mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Funk Wellen erzeugen und empfangen


Autor: haxi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI
Wie kann man Funkwellen erzeugen und empfangen so wie man sie auch in 
ferngesteuerten Autos findet?
Ich hab da auch schon was ausprobiert das hat aber nicht funktioniert:
Ich hab eine sehr niedrige frequenz erzeugt, ca.3-40Hz, es an eine 
antenne von einer Fernbedienung eines ferngesteuerten Auto 
angeschlossen, und dann wusste ich nicht mehr weiter.
Hilfe!

: Gesperrt durch Moderator
Autor: Ordnungshüter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie kann man Funkwellen erzeugen
Ohne Funklizenz erstmal garnicht. Man kann höchstens fertige module 
benutzen.

Autor: Artur Funk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab eine sehr niedrige frequenz erzeugt, ca.3-40Hz, es an eine
>antenne von einer Fernbedienung eines ferngesteuerten Auto
>angeschlossen, und dann wusste ich nicht mehr weiter.

Mutig!
Warum nicht gleich bei 50-60 Hz mit 10Watt Leistung? :D

>Wie kann man Funkwellen erzeugen und empfangen so wie man sie auch in
>ferngesteuerten Autos findet?

Such mal bei google, an deiner Stelle würde ich ca. 40Mhz aufaddieren :)

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie schon voher geschrieben, wird es wohl um die 40 MHz sein. Vielleicht 
steht ja auch was auf dem Auto oder der dazugehörigen Fernbedienung.

müsste auch einiges im netz dazu geben.

Autor: gfdfhghgd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meint ihr damit ich min. ca. 40mhz und ne hohe leisting um sie zu 
erzeugen

Autor: hal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin
Such dir doch einen Funkamateur an einer Clubstation..in deiner Nähe

Es ist doch ein weites Feld mit dem Funk....


     Gruß   Hal

Autor: haxi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also jetzt nochmal ganz von vorne.
Ich muss eine hohe frequenz erzeugen ab ca.50hz bis was weiß ich wie 
viel.
Und muss die frequenz mit einer möglichst hohen spannung auf die Antenne 
übertragen.

Aber wie kann man diese Funkwellen eigentlich empfangen, an besten 
verstärken und verarbeiten?

Autor: abc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Thread is doch verarsche...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
haxi wrote:

> Ich muss eine hohe frequenz erzeugen ab ca.50hz ...

> Und muss die frequenz mit einer möglichst hohen spannung auf die Antenne
> übertragen.

Bau einen Trafo aus einer alten Mikrowelle aus und häng ihn an die
Antenne.

(Nein!  Vorsicht!  Lebensgefahr!)

Autor: haxi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja o.k. das mit dem erzeugen hab ich jetzt kapiert aber ist es jetzt mit 
dem 
empfangen??????????????????????????????????????????????????????????????? 
???????????????????????????????????????????????????????????????????????? 
??????????????????????????????????????!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@haxi,

bitte lass es, du tust dir und anderen damit wirklich keinen Gefallen.

Tom

Autor: haxi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit was tu ich dir kein gefallen???

Autor: Elias B. (bouni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meint damit das du dich sehr wahrscheinlich selbst grillst bei dem 
versuch dein Traum vom Funken zu verwirklichen ^^

Mal im Ernst, ist Dir denn klar das du bei Ausreichender Leistung und 
der entsprechenden Frequenz eher eine Mikrowelle bastelst als einen 
Funksender/Empfänger??

Ich empfehle was schon gesagt wurde:
>Such dir doch einen Funkamateur an einer Clubstation..in deiner Nähe

>Es ist doch ein weites Feld mit dem Funk....



Bouni

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@haxi, so hab ich auch mit der Funktechnik angefangen. Geh mal auf die 
Seite http://www.darc.de Das ist der Deutsche Amateur Radio Club. Ein 
Verband mit ca 80.000 Mitgliedern, die überall in Deutschland sitzen.

Es gibt dort genügend Leute, die Dir sehr genau erklären können, wie man 
so ein Ding bauen muß, damit es auch gescheit funktioniert. Die freuen 
sich sogar, wenn jemand vorbeikommt und neugierig ist.

Frag dort mal an, wo es in Deiner Nähe einen Ortsverband gibt, und wer 
der Vorsitzende ist. Vielleicht machst Du auch einen Kurs, und 
vielleicht mal eine Funklizenz, dann kannst Du jede Menge Spaß mit den 
Funkwellen haben, und zwar ohne daß Dir jemand in die Suppe spuckt.

Dann kannst Du weltweit Funk machen (hab heute wieder mit Amerikanern 
gefunkt), und von der Sendeleistung darfst Du völlig legal bis zu 750 
Watt verbraten. Aber keine Sorge, soviel braucht man nicht, wenn man 
eine direkte Funkverbindung nach USA aufbauen will, das geht oft auch 
schon mit 50 Watt.

Aber Du hast schon recht, Funktechnik und Elektronik ist praktisch 
identisch... und die Informatik ist die Schwester der Elektronik...

Grüße
Markus DL8RDS

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.