mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Macht sowas wie ein Snubber an Lichtschaltern


Autor: Schalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht so eine RC-Kombination auch an Lichtschaltern einen Sinn?
Ich habe so einen DVB-T - Empfänger, der öfter mal Empfangsstörungen in 
dem Augenblick hat, in dem ich den Schalter einschalte.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiere doch mal einen Klappferrit auf der Netzzuleitung des 
DVB-T-Empfängers, nahe am Kabeleintritt in diesen.
Das ist einfacher und ungefährlicher.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> in dem Augenblick hat, in dem ich den Schalter einschalte.

Lichtschalter für Glühlampe, Leuchtstofflampe oder....??

Ich hätte eher erwartet, daß beim Ausschalten (der Glühlampe) gestört 
wird, denn dann (außerhalb des Nulldurchgangs) wird ein Funken gezogen 
und ein RC-Glied würde helfen.
So wird es das Kontaktprellen sein, die Maßnahme ist dieselbe.

Autor: Schalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  HildeK
Ferrit ist schon dran. An der Niederspannungsseite des Netzteils. Kurz 
vorm Empfänger.

@ Wolf
Lichtschalter für Glühlampe, Leuchtstofflampe oder....??

Lichtschalter für Leuchtstofflampe (auch Energiesparlampen).
Dafür muss man glaube ich, etwas andere R und C-Werte nehmen als 1Ohm/V 
und 0,1uF/A. Kann das sein?

Ehrlich gesagt, habe ich mich schon so daran gewöhnt, das ich vermutlich 
einer Fehleinschätzung unterlag, als ich vom Einschalten sprach. Eben 
beim probieren trat die Störung beim Ausschalten auf.

Ausserdem noch der Zündfunke von der Ölheizung. Denn mit RC abzufedern 
ist wahrscheinlich kontraproduktiv falls ich nicht frieren will, oder?

Insgesamt habe ich das Gefühl (von einer Funkelektronikerausbildung 
gestützt) das die Störung durch die Luft kommt. Habe noch einen 
Netzfilter vor dem Netzteil. Aber die Empfangslage ist schlecht, so das 
die AGC wahrscheinlich ohnehin am Anschlag ist und damit viel Dreck 
einfängt.

Autor: Schalter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ HildeK
>Das ist einfacher und ungefährlicher.
Für wen :-)

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, für DEINE Finger und dem was noch dranhängt.

Lebst in einer empfindlichen Umgebung.
Schalter nachträglich zu entstören ist mir in der Hausinstallation noch 
nie vorgekommen. Alle Geräte werden so hergestellt, daß sie die Umgebung 
und andere Gerätschaften nicht beeinträchtigen, danach werden sie 
geprüft und zugelassen. Die Entstörung ist in selbigen enthalten.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@ HildeK
>>Das ist einfacher und ungefährlicher.
>Für wen :-)
Beides mal für Dich natürlich!
Klappferrit: Schnapp - fertig! (Einfach!)
Snubber: ich kenne deine Qualifikation nicht - ggf. kann da viel 
schiefgehen (ev. gefährlich!).  :-)

Zur Sache:
- die Antenne ist gut geschirmt und auch gut mit dem Empfänger 
verbunden?
- mit Störungen beim Schalten von Lampen und anderen Dingen sollte so 
ein Teil eigentlich zurechtkommen, deshalb: schon mal mit einem anderen 
Empfänger (geliehen vom netten Nachbarn) probiert? Ich hatte mal einen 
an einer defekten Antennenanlage betrieben, das Signal war an der 
unteren Grenze. Der Empfang war gelegentlich ganz weg, aber eine 
Beeinflussung durch Lichtschalter konnte ich jetzt nicht beobachten.
- wenn die Antenne abgesetzt ist (Dach ?), dann hilft ev. ein 
Verstärker. Das könnte auch bei einer nahen Antenne was bringen, denn 
wenn der Empfänger empfindlich auf Störungen ist, weil weit aufgeregelt, 
aber das Signal ausreichend stark, so wäre dessen Empfangsschaltung 
nicht so leicht aus dem Takt zu bringen. Nur so eine Idee.
- DVB-T-Receiver haben gelegentlich (oder auch öfter?) eine Anzeige über 
die Signalstärke und die Signalqualität. Was sagt den deiner dazu?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.