mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Seltsamer Programmierfehler bei 18er PICs


Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich baue reletaiv viele Schaltungen mit den 18er Bausteinen auf und habe 
es gerade wieder, dass die sich erst beim wiederholten Male 
programmieren lassen mit dem Picstart Plus. Egal ob die 40 Pinner oder 
28 Pinner.

Man mag mich für verrückt erklären aber eine Schaltung habe ich zum 
laufen gekriegt als ich die Pins B5 und B6 nicht mehr beschaltet habe 
mit LEDs sondern offen liess. Da war es weg.

Hat das schonmal jemand gehabt?  Kann es sein, dass die 
programmierspannung von 13V irgendwo abfliesst und das vielleicht daher 
kommt?


Programming Target...
...Validating configuration fields
...Erasing Part
...Programming Program Memory (0x0 - 0x127F)
Verifying...
...Program Memory
ICD0161: Verify failed (MemType = Program, Address = 0x140, Expected Val 
= 0xF00E, Val Read = 0xFFFF)
ICD0275:  Programming failed.
MPLAB ICD 2 ready for next operation

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur: Ich programmiere mit dem IDC2 über die Debugschnittstelle und 
benutze keinen Low Voltage programmiermodus bzw habe diesen per Config 
Bit abgeschaltet.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte es sein, dass es mit der auf den Pins B5-B7 liegenden 
Programmierschnittstelle zusammenhängt? Wie ist denn die Beschaltung 
(die mit den LEDs)? Vielleicht wird der Programmer durch die LEDs zu 
sehr belastet.

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, es ist der 18F4685 und 18F2285 mit 90kb Flash. B5 und B6 haben 
keine besondere Bedeutung, es sind I/O und INT Pins.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist die Schaltung des MCLR pins gegenüber VCC ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. wrote:

> Ach so, es ist der 18F4685 und 18F2285 mit 90kb Flash. B5 und B6 haben
> keine besondere Bedeutung, es sind I/O und INT Pins.

Den 2285 scheint es nicht zu geben, aber beim 4685 liegen auf B5-B7 die 
Programmier/Debugpins vom ICD2, von denen B6-B7 beim Debugging auch im 
Betrieb eine Spezialfunktion besitzen. Würde ich in diesem Zusammenhang 
schon als relevant ansehen.

Rück mal das Schaltbild raus.

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

an B5 hängt bei mir nur eine LED mit Vorwiderstand. Schaltbilder gibts 
bei mir nie, nur Tabellen mit Pinbelegungen. Ich baue das meist alles 
aus dem Kopf auf. B6 und B7 sind nur für den Debug Mode freigehalten, da 
schliesse ich sonst nur Sachen mit Vorwiderstand an der grösser als 10k 
ist.

Meine Vermutung: Irgendwo fliesst die Programmierspannung von 13V an 
MCLR ab, da hängt aber nur ein 10k gegen Plus dran und ein Taster für 
den Reset nach Masse.

Mann... wenn ich das problem bloss lösen könnte, es nervt jedesmal 3-4 
Mal brennen zu müssen bis es drin ist.

Gruss,
Christian

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diode von VCC nach MCLR löst dir das Problem.
Les dir die App-notes von Microchip und wie man ICSP macht.

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ein Bildchen mit meinem "Infrarot sendemast" :-)

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Diode von VCC nach MCLR löst dir das Problem.

Ganz sicher? Wo steht denn das? Dann suche ich das mal raus.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10k bleibt drinnen, also VCC -|>|-R10K- MCLR

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In jeder Beschreibung des ICSP von Microchip, was man dabei beachten 
muß.

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon klar, dann sperrt die gegen VCC ab und die 13V werden nicht 
angezapft.

Lötkolben raus, Ziggi anmachen.... och probiers gleich mal. Feedback 
folgt.

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sie ist drin.... Problem besteht weiterhin, klemme jetzt mal die LED an 
B5 ab...

Autor: Christian J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist weg..... eher durch Zufall gefunden, es hatte nichts mit 
der externen Hardware zu tun.

Es lag einfach daran, dass ich bei den Config Bits "Low Voltage 
programming" EINschalten muss, auch wenn ich es nicht benutze. Der PIN 
muss dann allerdings auf Output und Low gezogen werden, sonst fängt sich 
der Pins Resets durch die Luft ein.

Läuft jedesmla jetzt durch.

Schon seltsam....

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.