mikrocontroller.net

Forum: Platinen BGA Schablonen selber machen möglich ?


Autor: smd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann man BGA schablonen selber machen ? gibts anleitungen bzw. oder 
besser gesagt, hat es hier schonmal einer gemacht ? 50 euro für eine 
schablone sind mir zu viel Geld...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht gut mit etwas Sperrholz und einem Hammer und Meissel...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann man BGA schablonen selber machen ?
Ja, die Hersteller von BGA-Schablonen machen die auch selber.

> 50 euro für eine schablone sind mir zu viel Geld...
Bedrahtete Bauteile verwenden oder anderes Hobby suchen :-/

Ich habe hier so eine "Universalschablone" mit etlichen BGA-Pinouts 
herumliegen. Damit klappts erstaunlich gut, einzelne BGAs mit Lötzinn zu 
versehen. Aber 50 Euro kostet die trotzdem.

> ... machen ? gibts ...
Bitte den ASCII-Code 0x20 nicht unnötig oft in Strings verwenden  ;-)

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich mal fragen wo ihr für 50 Euro eine Schablone herbekommt? Ich 
bezahle über 300 Euro für eine! Ok, frage ist halt noch die Aufnahme des 
Blechs (Siebdrucker) und ob sie gelasert oder geätzt sind.

Gruss

Autor: Bernd Hallinger (bhallinger) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast

Schau mal beim PCB Pool Die haben ein Link für Schablonen. Die sind 
recht günstig.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.cadilac-laser.de liefert schnell gute Qualität und ist auch 
bezahlbar

Autor: laserfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, habe mir einen HP-Drucker umgebaut, ne Laserdiode von einem 
DVD-Brenner rein, alles in Holz-Gehäuse, wegen Augenschutz und so.

Moral der Geschichte, für unter 100Euro Kosten
kann ich mir jetzt selbst auf A4  auf Plastikfolie vom Baumarkt
eine Schablone machen.

Ev. schau mal auf Sparkfun vorbei, da ist das mit der Platikfolie
beschrieben.

Autor: Hugo Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich, für was ich eine BGA-Schablone brauchen würde.

Autor: marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also sone schablone braucht man um die lötpaste auf das fertige pcb zu 
bringen.

was ich mich jetzt aber ernsthaft frage, wenn ich schon nen bgd 
einsetzte, dann hab ich auch die kohle für ne richtige fertigung! wenn 
es nen prototyp ist kann man auch von hand dispensen.


gruß

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Frage, ich habe noch nie so eine Schablone in der Hand gehabt, 
aber kann man die nicht einfach selber ätzen?
Die Apotheke mit dem großen C hat da so bleche aus Messing

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=529060

Oder halt im Baumarkt Messingblech kaufen und selbst mit Fotolack 
versehen.

Oder spricht was dagegen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ laserfreak

Klingt interessant; aber ich kann auf Sparkfun nichts finden.
Kannst Du bitte einen Link posten?

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Interesse könnte ich so einen Service, Max A4, anbieten, also für
ca doppeltes Euroformat.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link, ich dachte da wäre der Umbau des Druckers 
beschrieben. Deshalb hab ich nichts gefunden.
Außerdem würde mich interessieren welche Folie sich dazu eignet mit nem 
DVD-Laser geschnitten zu werden?

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kaufe die vom OBI, Meterware, weiß nicht mehr auswendig, wie das 
zeugs heisst. Du brauchst aber eine Fokussierlinse, z.B. von einem 
DVD-brenner,
sonst ist der Laser zu schwach. Ich betreibe ihn mit max 100mW, könnte
aber auch 250mW, müsste dann aber mit 20Mhz und 35% duty-cycle 
angesteuert werden. War mir zu aufwendig, und brauche ich nicht.

Betreibe Drucker im Closed-Loop mit EMC, sensoren sowie Driver direkt 
mit
Paralleler Schnittstelle verbunden.

Autor: Hmmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll eine BGA Schablone ? Zinn auf die Pads ? Die Baellechen sind 
doch schon aus Zinn...

Autor: Hugo Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht es hier um Prototypen, die von Hand bestückt werden? Ich meine, 
sowas geht doch ohne Schablone. BGA auf die PCB, auf die Herdplatte und 
fertig. Zur Not geht natürlich auch ein Reflowofen ;-)

Autor: marcel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi

also ich hab zwar noch keinen bga bestückt, aber ich kann mir irrgentwie 
net vorstellen das es im bastelbereich sinnvoll ist nen bga zu nutzten! 
die platzierung ist extrem schwierig, man braucht, je nach ic, min 4 
lagen eher 6 um alle pins gut anfahren zu können.
und wenn es unbedingt nen bga sein muss, weil nur in dem gehäuse 
verfügbar, dann nen evalkit kaufen und gut!
und nen schablone selbst zu machen ist irgentwie strange....das bedeut 
auch man will reflow löten und im bastel/hobby bereich ist das auch eher 
ungewöhnlich und bietet kaum nen zeitvorteil gegenüber dem lötkolben.

gruß

Autor: Chris S. (schris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du es umbedingt machen willst, verschieden Firmen haben auch 
Bestückservice, dann reicht wirklich Flux drauf, aber keine Lötpaste.

Autor: smd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja mein bga ist mit haufen bällen belegt, wie soll ich die alle mit 
flux bestücken, jeder ball muss perfekt sitzen und ohne schablone krieg 
ich die nicht drauf...

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das verstehe ich nicht so recht. wie hilft denn die Schablone beim 
BGA positionieren?

Autor: Hmmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum positionieren sollte die Schablone aus Schokolade sein. Die schmilzt 
dann weg und gut ist. Sonst... man kann sich ja Positionskreuzchen 
vorstellen

Autor: Markus H. (rf-bug)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um BGA's auf ein PCB zu bringen ist keine Schablone nötig!
Lötpaste ist nicht nötig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.