mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Dateiübertragung über die Serielle Schnittstelle


Autor: Michael A. (aim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe zur Zeit ein kleines Problem und hoffe, dass mir hier irgend 
jemand helfen kann:
Ich habe zwei PCs, die über eine Serielle Schnittstelle verbunden sind.
Der eine PC hat dabei Windows XP und ein Programm in VB.net installiert, 
welches die Kommunikaiton erfüllt.
Der andere PC hat MSDOS drauf und ein Programm in QBasic.
Ich bin jetzt auf der Suche nach einer Möglichkeit über die Serielle 
verbindung Dateien austauschen zu können.
Die Dateien können dabei sowohl Programme, aber auch *.bat - Files und 
auch andere Dateitypen sein.
Kennt jemand hierzu Möglichkeiten?

Autor: Michael S. (e500)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das verstehe ich nicht.
Läuft denn nun auf beiden PCs jeweils ein Programm und die kommunizieren 
miteinander oder kommunizieren die nicht miteinander?

Grüsse
Michael

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, du willst per "drag and drop" Datein rüberziehen. Das geht so 
nicht direkt! Du könntest aber einen Hexdump erstellen und den als 
Datenpaket rüberschieben und dann wieder in eine Datei umwandeln.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts da nicht die X-, Y- und Z-Modem-Protokolle?

Autor: Michael S. (e500)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Gibts da nicht die X-, Y- und Z-Modem-Protokolle?

Klar gibts die. Die Frage ist halt ob er die auf beiden Seiten 
implementieren muss in seinen Basic-Programmen oder ob er ein fertiges 
Kommunikationsprogramm nehmen kann welches das für ihn erledigt!

Grüsse
Michael

Autor: Michael A. (aim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. wrote:
> Hallo,
>
> das verstehe ich nicht.
> Läuft denn nun auf beiden PCs jeweils ein Programm und die kommunizieren
> miteinander oder kommunizieren die nicht miteinander?
>
> Grüsse
> Michael

Die Beiden PCs kommunizieren miteinander.
Konkret werden vom Win-PC die Komandozeilenaufrufe an den DOS-PC 
gesendet, welcher mit dem Errorlevel-Wert des aufgerufenen Programms und 
einem ev. Vorhandenen Fehlertext antwortet.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einer Lösung, um Programme und Dateien 
auf den DOS-PC zu laden, ohne diesem jedes Mal die Festplatte ausbauen 
zu müssen, ...

Autor: Michael S. (e500)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael A. wrote:
> Die Beiden PCs kommunizieren miteinander.

Nachdem die Kommunikation wohl über die Basic-Programme stattfindet 
brauchst Du jetzt nur eines der angesprochenen Protokolle (X-, Y-, oder 
Z-Modem) auf beiden Seiten zu implementieren, drumrum ein bischen 
Steuerung wo die Dateien hinsollen und schon ist gut!

Beispielcode zu den Protokollen lässt sich denke ich im Netz finden. 
Möglicherweise auch fertige Libraries. Da brauchst also vermutlich gar 
nicht viel Aufwand.

Grüsse
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.