mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MOSFET-Treiber mit LT1073


Autor: Udo Z. (Firma: keine) (udoz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

gegeben ist ein 6V-Bordspannungsnetz, in dem eine Last (ca. 10A) 
high-side geschaltet werden muss. Zum Schalten soll ein n-Kanal-MOSFET 
(IRF1405) genutzt werden. Ein p-Kanal-MOSFET scheidet aus diversen 
Gründen aus.

Im Netz steht eine stabilisierte 3,3V-Spannung zur Verfügung, die u.a. 
einen ATMega8 speist, der über das gelegentliche Ein-/Ausschalten der 
o.a. Last entscheidet.

Als Treiber für den IRF1405 möchte ich einen Wandler LT1073 gemäß 
angehängter Schaltung nutzen. In Spice läuft sie einwandfrei.
Edit: T1 ist ein BC547 und R22 hat 1k.

Aber da man ja nie weiß:
Ist das eine brauchbare Schaltung?
Gibt es eine sinnvollere Alternative?


Danke im Voraus und Gruß,
Udo

Autor: Erich R. (riedi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

die Schaltung dürfte so nicht funktionieren: sobald ein Strom durch den 
N-kanal MOSFET fliesst, steigt dessen Source-Potenzial und somit geht 
U(GS) runter. Dadurch beginnt er schlechter zu leiten ... usw. usf.

Versuch die Sache doch möglichst einfach zu lösen: verwende einen 
High-Side-Switch, der sich mit Logik-Pegel schalten lässt. Infinieon 
bietet z.B. mit der PROFET-Serie genau soetwas an. Schau dir einmal den 
BTS50080-1TEA (um nur ein Beisppiel zu nennen).

Gruß
ERICH

Autor: Udo Z. (Firma: keine) (udoz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Erich R. wrote:
> Hi,
>
> die Schaltung dürfte so nicht funktionieren: sobald ein Strom durch den
> N-kanal MOSFET fliesst, steigt dessen Source-Potenzial und somit geht
> U(GS) runter. Dadurch beginnt er schlechter zu leiten ... usw. usf.

Zumindest Spice ist davon überzeugt, dass sie funktioniert. Was 
allerdings nichts heißen muss.
Source geht auf ca. 6 V, das Gate bleibt bei ca. 15 V. 9 V reichen für 
den IRF1405, lassen sich aber sicher noch etwas erhöhen.


> Versuch die Sache doch möglichst einfach zu lösen: verwende einen
> High-Side-Switch, der sich mit Logik-Pegel schalten lässt. Infinieon
> bietet z.B. mit der PROFET-Serie genau soetwas an.

Die würde ich nur zu gerne nehmen, und die in Frage kommenden wie BTS555 
und BTS442 habe ich mir auch vorher angeschaut. Sie sind aber nicht 
wirklich für 6 V-Anwendungen geeignet. Vbb fängt in der Regel erst um 5 
V an. Nach Unterspannungen, die ich nicht ausschließen kann, braucht die 
Charge pump zunächst um die 6 V...
Die Last soll aber auch bei niedrigeren Spannungen als 6 V zuverlässig 
geschaltet werden können.

Gruß, Udo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.