mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gibt es Quarze als 3x2,5mm Package ?


Autor: Rainer Spam (cubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es Quarze als  3x2,5 mm Package ?

Im Netz konnte ich nur Quarzoszillatoren mit diesem Package finden aber
keine Quarze.

Diese Quarzoszillatoren benötigen aber 15-20mA wohin gegen ich für 
normale Quarze keine Angaben über die Betriebsleistung im Datenblatt 
finden konnte, so daß ich denke, daß diese wesendlich weniger Strom 
verbrauchen.

Stimmt daß ? Und wieviel Strom benötigt ein normaler Quarz ?

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt von Murrata z.B. einen Quarz, der sehr winzig ist.
CSTCE8.00G (Beispiel für einen 8 MHz Resonator).

Aber die haben allgemein sehr kleines Zeugs. Aber, und das sollte hier 
auch erwähnt werden, bei kleinen Stückzahlen (weniger als 10.000), 
kriegt man auch nicht alle Frequenzen! Also in jedem Fall anfragen.

Die Lieferzeit für Muster beträgt im Schnitt ca. 4-6 Wochen. Größere 
Mengen
ca. 6-12 Wochen (je nach Hersteller und Lagervorräte der Großhändler).

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer Spam wrote:

> Gibt es Quarze als  3.2x5 mm Package ?

Habe ich zumindest für 16 MHz schon gesehen.

Quarze sind mechanisch nach unten limitiert.  Wenn die Genauigkeit
auch eine Größenordnung schlechter sein darf (dafür das Anschwingen
eine Größenordnung schneller ist), kannst du dir auch noch Keramik-
resonatoren ansehen.  Die gibt's noch kleiner.

> ...wohin gegen ich für
> normale Quarze keine Angaben über die Betriebsleistung im Datenblatt
> finden konnte, ...

Die maximale Belastung des Quarzes selbst sollte aber in einem
ordentlichen Datenblatt schon auftauchen.  Habe mir bei Epson
Toyocom:

http://www.epsontoyocom.co.jp/english/product/crys...

mal die Daten des TSX-5032 als Beispiel genommen, der die von dir
gesuchten Abmessungen hat, und da steht ganz eindeutig:

Level of drive  100 µW Max.

> Und wieviel Strom benötigt ein normaler Quarz ?

Gar keinen.  Dein Oszillator braucht Strom, und wie viel er
braucht, das hängt von seinem Aufbau und vom vorgesehenen
Betriebsfrequenzbereich ab.  Das kann von wenigen µA bis zu einigen
10 mA alles mögliche sein.

Autor: Rainer Spam (cubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry , sorry Sorry


Ich habe mich verschrieben.

Ich meine noch das Package darunter (3x2,5)


Gruß


cubi

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer Spam wrote:

> Ich meine noch das Package darunter (3x2,5)

Wenn du dir den Krempel von Epson Toyocom mal zu Gemüte führst (den
Link hab' ich ja nun schon für dich rausgesucht), wirst du auch sowas
noch finden.  Warum auch nicht: wenn es dafür einen ganzen Quarz-
oszillator gibt, dann muss es zwangsläufig ja auch so kleine Quarze
geben.

Wie geschrieben, kleiner noch als Quarz sind Keramikresonatoren, da
wiederum ist muRata so das Microsoft der Branche.

Autor: Rainer Spam (cubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die vielen Informationen und die sehr nützigen Links.

Ich habe einige Hersteller wie Fox,MtronPTI, Crystek u.a. abgeklappert 
und konnte nichts finden.

Bei den von euch verlinkten Firmen gab es dieses Package und auch noch 
viel kleinere Baugrößen was mich sehr erstaunte.

Ich werde die Seiten noch etwas genauer studieren, aber bis jetzt habe 
ich schon einige sehr geeignete Bauteile gefunden.

Das Promblem wird dann eher die Beschaffbarkeit sein, denn 1000Stück 
oder mehr ; das ist zu viel. Und im Notfall muß es halt eine 
Packagegröße höher sein. Aber 3x2,5mm wären schon schick.

Ach ja 100µW; ich habe das mal überschlagen; bei 3,3V ergibt das 30µA, 
also nichts. Und auf den Seiten habe ich Quarzoszillatoren gesehen die 
sich mit 4mA benügen, das ist doch auch ok.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer Spam wrote:

> Das Promblem wird dann eher die Beschaffbarkeit sein, denn 1000Stück
> oder mehr ; das ist zu viel.

Das übliche Problem halt.  Kannst ja 1000 kaufen und 960 davon dann
20er-weise bei ebay weiter verscherbeln.

> Ach ja 100µW; ich habe das mal überschlagen; bei 3,3V ergibt das 30µA,
> also nichts.

Das ist aber wirklich nur die Quarzlast.

Ich denke, eine einigermaßen realistische Abschätzung für den
Stromverbrauch des Oszillators bekommst du, wenn du dir anschaust,
wie viel der Microcontroller deiner Wahl im Schlafmodus aufnimmt,
bei dem der Hauptoszillator gerade noch läuft, aber alle anderen
Takte abgeschaltet sind.  Da mir gerade das Datenblatt eines AT86RF230
offen auf dem Computer herumliegt: der 16-MHz-Oszillator dort braucht
bei 3 V Versorgung 1,7 mA (typisch).

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer Spam wrote:
> Vielen Dank für die vielen Informationen und die sehr nützigen Links.
>
> Ich habe einige Hersteller wie Fox,MtronPTI, Crystek u.a. abgeklappert
> und konnte nichts finden.

KDS (3.2 x 2.5 ab 9.8 MHz, 2.0 x 1.6 ab 24 MHz)
inkl. Temperaturbereichen von -40 °C - 150 °C
http://www.kds.info/html/products/products_catalog...

AVX/Kyocera und NDK (siehe oben),

Abracon (3.2 x 2.5 ab 3.5 MHz, 2.0 x 1.6 ab 20 MHz, )
http://www.abracon.com/resonators.htm

ECS (3.2 x 2.5 ab 12 MHz, 2.0 x 1.6 ab 24 MHz)
http://www.ecsxtal.com/store/c-8-surface-mount.aspx

FOX (3.2 x 2.5 ab 16 MHz, 2.0 x 1.6 ab 24 MHz)
http://www.foxonline.com/crystals.htm

Jauch (3.2 x 2.5 ab 12 MHz, 2.0 x 1.6 ab 26 MHz)
http://www.jauch.de/pages/de_quartz_crystal.php5

Kleinste Baugrößen z.Z. 1.6 x 1.2 afair meist ab >= 26 MHz
Eine gute Auswahl davon gibt's, bis auf Jauch und NDK, auch bei 
Digi-Key.

Autor: siegmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
hier findest Du auch was Du suchst http://www.geyer-electronic.de
noch einen schönen Tag
Gruß
Siegmar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.