mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software XP auf Vista installieren


Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich weiss es gibt ähnliche beiträge, aber ich hab keinen gefunden, der 
dieselbe problemstellung hat
ich wollte am labtop wo vista installiert ist xp draufinstallieren. hab 
die cd eingelegt, in vista geöffnet, setup doppelklickt, 
kommandozeileninterpreter hat isch geöffnet, habe wahl zwischen 2 
möglichkeiten wie ich das neue BS installiere, bei jeder kommt danach 
die fehlermeldung, dass ich das neue BS nicht installieren kann, weil 
das schon vorhandene eine höhere version ist...so ungefähr
wenn ich es im boot menu versuche (das ich gerade zum ersten mal gesehen 
habe), unter boot kann ich mir keine CD-Rom aussuchen.

würde mich über ratschläge freuen, vll hatte schon wer das vergnügen xp 
auf vista zu installieren....

Autor: Daniel P. (polzi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg die CD ein und starte den Computer neu. "Drücken Sie eine beliebige 
Taste, ..." bestätigst du mit einem Tastendruck. Im Folgenden kannst du 
die Partitionen löschen und das BS installieren.

Wenn der Text nicht kommt, musst du im BIOS das CD-Rom Laufwerk als 
Bootlaufwerk über der Festplatte einstellen...

Hoffe das hilft dir ein wenig.

Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich werds mal versuchen, aber wie gesagt, es gibt nur USB CD-Rom ....

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs auch versucht. Am Schluss havbe ich eine neue Platte eingelegt, 
formatiert, XP aufgespielt und nachher vista auf einer zweiten 
partition.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das für ein PC/Bios?

Von CD kann man normal immer booten. Viele Bios haben auch einen 
Bootmanager, den man mit einer der F-Tasten o.ä. aktiviert. (wird meist 
beim Start kurz eingeblendet) Da kann man dann das Gerät für diesen 
einen Start auswählen.

Gruß
Roland

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du XP nur noch gelegentlich für wenige Programme brauchst, dann 
gäbe es noch die Möglichkeit, eine Virtual Machine (Virtual PC, VMWare, 
...) zu nutzen, in der dann Win XP läuft.
Also das Hauptsystem wäre dann Vista und XP läuft bei bedarf in der VM.

Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Roland, der Bootmanager bei Vista besteht anscheinend aus einem 
kompletten menü, ich kann darin unter dem punkt Boot USB CD-Rom an erste 
Stelle stellen, aber ich bräuchte nur eine CD-Rom.
@  Johnny, ich würde Vista gerne ganz löschen, da es virenverseucht ist, 
die die bisherigen Programme nicht entfernen konnten, bzw am schluss 
manche progs gar nichts mehr anzeigten, obwohl trotzdem einiges nicht 
oder falsch ging

es muss doch irgendwie möglich sein, XP über Vista zu installieren ohne 
die hardware zu ändern?!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht nicht um den Bootmanager von Vista, sondern um den des 
Motherboard-BIOS. Das sollte die Möglichkeit bieten, von einer CD zu 
booten.
Mal das BIOS-Setup angesehen?

Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie komme ich dahinein? wenn ich starte und F2 drücke, komme ich 
automatisch in den vista-bootmanager, und F12 oder F6 funktioniert 
nicht.
langsam beginne ich wieder zu hoffen :-)

Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir wurde ein super link empfohlen, wo genau erklärt wird, wie man von 
vista auf xp speziell bei Acer Labtops downgraden kann. da am auf Acer 
Aspire Labtops der Serie 5315-2153 nicht wie üblicherweise ins BIOS 
kommt, sondern gleich in den Bootmanager des BS!
hier die genaue Anleitung: (englisch, aber sehr leicht verständlich)

http://soulpass.com/2007/11/10/installing-windows-...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Offensichtlich nicht "sehr leicht verständlich", denn der Artikel 
beschreibt, daß man, um von einer CD zu booten, sehr wohl das BIOS 
bzw. dessen Bootmanager verwenden muss:

> In order to be able to boot from the CD, we’ll first need to make
> a couple of quick changes in the notebook’s BIOS.

Und das ruft man auf, indem unmittelbar nach dem Einschalten des 
Notebooks F2 gedrückt wird.

Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es werden ja zwei mehtoden beschrieben!
ich habe die internet and cd burner methode verwendet, da muss man nicht 
ins BIOS oder den Bootmanager.
Außerdem wird der Bootmanager beschrieben und nicht das BIOS wo man wie 
du schon gesagt hast mit F2 hinkommt, dann muss man einige einstellungen 
im Bootmanager ändern und versucht ob es klappt.
bei mir hats wie ich in früheren beiträgen beschrieben habe, leider 
nicht geklappt, habe aber auch nicht alle einstellungen so geädert wie 
in dem artikel beschrieben, wielleicht deswegen
ich poste dann, ob die 2. methode für die ich mich entschieden habe, 
geklappt hat, da leider meine xp install cd kaputt geworden ist....

lg

Autor: tata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, welchen Text Du gelesen und wie verstanden hast; der von 
Dir verlinkte Text beschreibt, wie man entweder von einer 
Original-Installations-CD bootet (bei der man dann Devicetreiber mit 
einer Diskette  "nachschieben" muss) oder aber sich eine modifizierte 
Installations-CD erstellt, von der man auf exakt dieselbe Art und Weise 
bootet.

In beiden Fällen wird der Rechner von einer CD gebootet und in beiden 
Fällen muss ihm beigebracht werden, genau das zu tun. Und das geht in 
genau beiden Fällen dadurch, daß im BIOS (per F2 aufgerufen) der 
BIOS-eigenen Bootmanager aktiviert wird. Und der kann dann unmittelbar 
nach dem Einschalten mit F12 aufgerufen werden.

Mit einem Bootmanager des Betriebssystemes hat das gar nichts zu tun, 
das wäre auch fatal -- wie soll man ein Notebook mit kaputtem 
Betriebssystem von CD starten, wenn dazu ein Teil des Betriebssystemes 
erforderlich ist?

Nein. Der Bootmanager ist Bestandteil des BIOS.


Sei's drum: Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, das 
unsägliche Vista durch XP zu ersetzen!

Autor: Schnee ++ (mustermann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss gestehen, dass ich die Anleitung nicht so weit gelesen hab
Ausserdem wusste ich nicht, dass manche BIOS einen Bootmanager haben, 
deswegen habe ich manche beiträge falsch interpretiert
ich kannte bisher nur das BIOS (?) oder den Bootmanager (?) von XP wo 
ich F12 drückte und dann auwählen konnte von wo ich starte

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.