mikrocontroller.net

Forum: Offtopic hartnäckiger Schornsteinfeger


Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauche mal ein paar Tips.
Da bei uns außer freitags niemand zu Hause ist, haben wir dem 
Schornsteinfeger entsprechend Bescheid gesagt. Nun schmeißt der alle 3 
Monate wieder seinen Zettel rein mit Termin irgendwann in der Woche. Ich 
rufe dann immer an und sage ihm, daß es doch nur freitags geht. Er sagt 
dann er notiert sich das.
Nach 3 Monaten dasselbe. Ich habe ihn auch schon zusammengeschissen - 
alles umsonst. Da er aber im Bezirk der Chef ist, weiß ich nicht, an wen 
man sich da noch wenden kann. Langsam gebe ich auf...

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faraday wrote:
> Langsam gebe ich auf...
Ziel erreicht...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Langsam gebe ich auf...

Möglicherweise wäre es besser, doch noch einen Termin in der Woche zu 
organisieren.

Wenn du Pech hast und dein Kamin / Heizung vom Schornsteinfeger nicht 
"freigegeben" ist, dann wird die Brennstelle still gelegt bzw. darf 
nicht mehr genutzt werden (Emissionsschutzverordnung oder so). 
Möglicherweise Bußgeld wegen ungenehmigten Betrieb könnte auch noch drin 
sein.

> Ich habe ihn auch schon zusammengeschissen

man sollte (kann man manchmal) sich aussuchen, wer einem wohlgesonnen 
ist, bzw. wer einen vielleicht nicht ganz so lieb hat ...

Autor: Sidolin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal so zur Info.

Monopol der Schornsteinfeger fällt:
http://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/news/news...

Kannst dir evtl. nen anderen Schwarzen Peter suchen. :)

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schwarze ... ist Dienstleister. Du teilst ihm schriftlich den 
Termin mit, an dem er vorbeikommen darf. Kommt er nicht, oder ist nicht 
pünktlich, hat er Pech und die Anfahrt war umsonst. (Per Fax den 
versäumten Termin anmahnen und Faxprotokoll für spätere Gerichtliche 
Auseinandersetzung aufheben)
Für diese renitente Berufsgruppe vorzugsweise immer Zeugen bereithalten.
Die Stilllegung geht meines Wissens nicht per Ferndiagnose.
Den Kollegen zu ärgern ist natürlich mit Risiken verbunden, aber er will 
ja auch Rechnungen schrieben und bezahlt haben und auch da kann man ihn 
noch ärgern.
- Rechnung wegen irgend welcher Bagatellen zurückweisen. /Fehlendes 
Zahlungsziel, falsches Datum, Datum der Erbringung der Dienstleistung 
fehlt,  Kalibrierprotokoll des Messgerätes anfordern, Messung 
beanstanden, usw.
- Mahnungen abwarten und Eingang der Rechnung bestreiten
- Unangemeldet dem Typen die Tür nicht aufmachen
Ich habe meinen so weichgekocht, dass er mir Kaffee mitgebracht hat. 
(ich trinke keinen)
Ich habe ihn z.B. wieder weggeschickt, wenn er keine Schutzschuhe 
anhatte oder weil er keine Schonüberzieher dabei hatte und ich ihm 
untersagte den Strassendreck mit seinen grobstolligen Bautretern in 
meinem Teppich zu verteilen ....
Es ist sozusagen ein Wettstreit der Renitenz. Er ist es gewohnt die 
Regeln zu machen, darum muss man ihm lehren, dass er der Dienstleister 
ist.

Autor: Sidolin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier nochmal ein aktuellerer Link:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,541141,00.html

Bin mir aber nicht sicher ob der Entwurf schon gultig ist.

Autor: MicroMann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ tex

ich glaub wenn du mal einen kleineren Defekt an der Anlage hast,
kannst du die Quittung dafür erwarten.

Denn du glaubst ja nicht, dass der bei dir ein Auge zudrückt, oder?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex: Du bist ein Arschloch. Auf Leute, die anderen aus Prinzip wegen 
jeder Kleinigkeit Ärgermachen, kann unsere Gesellschaft sehr gut 
verzichten!

