mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVR-GCC: Umrechnug array nach integer macht Probleme


Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze einen ATMEGA128 mit AVRStudio 4.14 und WinAVR20080610 und
möchte aus einem array einige Stellen auslesen und in dann in ein 32bit 
Integer speichern. Mit dem unten angegebenen Code gibt es aber Probleme. 
Das Problem liegt bei frequenz[4]. Wenn dort eine Null steht wird alles 
problemlos umgerechnet. Steht dort jedoch eine Zahl die größer ist als 3 
bekomme ich nur noch falsche Werte angezeigt.
Z.B.: im Array steht "12.345,678" wird freq = 12280142
Auch im Simulator kommen falsche Werte zustande.
Hat jemand eine Idee?

char frequenz[11] = "12.345,678";
uint32_t freq = 0;
  // umrechnen vom array nach integerzahl 
  freq =   (frequenz[0] - '0') * 10000000 + (frequenz[1] - '0') * 1000000 + (frequenz[3] - '0') * 100000 + 
      (frequenz[4] - '0') * 10000 + (frequenz[5] - '0') * 1000 + (frequenz[7] - '0') * 100 +
      (frequenz[8] - '0') * 10 + (frequenz[9] - '0');
  sprintf(Buffer, "%10lu ", freq);
  lcd_gotoxy(0,3);
  lcd_puts(Buffer);

Gruß

Marcus

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Frequenz von [4] grosser ist als 3 bekommst du an der Stelle einen 
ueberlauf weil der Compiler erstmal nur mit 16 Bit rechnet. Und das 
reicht nur von -32768 .. 32767

(frequenz[4] - '0') * 10000

Schreibe lieber mal

(frequenz[4] - '0') * 10000L

Dann macht er auch eine Longmultiplikation mit 32 Bit

Das gilt auch fuer die anderen Stellen.

Gruss Helmi

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
char * frequenz = "12.345,678";

Deine Initializer macht sowas wie
frequenz[0] = (char) "12.345,678";

Nimmt also die Adresse von "12.345,678", schnippelt ab Bit 8 alles ab 
und macht das nach [0].

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann L. wrote:

> Deine Initializer macht sowas wie
>
>
> frequenz[0] = (char) "12.345,678";
> 
>
> Nimmt also die Adresse von "12.345,678", schnippelt ab Bit 8 alles ab
> und macht das nach [0].

Nein, es macht genau das, was der OP davon erwartet.

Autor: Marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Helmut Lenzen
Vielen Dank für die Lösung.

Gruß

Marcus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.