mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM verstärken für Burst


Autor: Stefan H. (stefh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

mein Problem ist folgendes:
Ich generiere mit einem ATMega8 (unter anderem) ein PWM Signal. Dieses 
Signal möchte ich auf Vpp= 100V bis 200V verstärken, um einen kurzen 
Burst- Impuls an eine Ultraschall- Sensorkapsel anzugeben. (zwischen 40 
und 100 kHz, 5 Perioden Dauer). Genaue Frequenz und Spannung ist dann 
von der US Kapsel abhängig, da habe ich mich noch nicht festgelegt.
Große Einschränkung: Ich betreibe meine gesamte Schaltung per Batterie 
(max. 13,8 V) und die sollte nicht alle paar Tage leer sein. Im 
Idealfall 2-3 Jahre halten. Diesen Burst benötige ich nur max. 5 mal pro 
Tag.

Habt ihr Ideen, wie ich das am geschicktesten realisieren kann? Dass es 
geht, weiß ich, weil es fertige Produkte mit dieser Funktionsweise gibt 
(nur Schaltpläne gibts halt keine dafür :P )

Ich habe in der Hinsicht leider keine Erfahrung, was Energieaufwand und 
Lebensdauer bei den hohen Belastungen betrifft und würde mich über eure 
Meinungen freuen.

MfG
Stefan

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mhh,


weiß nicht ob es ICs mit so großer Spannungsversorgung gibt, müsstest du 
suchen.

Oder du brauchst nen echt heftigen Transistor.
Aber die Leistung die du verbrätst ist der Wahnsinn.

100-200V das sind im Mittel 150Bananen !??!?

dann sagen wir nehmen einen Strom von 100mA, macht 15 Watt... wow 
"coole" Heizung.


Ich würde sagen du gehst mal mit deinem Problem hier hin:

www.elektronik-kompendium.de

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dieses Signal möchte ich auf Vpp= 100V bis 200V verstärken, um einen
>kurzen Burst- Impuls an eine Ultraschall- Sensorkapsel anzugeben.

Seit wann braucht ein US-Sender(oder Empfänger) 100-200V?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich generiere mit einem ATMega8 (unter anderem) ein PWM Signal. Dieses
>Signal möchte ich auf Vpp= 100V bis 200V verstärken, um einen kurzen
>Burst- Impuls an eine Ultraschall- Sensorkapsel anzugeben. (zwischen 40
>und 100 kHz, 5 Perioden Dauer). Genaue Frequenz und Spannung ist dann
>von der US Kapsel abhängig, da habe ich mich noch nicht festgelegt.

40-100kHz könnte ein simples NF Endstufen IC noch schaffen.
Damit dann auf einen Transformator gehen.

>Große Einschränkung: Ich betreibe meine gesamte Schaltung per Batterie
>(max. 13,8 V) und die sollte nicht alle paar Tage leer sein. Im
>Idealfall 2-3 Jahre halten.

13,8V sagt mir Bleiakku. Der wird ohne ihn zu laden
nicht so lange halten. Egal wie groß der ist.

Autor: Stefan H. (stefh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>100-200V das sind im Mittel 150Bananen !??!?
>dann sagen wir nehmen einen Strom von 100mA, macht 15 Watt... wow "coole" 
>Heizung.
Eben. Allerdings brauche ich diese Spannung ja nur für 1/(40kHz)*5 
Perioden = 125 us.
Und das 5 mal pro Tag. Dauerhaft die 13,8V hoch zu transformieren und 
zur Verfügung zu stellen macht klar keinen Sinn.

>Seit wann braucht ein US-Sender(oder Empfänger) 100-200V?
Er muss wasser- und gasdicht sein. Also fällt ein "offener" mit simpler 
Membran aus. Sowas brauche ich zB:
http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1...

>13,8V sagt mir Bleiakku. Der wird ohne ihn zu laden nicht so lange halten.
>Egal wie groß der ist.
Auf die Versorgung habe ich keinen Einfluss. Sie auch für ein GSM Modul 
zuständig und dem momentan verbauten Sensor (der nicht wasser- und 
gasdicht ist und deshalb muss was Neues her)
Die Batterie ist ein Paket aus mehreren Zellen, weiß nicht genau auf 
welcher Basis (muss ich morgen noch mal nachschauen)


>40-100kHz könnte ein simples NF Endstufen IC noch schaffen.
>Damit dann auf einen Transformator gehen.
Werd mich da morgen mal genauer informieren.

Danke schon mal für eure Antworten!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.