mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik S: AVR-Programmer die ohne USB-Treiber laufen


Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Gibt es einen ISP-Programmer der ohne USB-Treiber von Windows erkannt 
wird?

THX
pline

Autor: Der Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip ja.

Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und welche sind das?

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Im Prinzip ja.
Arbeitest Du beim Sender Jerewan? ;-)

Dann schlag doch mal einen vor...

MfG Paul

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibt es einen ISP-Programmer der ohne USB-Treiber von Windows
> erkannt wird?

Wenn es einen gibt, der eine der USB-Standardgeräteklassen wie 
beispielsweise HID implementiert, dann ja.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär einer, der an die serielle Schnittstelle angeschlossen wird. Der 
braucht dann auch keinen USB-Treiber ;-)
duck und weg

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt drauf an was du unter Treiber verstehst, mein Programmer nutzt 
einen Windows eigenen Vitua Com Port treiber eine .inf brauchst du 
trotsdem zum installieren um Windows klarzumachen das es für jenes USB 
Gerät den Treiber auch verwenden soll.

http://www.ullihome.de/index.php/Hauptseite#USB_AVR-Lab

Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kommt drauf an was du unter Treiber verstehst, mein Programmer nutzt
>einen Windows eigenen Vitua Com Port treiber eine .inf brauchst du
>trotsdem zum installieren um Windows klarzumachen das es für jenes USB
>Gerät den Treiber auch verwenden soll.
Ich hab gerade mal deine Website angeschaut aber diese Option nirgends 
gefunden. (Nur die übliche Vorgehensweise mit libusb)

Wo muss ich denn gucken? ;-)

THX
pline

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze einen kleinen RS232-USB Adapter und progge mit dem AVR-ISP. 
Das klappt prima auch mit dem Protokollumsetzer dazwischen.

Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich nutze einen kleinen RS232-USB Adapter und progge mit dem AVR-ISP.
>Das klappt prima auch mit dem Protokollumsetzer dazwischen.
Aber die Adapter brauchen doch auch einen Treiber oder?

THX
Stefan

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo muss ich denn gucken? ;-)

was willst du denn sehn ?
Die Treiber sind unter Download als Zip Package oder installer zu 
finden. Da ist eine .inf dabei die fr die Virtuellen Com Ports unter XP 
zuständig ist. Die HID Treiber für den Bootloader sind im selben Package 
falls du das meinst. Benötigt man aber nicht sobald man die STK500v2 
Firmware drauf hat.

Autor: Der Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Arbeitest Du beim Sender Jerewan? ;-)
Das heißt Sender Eriwan

Autor: Der Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder Radio Eriwan
So oder so
So isses.
Gute Nacht

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder hat auf seine Weise
eine ganz spezielle Meise!

;-)
Paul

Autor: jack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die phonetisch richtige Transkription lautet „Jerewan“ und wurde so in 
der DDR verwendet.

Paul kommt also aus dem Osten.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theoretisch könnte man ja einen IOWarrior plus µC dafür nehmen. Der IOW 
ist reines HID Gerät braucht also keinen Treiber. Dann per SPI die Daten 
an den µC, der sie dann entsprechend auf den AVR bringt. Allerdings ist 
man dann nicht kompatibel zu den bekannten Brennprogrammen. Eigene 
Software müsste halt dann auch geschrieben werden.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Paul kommt also aus dem Osten.

Naja, es kommt darauf an, wo Du Dich gerade befindest. ;-)
Sagen wir mal: Ich befinde schon ein paar Kilometer westlich von 
Jerewan.

Grins
Paul

Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Treiber sind unter Download als Zip Package oder installer zu
>finden. Da ist eine .inf dabei die fr die Virtuellen Com Ports unter XP
>zuständig ist.
OK das war es was ich nicht gesehen habe.

Bei der STK500-Firmware: Kann auch mit avrdude programmiert werden?

Ich will die Portable WINAVR-Installation auf dem Firmenlaptop benutzen 
und halt möglichst keine Spuren hinterlassen. Daher die Fragerei nach 
"ohne Treiber" und AVRDUDE
THX
Stefan

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns ein USB-Gerät ist hinterlässt es beim Einstöpseln schon Spuren in 
der Windows-Registry, selbst wenn kein Treiber geladen wird. Es gibt 
zwar Möglichkeiten, die meisten Spuren zu tilgen, aber alle, das wird 
schwierig. Die .inf-Datei von Christian wirst du wenn ich Windows 
richtig verstehe auch im Treiber-Verzeichnis wieder finden, dort wird 
sie für eventuellen späteren Gebrauch zwischengespeichert, könnte man 
später wieder dort herauslöschen.

Willst du mit dem Laptop etwas "verbotenes" machen oder wieso bist du so 
auf Spurenlosigkeit aus?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja natürlich kannst du das.

Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Willst du mit dem Laptop etwas "verbotenes" machen oder wieso bist du so
>auf Spurenlosigkeit aus?
Nein, nichts verbotenes will ich nicht damit machen, aber das ist wie 
gesagt auf einem Firmenlaptop und da wollte ich einfach "vorsichtig" 
sein.



>ja natürlich kannst du das.
Prima!

Autor: Thorsten als Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nichts verbotenes will ich nicht damit machen

Nur verbotenes also

Autor: Johannes Slotta (johanness)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wie gesagt, die .inf kannste nachher löschen, und in der Registry 
kann man nicht mehr angeschlossene Geräte löschen, wenn man sie anzeigen 
lässt:

Auf der Kommandozeile ([Win]+[R], "cmd" [Enter]) eintippen
set devmgr_show_nonpresent_devices=1
start devmgmt.msc
und dann Ansicht->Ausgeblendete Geräte anzeigen

Sonst wird ja beim USB AVR-Lab nix installiert...

Autor: pline (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> nichts verbotenes will ich nicht damit machen
>Nur verbotenes also
Hast recht.
Ich nehme eine Verneinung zurück ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.