mikrocontroller.net

Forum: Platinen Platine routen lassen


Autor: oger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, ich suche einen Anbieter, der mein Eagle Schematic routen kann. 
Gibt es da ne Firma oder Privatleute, die das machen könnten (natürlich 
gegen bezahlung)? Ich habe leider nur die Light Version von Eagle und 
benötige das Board aber.

Danke schonmal für die Infos.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
setz dich mit einem ingenieurbüro deiner wahl in verbindung.
www.gelbeseiten.de

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oger

hast du Kontaktdaten??? Dann könnte man mal drüber reden...

Autor: Iss ja elektrisch! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toll. eine Schaltung für eine Krötenschlachtmaschine!

Autor: Routing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte mir das durchaus vorstellen, Vollversion ist vorhanden.

Bitte Nachricht an rout4u[at]web.de

Autor: Documenta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
KUNST! Ich würde den Schaltplan ausstellen!

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hübsch aufwendig und noch lange nicht fehlerfrei.

Signale werden an den Bus nicht mit Junctions angeschlossen,
sondern mit einer abknickenden Sinallinie die mit einem Raster
Abstand geknickt werden. Über ein Label werden Namen(Signale)
definiert und gleich neben dem Knick geschrieben.
Schau mal das Beispiel "hexapod" an. Da kannste es dir abgucken.

Bevor du das weg gibt`s würde ich das erst mal fehlerfrei machen
oder du mußt für die Nacharbeit teuer bezahlen.

Da würde ich mal einen Leiterplattenhersteller in deiner Nähe
fragen ob die Kapazitäten frei haben oder jemand kennen dem
du das in Auftrag geben kannst. Nimm einen Gewerblichen und
tu was für die arme Wirtschaft. Die haben dein Geld nämlich
bitter nötig. Dann kannste auch reklamieren wenn die Leistung
nicht stimmt. Und wenn mal ein Re-Design von Nöten ist biste
auch besser dran als bei einem Privaten.

Autor: Routing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nimm einen Gewerblichen und
>tu was für die arme Wirtschaft.

Ist bei mir gegeben. Möchte hier im Forum aber nicht werben.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Signale werden an den Bus nicht mit Junctions angeschlossen,
>sondern mit einer abknickenden Sinallinie die mit einem Raster
>Abstand geknickt werden. Über ein Label werden Namen(Signale)
>definiert und gleich neben dem Knick geschrieben.
>Schau mal das Beispiel "hexapod" an. Da kannste es dir abgucken.

Siehe Anhang...

Autor: oger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, danke für die Reaktion - ja ich find das Schematic auch recht 
schick ;-). Ich werde Routing (Gast) mal kontaktieren. Die Korrekturen 
habe ich jetzt auch mit dem Bus Anschluss gemacht - hat mich nen halben 
Tag gekostet :/ aber Ordnung muss sein, dass stimmt wohl, auch wenn das 
in der Schaltermatrix recht gequetscht aussieht. Ich denke die Platine 
ist jetzt Fehlerfrei

Autor: SG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

falls noch Intersse an einem zweiten Angebot besteht:
E-Mail an SG.de/ät/gmx.de

Bitte gewünschte Eagle Version angeben.

MfG
SG

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na bitte, geht doch.
Ist die Beschaltung ausgetestet?
Ein 100µF Elko in eine Signalleitung gegen Masse zu schalten
scheint mir etwas unstimmig.
Im Datenblatt gibts zwar ein CL, aber der scheint nur parasitär
weil dafür anscheinend keine Tabelleneintrag vorhanden ist.
(Habs Datenblatt nicht Wort für Wort durchgelesen)

Fürs Layout daran denken:
-Gehäuse(Platinengröße,Platinenform)
-Befestigungslöcher berücksichtigen
-Fixe Bauteilpositionen festlegen
-Lieferbarkeit der Bauteile(inbesondere welche Gehäuseform)klären
-Signalempfindlichkeit wegen EMV berücksichtigen
und einiges mehr.
Dann dürfte eigentlich nichts schiefgehen.

Autor: Joerg Fichtner (Firma: Rapid Devices) (e-joerg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@oger

ich mache dir auch gleich eine bestückte Leiterplatte davon, wenn du das 
gebrauchen kannst...

Grüße jörg

joerg.fichtner@flytronic.de

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde vor allem vorher mal einen ERC (electrical rule check) 
drüberlaufen lassen.

Autor: Ralph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nimm einen Gewerblichen und
>tu was für die arme Wirtschaft.

Passt auch bei mir. Falls der Bedarf noch besteht, dann kannst Du mir 
gerne eine Mail schicken an rh@ib-halbauer.de...

Grüsse Ralph

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.