mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Google Maps API oder ähnliches


Autor: Andreas Sturm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich habe vor mir mit einer GPS-Maus ein primitives Navigationssystem zu 
basteln. Dazu habe ich folgende Maus:
http://www.mikrocontroller.net/articles/GPS-Maus_F...
Die Daten empfange ich über einen Controller (das funktioniert fast - 
Daten muss ich nur noch aus dem Telegramm filtern) und möchte im Prinzip 
erstmal nur eine simple Abfrage machen, ob die aktuelle Position zur 
nächsten Zielkoordinate passt, um dann ggf. die nächste anzupeilen.
Die Route möchte ich auf eine SD-Karte speichern. Soweit bin ich aber 
noch nicht. Hoffe aber, dass ich mit der Fülle an Support (Dateisystem, 
Anstererung...) zurecht komme.

Soviel zum Plan. Mein Problem liegt aber eindeutig in der 
PC-Programmierung. Ich möchte eine Oberfläche programmieren, die es 
ermöglicht die Route zu bestimmen und die Daten (Koordinaten, 
Straßenname, Beschreibung zB 'Rechts abbiegen') auf die SD Karte zu 
speichern. Ich habe schon überlegt, ob es möglich wäre das ganze auf 
eine Art Webseite (lokal erreichbar) zu machen und die Google Maps API 
zu benutzen. Mit der habe ich allerdings gar keine Erfahrung. Mit einem 
selbstgeschriebenem Programm auf Google Maps oder ähnlihes zuzugreifen 
stelle ich mir schwierig bis unmöglich vor ;-) Deswegen die Frage wie 
ihr sowas angehen würdet.

Leider beschränkt sich meine Programmiererfahrung hauptsächlich auf 'C'. 
Aber ich wäre auch offen für eine neue Sprache.
Vielleicht weiß ja jemand Rat?!
Viele Grüße, Andreas

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum das Rad komplett neu erfinden und sich den Lizenzbedingungen von 
Google unterwerfen?

Schau dir mal das Projekt OpenStreetMap (#1) mit Creative Commons Lizenz 
für die Kartendaten an und auch die die dort gelisteten OpenSource 
Routing-Lösungen (#2).

#1 http://openstreetmap.org/
#2 http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Routing

Autor: Andreas Sturm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Stefan,

danke für die schnelle Antwort und den super Tipp. Hab mir das mal ein 
wenig angeschaut. Ich finde zwar, dass Google Maps n bisschen netter 
aussieht, aber darum geht es ja nicht ;-)
Das mit den Routen auf http://www.openrouteservice.org/ funktioniert ja 
auch gut. Und der riesen Vorteil ist ja, dass man sich gleich die 
".GPX-Datei" runterladen kann. Einzige Mankos die ich da sehe:
in dem GPX-File stehen leider nicht die Beschreibungen ('rechts 
abbiegen'..) und wenn ich beispielsweise eine Route erstelle in der ich 
drei mal abbiegen muss, stehen im GPX File ca. 15-20 Koordinatenpaare.

Siehst du da noch ne andere Möglichkeit oder sollte ich lieber glücklich 
über dieses freie Projekt sein und mich erstmal damit zufrieden geben? 
;-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Route dort berechnest, kommt doch in dem Listenfenster links 
unten eine Textliste mit Wegpunkt-Nr., Fahranweisung und 
Kilometerangabe.

Diese Textliste in Verbindung mit den ebenfalls angebotenen GPX-Daten 
(Koordinatenpaar der Wegpunkt-Nr.) ist das nicht das Gewünschte?

Mit beiden gespeicherten Infos zusammen kannst du vor Ort berechnen, wo 
du bist (z.B. zwischen Weggpunkt 3 und 4) und kannst dann die nächste 
Fahranweisung (z.B. Fahre links auf B 51 kurz vom Erreichen von 
Wegpunkt-Nr. 4) ausgeben.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah ich sehe gerade an einer Beispielroute, was du meinst. Zuviele 
Koordinaten für die paar Wegpunkte.

Auf die Schnelle fällt mir nur ein, die Wegpunkte anzuklicken und sich 
rechts unten in der Karte die Koordinaten zu nehmen. Keine Idee wie das 
automatisch gehen könnte.

Oder eine Recherche/Analyse der GPX Daten, d.h. wann gibt das System 
welche aus? Sind das alle Koordinaten die mal auf der Strecke gesampelt 
wurden? Alle x Meter? Alle x Sekunden bei der angenommenen 
Bewegungsgeschwindigkeit? Nur die an markanten Punkten wie Kreuzungen?

Die Analyse könnte man mit einem Trackingprogramm probieren, d.h. 
Überlagerung einer Karte mit den Koordinatenpaaren aus der GPX Datei und 
dann auf die Verteilung achten.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Sturm wrote:

> Siehst du da noch ne andere Möglichkeit oder sollte ich lieber glücklich
> über dieses freie Projekt sein und mich erstmal damit zufrieden geben?
> ;-)

Für mich wäre das keine Frage.

Hast du mal die Nutzungsbedingungen bei Google angesehen? Da bekommt man 
schon Bauchweh. Z.B. wenn man so ein Projekt fertig hätte und es auf 
seiner Homepage oder in einer Zeitschrift... vorstellt und man einen 
Screenshot zeigt, auf dem eine Map von Google oder einem sog. 
Drittanbieter sichtbar ist. Das ist nicht mehr persönliche Nutzung. Ab 
dann schwebt das Damoklesschwert der Abmahnung über dir.

Die angegebene Seite ist im übrigen nicht die einzige OpenSource 
Routing-Möglichkeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.