mikrocontroller.net

Forum: Markt Hilfe DMM Weihnachtsgeschenk?


Autor: Peter Heine (phmikro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich habe keine Ahnung ob ich hier richtig bin...(ich hatte ursprünglich 
gehofft, dass das ganze einfacher wird ;-)

Hier meine Idee und mein Problem:
Ich würde gerne meinem Vater zu Weihnachten ein DMM schenken jedoch bin 
ich nun nach langer Recherche da wo ich am Anfang war...und habe keine 
Ahnung was ich kaufen soll. Was ist Werbung und was ist die Wahrheit 
usw.

Ich bin bisher auf drei Möglichkeiten die im Rahmen des Möglichen 
liegen:

1. Fluke 179 - trms (müsste ich in USA (170$) kaufen da hier deutlich zu 
teuer)
http://www.fluke.de/comx/show_product.aspx?pid=299...

2. Metrahit One Plus - glaube kein trms ... (ist das ein Mittelding 
zwischen Robust und "günstig")
http://www.gossenmetrawatt.com/resources/tt/hit_one/db_d.pdf

3. Voltcraft 960 - trms
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/10...

Der Anwendungsbereich ist "leider" sehr vielseitig - mein Vater 
repariert in seinem Ruhestand alle defekten Geräte aus der 
Bekanntschaft. (also eigentlich zwischen TV,PC und Toaster alles dabei)
=> aber wenn ich mich festlegen müsste wäre es eher alle elektronische 
Geräte aus dem Haushalt. keine ahnung ob trms wichtig wäre...

Soll ich nun eher den Mercedes in USA bestellen (habe ich noch nie 
gemacht)
oder zum c. um die Ecke fahren und das VC 960 mitnehmen (hätte den 
Vorteil, dass mein Vater bei einem Defekt vorbeifahren kann ;-)
oder das Metrahit (weil es mir einen robusteren Eindruck macht) - jedoch 
Funktionen wie Frequenz, TRMS usw. fehlen...

Was meint Ihr?

ps. mein Vater bastelt auch oft an seiner Heizungs-Temperatur-Reglung 
und wertet Daten auch mal am PC aus...wieder keine ahnung ob das am 
gesagten etwas ändert... ;-)

na ja - und obwohl gelernter TV Elektriker Meister arbeitete er seit ich 
es mitbekomme mit einem uralten Voltcraft, dass aber seinen Geist 
langsam aufgibt...und nun sich nun selbst als zu reparierendes Etwas 
herausstellt...nur hat der Schuster immer die schlechtesten 
Schuhe...oder so ;-)

Viele Grüße und vielen Dank für eure Tipps!
Peter

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir das Voltcraft ans Herz legen.

Fluke:
Schöne robuste Geräte (habe selbst ein 179) bietet aber für den Preis 
gerade mal die "Grundausstattung".

Gossen:
Auch nettes Gerät aber wie beim Fluke kaum Funktionsumfang.


Voltcraft:
Wenn dein Vater eh schon jahrelang mit einem Voltcraft arbeitet und es 
immer gereicht hat, dann wird er mit dem VC960 sicherlich sehr zufrieden 
sein. Wirklich das beste was Voltcraft zu bieten hat, großer 
Funktionsumfang aber halt nicht so robust wie Fluke und Gossen. Da dein 
Vater aber sicherlich nicht auf dem Bau oder irgendwo im Servicebereich 
arbeitet wird auch das Voltcraft lange halten.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich bin bisher auf drei Möglichkeiten die im Rahmen des Möglichen
> liegen:
>
> 1. Fluke 179 - trms (müsste ich in USA (170$) kaufen da hier deutlich zu
> teuer)

Würdest du mir verraten wo du das 179 für 170$ gefunden hast? Dafür hol 
ich mir auch eins. Das beantwortet auch gleich deine Frage, Fluke ist 
robust und zuverlässig, davon hat man am Ende mehr als von 2 extra 
Funktionen.

Autor: Peter Heine (phmikro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric vielen Dank für Deine Antwort! (irgendwie glaube ich, dass ich dazu 
tendiere trotz dem Angebot von JuriJ...)

