mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Inhalt Chipkarte auf LC-Display darstellen (Cyclone II-FPGA)


Autor: Tim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle.

Ich habe folgendes Problem. Ich möchte an mein Cyclone II Board von 
Altera via RS232 einen CardReader anschließen und von dort aus den 
Inhalt einer Chipkarte auslesen und auf dem LC-Display ausgeben. Wie ich 
das Display initialisiere ist mir bekannt. Doch wie ich das Ganze 
zusammen mit VHDL und Quartus realisieren kann, da fehlen mir irgendwie 
noch ein paar Schritte. Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen, ich 
wäre sehr dankbar.

Liebe Grüße.

Autor: Thomas Pototschnig (pototschnig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim wrote:
> Hallo an alle.
>
> Ich habe folgendes Problem. Ich möchte an mein Cyclone II Board von
> Altera via RS232 einen CardReader anschließen und von dort aus den
> Inhalt einer Chipkarte auslesen und auf dem LC-Display ausgeben. Wie ich
> das Display initialisiere ist mir bekannt. Doch wie ich das Ganze
> zusammen mit VHDL und Quartus realisieren kann, da fehlen mir irgendwie
> noch ein paar Schritte. Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen, ich
> wäre sehr dankbar.

Wenn es unbedingt ein FPGA sein muss, dann würde ich einen Softcore 
empfehlen.

In VHDL kann das Ganze zwar auch irgendwie gebaut werden, dürfte aber 
wesentlich aufwändiger sein als mit einem in C programmierten Softcore.

Welchen du hernehmen kannst, kann ich leider nicht sagen. Es gibt viele 
auf opencores.org, aber mir fehlt die Erfahrung, leider.

MfG
Thomas Pototschnig

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe folgendes Problem. Ich möchte an mein Cyclone II Board von
> Altera via RS232 einen CardReader anschließen und von dort aus den
> Inhalt einer Chipkarte auslesen und auf dem LC-Display ausgeben.
Das ist so, wie wenn du sagst: Ich möchte mit meinem Porsche einen 
LKW-Anhänger ziehen, genug PS hat er ja.

RS232 ist langsam und das LC-Display (vermutlich Text- oder Grafik- 
Display) ist auch langsam. Wozu dann ein FPGA? Das kann schon ein uC für 
2 Euro.

> Wie ich das Display initialisiere ist mir bekannt. Doch wie ich
> das Ganze zusammen mit VHDL und Quartus realisieren kann, da
> fehlen mir irgendwie noch ein paar Schritte.
Wenn du allerdings einfach nur lernen willst, wie VHDL geht, dann 
solltest du dein Problem in kleine Teilaufgaben aufteilen.
0) Lass LEDs blinken und auf Taster reagieren
1) Steuere ein LC-Display an ("Hello World!").
2) Empfange und Sende Zeichen über SIO.
3) Implementiere einen Softcore und binde deine Hardwarekomponenten ein.

Setze als Zeitrahmen für (0) bis (2) ohne VHDL-Vorkenntnisse jeweils 
etwa 1 Woche an. Ab (3) brauchst du dann wesentlich länger... ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.