mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schüler"streik"


Autor: Hurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gestern kam ein interessanter Bericht in Spiegel-TV. Es gab ja diesen 
bundesweiten Schülerstreik für bessere Bildung. Dass es damit nur eine 
handvoll Teilnehmer ernst meinten und der große Rest einfach froh war, 
erlaubterweise blau zu machen und sich einen zu trinken, dürfte jedem 
schon vorher klar gewesen sein.

In Berlin nahm das aber noch ganz andere Ausmaße an: Der (besoffene) Mob 
zog zur Humboldt-Uni und zerstörte erstmal, angeführt ausgerechnet von 
Antifa und Kapitalismusgegnern, Teile einer Holocaust-Ausstellung. Dann 
wurde noch auf einer Managertagung randaliert und ein paar Halbgebildete 
durften anti-kapitalistische Parolen durch das Mikrofon gröhlen. Die 
Menge tobte.

Die Polizei sorgte erst nach einer halben Stunde für Ruhe.

Solche "Streiks" kann man auch getrost verbieten lassen, sie werfen nur 
ein peinliches Bild auf "Deutschlands Zukunft". Party, Suff, Anarchie. 
Wer behauptet da noch, Deutschlands einzige Ressource wären die Köpfe?

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Solche "Streiks" kann man auch getrost verbieten lassen

Des Deutschen liebste Anwort auf alle Probleme dieser Welt:

  Einfach verbieten.


Du kleiner, armseliger, kleingeistiger Wurm!

Autor: Ex-Bahnfahrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiefelspütz ( zitiert im Zusammenhang mit BKA-Gesetzentwurf ):
"Im übrigen handele es sich bei der Novelle um das - so wörtlich - beste 
Polizeigesetz, da die strengen Vorgaben des Verfassungsgerichts zur 
Online-Durchsuchung umgesetzt worden seien."

( Wenn diese Wunschvorstellung das "Beste" sein sollte, wie wären denn 
dann erst die "Alternativen" ? )

=> Recht auf Streik, Widerstand etc. ist im Grundgesetz garantiert. ?!

_____________________________


Und wie ist es hiermit:

=> Auch Schüler dürfen natürlich "streiken/demonstrieren", nicht wahr ?

Wenn sie sich dabei jedoch unentschuldigt ( Schul-Streik ist KEIN 
"Entschuldigungsgrund" ! ) dem Unterricht entziehen, müssen sie die 
entsprechenden Konsequenzen ( Schul-Verweis ? ) schon selbst tragen.

JEDER kann ohne persönliche Nachteile für diese unsere Verfassung und 
seine persönlichen GRUNDrechte eintreten !

JEDER MUSSS daher auch hier erkennen, dass WIR die beste Demokratie der 
Welt haben, oder etwa nicht ?!

=> So züchtet man sich keinesfals Verfassungsgegner heran, sondern 
vielmehr Feinde gegen die, die diese unsere Verfassung verraten !

( Nächstes Jahr soll es wieder einmal Wahlen geben ?
Wohl dem Abgeordneten-Kandidat, der einen "sicheren Listenplatz" hat ! )

Resignierte Grüsse

Autor: Ex-Bahnfahrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Dass es damit nur eine
handvoll Teilnehmer ernst meinten und der große Rest einfach froh war,
erlaubterweise blau zu machen und sich einen zu trinken, dürfte jedem
schon vorher klar gewesen sein."

=> Es handelte sich wohl kaum um "erlaubterweise blau machen" !!!

Schule "schwänzen" geht auch einfacher !

Weiter so, Deutschland !

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich in die Lage als Schüler zurückversetze, kann ich folgende 
Aussage durchaus nachvollziehen:

>Dass es damit nur eine
>handvoll Teilnehmer ernst meinten und der große Rest einfach froh war,
>erlaubterweise blau zu machen und sich einen zu trinken, dürfte jedem
>schon vorher klar gewesen sein.

Man kanne es sich unter der Woche eben noch leisten, mal die Sau 
rauszulassen :)

Bei vielleicht 10%, die es ernst meinen, ist der Streik wirklich nicht 
sehr sinnvoll, würde es jedoch ohne Randale ablaufen, wäre es trotzdem 
OK.

Autor: Boy of the week (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hätten wir wohl alle mitgemacht, "Schulfrei" unter der Woche hat mich 
jedenfalls immer in ein Hochgefühl versetzt ;)

Dass dann ausgerechnet eine Holocaustaustellung von linken Wortführern 
angegriffen wird, ist natürlich nicht zu akzeptieren.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als ich die Sache gehört habe ist mir ganz spontan "Und die Geister die 
ich rief...." eingefallen.
Abgesehen von diesem Ereignis liebt z.B. der Macher des 
"Anti-Defamation-Forums" die Gewalt durchaus, wie sein privater 
Fotokalender zeigt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.