mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie 0-5V PWM Signal auf 0-10V ändern?


Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich bin leider noch einer der µC-Einsteiger, und hab da mal eine Frage, 
vielleicht hat ja jemand ne gute Idee!

Ich bin grad dabei für eine eigenbau Windkraftanlage die 
Erregerspannungs-regelung für den Generator zu entwickeln. Das was man 
so ferig kaufen kann ist mal wieder nicht gut genug; ))

Ich brauche am Generator abhängig von der Drehzahl unterschiedliche 
Erregerspannungen und die werden über einen Atmega 8 berechnet.
Soweit die Vorgeschichte.....

Ich erzeuge mittels PWM an meinem AVR ein entsprechendes 0-5V 
Ausgangssignal. Soweit ganz gut,aber mein "Leistungsteil" der die 
eigentliche Erregerspannung mit der ausreichenden Stromstärke erzeugt 
ist ein feriges Bauteil von Reichelt und benötigt ein Eingangssignal von 
0-10 V.

Nun zu meiner Frage: wie erzeuge ich aus meinen 0-5V ein 0-10V 
Ausgangssignal? Die Auflösung meines 0-5V signals ist ausreichend, so 
dass es mir reichen würde, das Signal einfach "aufzuweiten" blos wie?

Irgendwie muss dieses Problem doch "standart" sein hab ich gedacht, 
finde da aber leider nichts brauchbares zu..
Wäre nett wenn mir da jemand helfen könnte!

Schönen Dank und Gruß aus Norddeutschland
Gerd

Autor: PeterL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Operationsverstärker Verstärkung x2

Autor: Husti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistor

Autor: Moppat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auch einen Transistor nehmen, und mit dem dann einfach die 10V 
durchschalten.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich erzeuge mittels PWM an meinem AVR ein entsprechendes 0-5V
>Ausgangssignal. Soweit ganz gut,aber mein "Leistungsteil" der die
>eigentliche Erregerspannung mit der ausreichenden Stromstärke erzeugt
>ist ein feriges Bauteil von Reichelt und benötigt ein Eingangssignal von
>0-10 V.

Schmeiss das Bauteil raus und geh direkt mit der PWM über einen 
geeigneten Transistor auf die Spule.

Autor: Elektrolyt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistor, Basiswiderstand und 10V, dann haste einen 10V schalter...

Autor: Stefan KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Was du brauchst heißt Spannungswandler. Das funktioniert ganz einfach 
mit 2 Transistoren und 3 Widerständer.

Der ATMega8 steuert über seinen PWM Ausgang einen NPN Transistor an. An 
die Basis den ersten Widerstand als Vorwiderstand einbauen (Typisch 
10k).
Der Emitter des NPN Tr. gegen GND.
Für den 10V Zweig brauchst du jetzt Transistor Nummer 2, einen PNP 
Transistor. An den Emitter die 10V und zwischen Emitter und Basis den 2. 
Widerstand (Typisch 100k). Der Collector ist dann der Ausgang mit für 
dein 10V PWM. Der 3. Widerstand (Typisch 10k) verbindet nun die Basis 
des PNP mit dem Collector des NPN Tr.

Im Prinzip fetig. Je nach Strombedarf müssen die Transistoren 
dimensioniert werden, bzw. auch die Widerstandswerte angepasst werden.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd,

ich glaube , was du suchst ist ein PWM -> Analog Wandler.
Wird z.B. bei FU's häufig verwendet.

Im Anhang findest du eine Schaltung die das macht.

Gruss Gerhard

Autor: gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Danke für die Antworten!

Die Spannung über einen Transistor zu schalten hab ich auch schon 
gedacht, bietet sich vielleicht sogar an, da ich zufällig auf der 
Platine sowieso schon 10V habe.. was für ein Transistor empfiehlt sich 
denn da? Wenn ich damit nur die Eingangsspannung zu meinem 
"Leistungsteil" generiere braucht der ja nicht viel Strom abkönnen.


Die Idee mit dem PWM Signal sofort meine Erregerspannung zu erzeugen hat 
natürlich auch einen Reiz.(weniger Bauteile und erheblich günsitger..)
Laut Datenblatt benötige ich eine Erregerspannung von 0-36V bei max 
1,5A. Diese Spannung speist aber eine Induktive Last (im Prinzip einen 
Elektromagneten..)

Zur Zeit hatte ich geplant dieses Teil von Reichelt zu verwenden:

www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=C39;GROUPID=3299;ARTICLE=63390;STA 
RT=0;SORT=preis;OFFSET=16;SID=32KisajqwQASAAAErjWu8a5ef9a9dbc49c5294ad89 
7ec3e4e446c

Hat vielleicht jemand einen Schaltplan wie man diese Schaltung aufbauen 
könnte? Welcher Transistor verträgt denn 36V bei 1,5A? ich hab leider 
bei den Transistortypen nicht so den Druchblick...; (


Danke und Gruß
gerd


PS: Op ist natürlich auch ne Möglichkeit, aber hier ist ein Transistor 
glaub ich einfacher..

Autor: Stefan KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mußte mal bei Farnell schauen, die haben immer gute Übersichten im 
Katalog.

Stichwort: Leistungstransistor

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Welcher Transistor verträgt denn 36V bei 1,5A? ich hab leider
>bei den Transistortypen nicht so den Druchblick...; (

Das kann so ziemlich jeder...
N-Kanal: IRFZ44N, IRLR7833,..
P-Kanal: IRFR9024N,..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.