Wenn ich jetzt einen Link zu den Angeboten poste verstosse ich doch 
gegen die Forenregeln - aber ich hoffe ich kann sagen, dass es e. (auch) 
in Amerika gibt. Dort bekommt man "neue" Fluke 179 zu super preisen - 
allerdings hat man keine wirkliche Garantie ob das alles so rund läuft 
und ob man sich am Ende nicht rumärgert...(ausserdem darf man mwst und 
zoll nicht vergessen)

Falls du einen "günstigen" seriösen Anbieter gefunden hast wäre ich 
dennoch interessiert - VIEL GLÜCK!

Danke
Peter

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe das vc940 seit ca. 3 jahren, bin soweit recht zufrieden damit. es 
hat auch einen gummierten rahmen und macht einen eindruck, dass es auch 
mal vom tisch fallen kann. wobei die flukes noch etwas massiver wirken. 
wie erik schon sagte, bietet es für etwas weniger geld einen höheren 
funktionsumfang, was bei mir damals der kaufgrund war. und der 
leistungsadapter bei meinem ist auch praktisch ;)

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die 170 US$ ...

+19% MWST
+ 3% Zoll (so in etwa tippe ich mal)

Umrechnungskurz ist 1,28 Euro / US$ (der steht fest)

Macht gute 162,- Euro

Ich habe mir aber lieber ein kaum gebrauchtes in Deutschland gekauft, 
kam mich 140,- Euro und sieht auch aus wie neu und war mit Zubehör!


Mal Fluke 179 vs. Voltcraft VC960:


Fluke:
DC Spannung, DC Strom, AC Spannung, AC Strom, Temperatur, Kapazität, 
Widerstand, Diodentest, Durchgangspiepser, Frequenz
- sehr robust
- 6.000 Digits (Grundgen: 0,09%)

Voltcraft:
DC Spannung, DC Strom, AC Spannung, AC Strom, Temperatur, Kapazität, 
Widerstand, Diodentest, Durchgangspiepser, Frequenz, Tastverhältnis
- PC Interface (RS232)
- 40.000 Digits (Grundgen: 0,025%)
- Datenlogger für 10.000 Werte



Die Frage bleibt halt: Braucht dein Vater ein wirklich robustes Gerät 
oder genügt auch ein Gerät, welches nicht so viel Einsteckt? Nützt 
deinem Vater das PC-Interface was oder würde er das eh nicht benötigen?


Ich habe derzeit ein Voltcraft VC608 (Vorgänger der aktuellen Top-line) 
sowie ein Fluke 179. Das Voltcraft möchte ich jedoch noch nicht abgeben, 
da es doch ein paar mehr Features bietet als das Fluke, weswegen ich 
derzeit am schauen bin, ob ich ein Fluke 187/189 günstig bekommen kann. 
Erst dann würd eich mich vom VC608 trennen wollen.

Ich weiß die Robustheit der Flukes zu schätzen, auch die Messungen 
laufen bei Fluke viel "runder" ab ... so als Vergleich kann sich ja mal 
jeder ein Voltcraft und ein Fluke nehmen und damit Kondensatoren messen 
;) ... aber was würde es deinem Vater bringen, wenn das Fluke im 
Vergleich zu seinem alten Voltcraft eher ein Rückschritt wäre und es 
dann doch nur in der Ecke landet bis das Voltcraft wirklich den geist 
aufgibt?

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die grundgenauigkeit gilt aber nur für den kleinsten spannungsbereich, 
bei den höheren hast du höhere toleranzen

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe auch gerade, dass Voltcraft die Genauigkeit VOM MESSBEREICH 
angibt, Fluke hingegen VOM MESSWERT.

Autor: Jurij G. (jtr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem kommen beim Voltcraft noch 5 bis 20 (!) Digits dazu. Da kann 
man auf die letze Stelle fast verzichten.

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da stellt sich aber auch die Frage: wie Genau darf es dann sein? 
... :D

Autor: Peter Heine (phmikro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. 170 EUR für das Fluke aus USA bzw 180 EUR für das VC 960

der ganze mögliche Ärger mit der USA Bestellung und die potentiel 
fehlenden Features beantworten wohl die Frage.

Das mit dem Metrahit (auch ca. 180 EUR) scheint sich auch auf Grund 
fehlender Features und "unnötiger" Robustheit (Einsatzgebiet Hobbyraum 
und im Haus) von selbst beantwortet zu haben - oder?

ich glaube, man sollte wenn überhaupt nur zwischen Metrahit und Fluke 
einen Genauigkeits Vergleich machen...

Nochmal Danke
Peter

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.