mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Filterentwurf


Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei eine Filterbank zu entwerfen mit dem AAD Programm. 
bei dem Filterentwurf stelle ich fest, dass man zwischen ein T Struktur 
oder Pi Struktur zu entscheiden hast. meine Frage . welche Unterschied 
gibt es zwischen Pi Struktur und T Struktur?

Danke im voraus für die Hilfe

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der unterschied ist der Aufbau (Pi und T beschreiben die Form). Siehe 
auch 
http://www.radio-electronics.com/info/circuits/lc_...

Je nach Anwendungfall kann das eine oder das andere besser sein (z.B. 
die Bauteildimensionierung, insbesondere wenn du mit pF und nH 
arbeitest, die mit Leiterbahnen realisiert werden.

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
T und Pi sind aequivalent, Man nimmt jeweils die Struktur mit den 
passenderen Werten.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

was meinen Sie mit passenden werten, gibt es eine Struktur die zu 
empfehlen ist.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anton wrote:

> was meinen Sie mit passenden werten

Werte, die du in deiner Umgebung sinnvoll realisieren kannst.

Was deine Umgebung ist und was dort ,,passend'' sein kann, das musst
du in erster Linie selbst wissen -- du hast uns nichts davon verraten.
Das kann die Möglichkeit der Benutzung einer vorgegebenen Spule sein,
das können vorgegebene Kondensatoren sein (weil man zum Beispiel für
ein Leistungsfilter nur einige wenige Hochspannungskondensatoren
verfügbar hat), es können Kondensatoren in der Abstufung einer
bestimmten E-Reihe sein, es können mechanische Dimensionen die Größe
der möglichen Spule(n) bestimmen -- vieles ist da denkbar.  Solange du
nicht beschreibst, was du außer einem theoretischen Entwurf mit dem
Filter am Ende bezweckst, wird man dir da schlecht raten können.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spulenarmes Design wäre ein Kriterium. Oder man  will Hochpass und 
Tiefpass zu einer Frequenzweiche parallelschalten, dann darf das jeweils 
andere Filter keinen Kurzschluss darstellen, sondern einen Leerlauf. Der 
Tiefpass muss mit einem Serien-L beginnen, der Hochpass mit Serien-C, 
also am gemeinsamen Anschluss jeweils T-Schaltung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.