mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Abbrennen" von Acryllack, welche Schutzmaske


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eigentlich sollte ich mich besser an ein Chemieforum wenden, da dies 
aber mein Lieblingsforum ist versuch ich´s einfach mal.

Wir haben hier in der Altbau-Mietwohnung übel aussehende lackierte 
Türen, wo die letzte Lackschicht mit solcher Achtlosigkeit auf das 
Verfahren aufgetragen wurde, dass man sie stellenweise fast mit dem 
Fingernagel abkratzen kann. Anschleifen und überlackieren dürfte also 
kaum etwas bringen, da darunter dann immer noch die stellenweise 
schlecht haftende Lackschicht ist.

Zum Einsatz kamen VERMUTLICH ganz normale 1k Acryllacke, wie es sie in 
jedem Baumarkt in den Metalldosen gibt.

Als schönste Lösung kamen wir jetzt auf das Entfernen des kompletten 
Lackes per Heißluftfön und Spachtel.

Dem Geruch nach zu Urteilen konnte das ganze nicht ganz so gesund sein, 
also habe ich nachgelesen und die etwas schwammige Aussage gefunden, 
dass da eine chemische Reaktion abläuft, deren Dämpfe 
gesundheitsschädlich sein können.

Also müsste eine Schutzmaske u.a. gegen Dämpfe her, diese gibt es gegen 
organische Dämpfe und in teurer sowohl gegen organische als auch 
anorganische Dämpfe.

Leider konnte mir selbst der Fachhandel nicht konkret sagen, welche 
Schutzmaske ich nun genau benötige.

Habt ihr eine Idee ?

Danke

Chris

Autor: Gurke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raum gut belüften, also Fenster und Türen aufreißen und dann kaufst du 
dir eine Maske bei der sich ein gutes Verhältnis aus Preis und 
persönlichem Wohlempfinden einstellt.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verbrennungsgase kriegt man wohl eher nicht mit einem Filter weg...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit ner Gasmaske schon. Aber dann viel Spaß...

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zieh dir ne Jacke an, und mach's draussen. Sone Tür ist ja keine 
"Immobilie". Stell dich so, daß der Wind die Gase von deiner Nase 
wegträgt. Und fertig ist die Laube.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zieh dir ne Jacke an, und mach's draussen

Sicher, hatte ich vor. Allerdings wird das mit dem Türrahmen etwas 
schwer :)

Autor: Tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Zieh dir ne Jacke an, und mach's draussen

>Sicher, hatte ich vor. Allerdings wird das mit dem Türrahmen etwas
>schwer :)

:DDD

Vielleicht probiers mal mit einer alten BW-Gasmaske o.ä. die sind nicht 
so teuer. Dann brauchst du noch einen Filter für organische und/oder 
anorganische Stoffe. Ich kenne mich in der Chemie auch nicht so aus. 
Aber ein Kollege arbeitet in dem Bereich und bekommt dann natürlich 
Maske+Filter gestellt. Die Filter haben so eine farbliche Codierung 
(Aufkleber) anhand man erkennt für welche Stoffe diese geeignet sind. 
Die Filter bekommt man bestimmt im Fachhandel. Ich kann dir leider jetzt 
aus dem Stegreif nicht mehr sagen. sry

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vlt. ein atemschutz wie ihn die Lackierer haben?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
zur not gehst du in den nächsten Taucherladen. So eine Ausrüstung kann 
man glaube ich für 20€ leihen.
Gruß
Peter

Autor: Chris alias Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vlt. ein atemschutz wie ihn die Lackierer haben?

Ja sicher, im Fachhandel für allerlei Lacke, Maler- und Lackiererzubehör 
hatte ich ja nachgefragt, da es zu diesen Atemschutzmasken solche 
Angaben gibt, dass sie auch gegen organische, teilweise zusätzlich 
anorganische Dämpfe geeignet sind.
Im meiner Meinung nach kompetenteren Laden hatte ich heute leider 
niemanden mehr aus der Beratung erreicht, werde ich wohl nachholen.

Bei der Bundeswehrmaske fällt mir ein, dass es hier ja mal so einen 
Laden gab, muss morgen mal schauen, ob der noch existiert.

>Verbrennungsgase kriegt man wohl eher nicht mit einem Filter weg...

Gerade noch einmal nach dem genauen Wortlaut eines Onlineanbieters der 
3M 4255 geschaut:

># Bietet Schutz gegen:
># *Organische und anorganische Gase*
># Dämpfe mit einem Siedepunkt über 65° mit einer Konzentration bis zu 5000 >ppm 
oder bis zum 30-fachen des MAK-Wertes
># Feinstäube bis zum 10-fachen des Grenzwertes
># SO2/ HCL sowie gegen Ammoniak

Ist allerdings eine Einwegmaske, wenn man sich schon sowas tolles 
anschafft, sollte es wenigstens eine mit auswechselbarem Filter werden.

Ob die erhältlichen Filtertypen dann wirklich geeignet sind muss ich 
wohl noch herausfinden.

Wird schon ...

Danke

Chris

Autor: Rik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gasmaske von der Bundeswehr geht definitiv. Ist aber sehr anstrengend 
längere Zeit damit zu arbeiten.

Autor: Ausbilder Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst ABC-Schutzmaske ihr Luschen.....

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Teilmasken (nur der Atemteil einer Gasmaske) zum 
Umschnallen, da können ganz gewöhnliche Filter für Gasmasken 
draufgescharaubt werden.
Versuch's mal in einem Arbeitsschutz-Laden (wie z.B. Bornack), dort 
wirst du 1. gut beraten und 2. mit Sicherheit das Richtige bekommen.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das heisst ABC-Schutzmaske ihr Luschen.....

RICHTIG!

Aber mein Stuffs konnte mir auch icht erklären, was diese Maske bei 
A-Alarm bringen soll. B+C konte ich mir noch selbst herleiten...

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Aber mein Stuffs konnte mir auch icht erklären, was diese Maske bei
> A-Alarm bringen soll. B+C konte ich mir noch selbst herleiten...
  ^^^^^^^

Nun dann wirkt sie immerhin noch als Partikelfilter.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>>Das heisst ABC-Schutzmaske ihr Luschen.....
>
> RICHTIG!
>
> Aber mein Stuffs konnte mir auch icht erklären, was diese Maske bei
> A-Alarm bringen soll. B+C konte ich mir noch selbst herleiten...

A - wie abkratzen...

Autor: Daniel F. (df311)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> A-Alarm bringen soll. B+C konte ich mir noch selbst herleiten...

wie war das noch gleich?
bei einer a-explosion auf den boden werfen, nacken schützen, bis 100 
zählen, schutzmaske aufsetzen (oder war das früher?) und auftrag weiter 
ausführen...

Autor: Tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie war das noch gleich?
>bei einer a-explosion auf den boden werfen, nacken schützen, bis 100
>zählen, schutzmaske aufsetzen (oder war das früher?) und auftrag weiter
>ausführen...

lol :DDD
Wie die Leute verarscht werden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.