mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Filesystem im Flash und Ram


Autor: grufter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten Moren,

gibt es eine einfache Möglichkeit den Onboard Flash (CFI auf dem cyclon3 
Staterkit) als so etwas wie eine Festplatte zu benutzen ?
FAT 12 oder so sollte reichen ich weis aber nicht wie ich den Flash 
damit formatiert bekomme.
wenn das geht wie ? Und gibt es diese möglichkeit auch für den SDRam(Ram 
disk )?

vielen dank

Autor: grufter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hä,
 hir war doch eben noch eine Antwort, wo ist denn die hin ??

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grufter wrote:
> hä,  hir war doch eben noch eine Antwort, wo ist denn die hin ??
Anmelden, dann darfst du auch löschen und bearbeiten ;-)

Autor: grufter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss man denn Angemeldet sein damit jemand Antwortet oder ligt es daran 
das es Nimand weis oder dass niman will?
mach ich Etwas falsch ?

Autor: tata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mach ich Etwas falsch ?
So wenig Mühe wie du dir gibst einen halbwegs verständlichen/lesbaren
Text zu schreiben, so wenig Interesse haben die meisten, gerade auf so
ein Geschreibsel zu antworten.
Also, lass bitte das Plenken und versuch die Rechtschreibung halbwegs
ein zu halten, dann hast du zawr immer noch keine Garantie auf eine
Antwort, aber die Chance eine zu bekommen ist wesentlich größer.
Ach ja, zu deiner Frage, von meiner Seite -> k.A.. Das scheint ein
FPGA-Board zu sein, solche Infos hättest du ja auch gleich mal mit
liefern können.

http://de.wikipedia.org/wiki/Plenk

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@grufter: Das ist ein FPGA-Board... (Cyclon3); das kann alles sein was 
du willst, solange es digital ist und in den FPGA passt. Entweder 
synthetisierst du ein USB-Massstorage-Device und bindest das Flash daran 
an, oder ein IDE/ATAPI Interface. Wie das allerdings genau geht kann ich 
nicht sagen, da ich gerade erst mit FPGAs anfange.

Gruß,
  SIGINT

Autor: grufter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja soetwas habe ich mir auch schon gedacht.
allerdings ist das doch irgentwie von hinten duch die brust ins auge. es 
muss doch auch irgentwie anders mölich sein.
ich kann ja in den falsch frei lesen und schreiben.
es geht ja nur darum das ganze als fat 16 zu erkennen. nicht wenn ich 
das ding an den pc hänge oder so was,
sondern nur für's interne filehandling.(warum? weil es so schön ist und 
weil ich dass so will)
bei den altera standart sachen gibt es auch ein read only Filesystem,
ich muss aber auch schreiben.
in dem gelöchten post stand was davon, dass man dazu die soft nehmen 
kann die man für SD Karten nimmt, die aber mit 512 blöcken füttern muss.
hab dazu aber nicht mehr gefunden.


thx

Autor: grufter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wäre eine lösung die für mich in frage kommt. allerdings wäre mir 
free ware lieber :-)

http://www.embedded-office.de/index.php?id=29

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.