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi ,

ich habe das problem erkannt
es lag nicht an der variablen deklaration sondern am clearen von dem
bit, ich hatte vergessen das bit zu invertieren bevor ich es  verunde.
oh mannnnnnn

also &=~
anstatt &=

trotzdem thx


kirby

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens: `volatile' Variablen werden wirklich in keiner Weise
optimiert.

Wenn Du `Sec' nur innerhalb des Interrupthandlers brauchst,
deklariere
die Variable besser nicht volatile, sondern static innerhalb dieser
Funktion.

Wenn Du sie auch extern brauchst, ist sowas besser:

static volatile uint16_t Sec;
...
SIGNAL(...)
{
  uint16_t localsec = Sec;

  if (++localsec == 60)
    ...

  ...
  Sec = localsec;
}

Auf diese Weise wird der Zugriff auf Sec, dessen Optimierung dem
Compiler untersagt ist, nur zweimal gemacht, alles andere darf der
Compiler lokal in Registern optimieren.

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung zu Jörgs Programm:

... und auch wenn der C-Code 2 Zeilen länger ist: der resultierende
Code wird deswegen höchstens kürzer, aber nie länger werden, das diese
Aktionen der Compiler in jedem Fall machen muss.

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.