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex
war ja ganz lustig zu lesen aber ich will doch keinen Streit.
Wenn er da ist, ist auch alles OK, freundlich und so...
Aber irgendwie nervt es schon, daß er so eine einfache Abmachung nicht 
rafft.
Werde mich wohl dran gewöhnen müssen und vielleicht schaut ja irgendwann 
wirklich die Konkurrenz vorbei.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tex:

> Für diese renitente Berufsgruppe vorzugsweise
> immer Zeugen bereithalten.

Sehr wichtig. Diese Berufsgruppe ist schlimmer als Politiker.

Schornsteinfeger sind selbstsändige mit staatlich garantiertem 
Gebietsschutz. Aus Sicherheitsgründen und technischen Gründen schon 
lange obsolet.

Wenn heutige Heizkessel nicht optimal eingestellt sind, verrusen die in 
wenigen Tagen/Wochen und gehen auf Störung. Da braucht es keinen 
Kaminkehrer, der in der nassen Kunststoffabgasleitung des 
Brennwertkessels mit seiner schmutzigen Bürste rumkratzt.

Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird doch nicht der Schornsteinfeger an sich kritisiert sondern die 
Vertreter dieser Gattung die sich aufführen wie der Landgraf zu Zeiten 
von Leibeigenschaft und Recht-der-ersten-Nacht!
Er hat sich terminlich an der Berufstätigkeit seiner Klientel zu 
orientieren. Ansonsten ist das was tex angeregt hat schon sinnvoll: 
macht ihm klar das ein gegenseitiges Rücksichtnehmen in beiderseitigen 
Interesse ist!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube manche Leute hier im Forum haben sich nicht wirklich mit dem 
Schornsteinfeger beschäftigt. Das Aufgaben gebiet ist groß sehr groß. 
Und wenn manche Leute meinen sie müssten unfair mit denen umgehen, dann 
werden die das schon merken. Spätestens wenn ein Kachelofen oder 
sonstiges installiert wird.
Und es hat einen sinn das Sie ihre festgelegten Bezirke haben.
Vielleicht sollte man sich überlegen ob den Schornsteinfeger als Freund 
oder als Feind haben möchte.

@ faraday
Wir hatten das Problem auch. Und da bin ich einfach mal hin gefahren und 
habe mit ihm feste Termine ausgemacht. Er war super nett und 
Endgegendkommend. Seitdem haben wir keine Probleme mehr damit

MFG

Autor: faraday (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast
gar keine schlechte Idee

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und es hat einen sinn das Sie ihre festgelegten Bezirke haben.

Wenn man Raubritter ist, ja. Anzuzweifeln ist das Monopol, das ein 
Schornsteinfeger hat - dort, wo er ist, darf es keinen anderen geben.

Das mag kein Problem sein, wenn der Schornsteinfeger was taugt, aber wie 
bei allen Menschen ist auch bei Schornsteinfegern ein bestimmter 
Prozentsatz unfähig/unmöglich/raffgierig etc.
Begegnet man einem unfähigen Klempner, ist das nicht weiter schlimm, da 
man einfach zum nächsten, hoffentlich besseren Klempner gehen kann. 
Aufgrund des Schornsteinfegermonopols kann man aber eben nicht zum 
nächsten Schornsteinfeger gehen, sondern ist dem "zuständigen" auf 
Gedeih und Verderb ausgeliefert.

Das ist ein Konzept, das in runtergewirtschafteten Ostblockstaaten 
vielleicht zu tolerieren ist, aber hier nicht. Deswegen ist es gut, 
wenn das Monopol endlich abgeschafft wird, auch wenn der "persönliche" 
Schornsteinfeger ein lieber netter Kerl ist, der pünktlich kommt, sauber 
arbeitet und einen nicht bescheisst.
So einer muss sich auch keine Sorgen um etwaige Konkurrenz machen.
Ist der Schornsteinfeger aber ein autokratischer Stinkstiefel, dann 
bekommt er durch Konkurrenz ein Problem - und das ist gut so.

Autor: Joachim Datko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schornsteinfeger für uns unnütz!

Wir haben eine Erdgasheizung und brauchen keinen Schornsteinfeger. 
Trotzdem kassiert ein Schornsteinfeger jedes Jahr über 60 Euro ab.

Dr. Dr. Horst Poller von Haus & Grund Württemberg
hat die Schornsteinfeger ein Symbol für nutzlose Beschäftigung, für 
Monopolisten und für Lobbyisten genannt.
siehe:
http://www.sueddeutsche-wohnwirtschaft.de/sites/ar...

Wellhausen Prof. :
"Inzwischen wurden mit moderner Elektronik ausgestattete Geräte auf den 
Markt gebracht, die keiner laufenden Kontrolle mehr bedürfen. 
Schornsteinfeger haben nicht die nötigen Fachkenntnisse, um dieses 
beurteilen zu können."


Joachim Datko - Ingenieur, Physiker - Interessengemeinschaft gegen das 
Schornsteinfegermonopol - Sektion Bayern
Portal : http://www.kontra-schornsteinfeger.de
Forum: http://www.schornsteinfeger-ko.de

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Inzwischen wurden mit moderner Elektronik ausgestattete Geräte auf den
>Markt gebracht

Mag ja sein, dass die auf dem Markt sind.
Ich möchte mal behaupten, dass in über 50% der Haushalte noch Geräte >10 
Jahre Betriebszeit laufen.

Wer eine wartungsfreie Heizung hat, der sollte das dem Schornsteinfeger 
mitteilen und sagen, er braucht nicht mehr zu kommen. Wenn's berechtigt 
ist, hält er sich auch dran.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn's berechtigt ist, hält er sich auch dran.

Wovon träumst Du nachts?

Der schwarze Mann kommt immer, egal ob sinnvoll oder nicht, schließlich 
will er Dein Geld! Das ist der ganze Grund für den Blödsinn.

Er kommt sogar ganz gerne zu Dir mit der Gasheizung:

 * Die ist nicht schmutzig (kein Ruß), da muss er nicht viel
   tun (z.b. naßes Kunststoffabgasrohr)

 * er ist schnell fertig (kurz sein Billigstmessgerät mal ins
   Abgas halten und Phantasie-Messung machen, Schüttelknochen
   darf er ja nicht mehr verwenden)

 * kassiert trotzdem die gleichen Gebühren (staatlich garantiert).

Das ist eine Lizenz zum Geld drucken.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe zu meinem bei Einzug gesagt, er bräuchte nicht mehr 
kehren, nur noch Abgas messen, da keine Feuerstätte außer der Gastherme 
mehr betrieben wird. Er hat das anstandslos akzeptiert und kommt nur 
noch 1x im Jahr zum Messen (ist gesetzlich vorgeschrieben).

Ich muss dazu sagen, mein SSF ist in Ordnung und lässt über Alles mit 
sich reden, auch der Einbau einer Abgasklappe war überhaupt kein Thema 
für ihn.
Terminabsprachen klappen immer prima.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt solche Helden die meinen, ihren Gasofen frisieren zu müssen, 
wobei CO entsteht. Auch wenn die Luftzufuhr blockiert wird oder eigenes 
Abgas einsaugt entsteht CO. Von daher schon berechtigt, dass 
nachgemessen wird.

Autor: fj1808@web.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hilft nur eine Heizung einzubauen die Kaminkehrer frei ist.
Wenn die Leistung nicht reicht mehrere parallel schalten.
Die Heizungen sind in der Regel total überdimensioniert und können 
erheblich verkleinert werden. Kleinere Heizungen sind zuden noch 
erheblich sparsamer.

Autor: testit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wärmepumpe einbauen und Ruhe ist :o)

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe Fernheizung!

Autor: Konfus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was bewegt euch dazu einen 9 Monate alten thread wieder aus der 
Versenkung zu holen!?

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.