mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Mysteriöse Rechnung - das ist ja wohl ein Scherz ?


Autor: Anonymer Schmutzseitenbesucher :) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade folgende Rechnung entdeckt (siehe Anhang).
Und nein, ich habe mich dort nicht angemeldet.

Bei google gibt es schon ein paar Fälle dazu, werde am Montag wohl 
ebenfalls Anzeige erstatten. Interessant ist auch das Datum der 
Anmeldung, die Domain gibt es laut WHOIS erst seit "23-Nov-2008 13:40:48 
UTC"

Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich mir den Proforma-Widerruf 
sparen kann, da die angebliche Anmeldung ja schon vor über zwei Wochen 
erfolgt sein soll ?

Kann ich denen zusätzlich eins reinwürgen, sprich 
Schadensersatzforderung für aufgewendete Zeit oder gar Gewerbeanmeldung 
und Abmahnung (keine konkrete Anschrift auf der Rechnung etc.)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol das Beste ist immernoch die Unterschrift.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett diese Frau Billing,
Ist es jetzt 'Tennyworld.org' wie auf dem Banner oder 'TeenyWorld.org' 
wie im Text? Ich wuerde jetzt gerne die Kontoauszuege von dem 
Sparkassenkonto kennen. Funktioniert diese Masche wohl?
 Gruesse,

Autor: Jacob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber natürlich funktioniert diese Masche. Unterschätze niemals die 
dumheit der Leute!!!

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na die Anzeige kannst du dir auch sparen ^^
lass es einfach gut sein. Mehr als eMails schicken können die auch 
nicht.
(Hatte mal son ähnlichen Fall mit Condome.tv allerdings war das ganze 
nicht über eMail sondern übern Postweg)

Einfach löschen und gut ist .
Grüße

Autor: Anonymer Schmutzseitenbesucher :) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netava Concept Billing betreibt die Masche scheinbar mit mehreren 
Seiten, auch Filmseiten etc. Das ging wohl schon soweit, dass 
unterschwellig "russisch Inkasso" angedroht wurde.

Sollten die wirklich soweit gehen freu ich mich schon auf die "Notwehr" 
:)
Hier im Haus wohnen nette, friedliche Leute, die sich sehr gut zu wehren 
wissen ...

Autor: Anonymer Schmutzseitenbesucher :) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nein, ich werde mir die Anzeige nicht sparen. Habe aber auch kein 
Lust, Ewigkeiten bei der Polizei rumzusitzen, werde es nach 
telefonischer Absprache wohl schriftlich einreichen ...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymer Schmutzseitenbesucher :) wrote:

> Kann ich denen zusätzlich eins reinwürgen, sprich
> Schadensersatzforderung für aufgewendete Zeit oder gar Gewerbeanmeldung
> und Abmahnung (keine konkrete Anschrift auf der Rechnung etc.)

Damit wirst du wenig Glück haben.

Niedlich ist auch die Fußnote:
> * Ihre IP-Adresse und Ihre Providerkennung wurden bei der Anmeldung
> von dem System automatisch gespeichert und dienen zur eindeutigen
> Idenfikation Ihrer Person, um Missbrauch und Rechnungsbetrug zu
> vermeiden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymer Schmutzseitenbesucher :) wrote:
> Und nein, ich werde mir die Anzeige nicht sparen. Habe aber auch kein
> Lust, Ewigkeiten bei der Polizei rumzusitzen, werde es nach
> telefonischer Absprache wohl schriftlich einreichen ...

Es gibt für Internet-Kriminalität auch die Möglichkeit, per Internet 
Anzeige zu erstatten. Notfalls beim zuständigen LKA anfragen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh man, das ist eine Spam-Mail unter Tausenden, wenn nicht Millionen. 
Einfach löschen, und gut ist.

Soviel Aufwand für nichts... Oh je...

Autor: Hugo Ratlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Faszinierende ist aber doch, dass es wirklich eine Rechnung ist. 
Normalerweise steckt doch immer ein rechnung.pdf.exe-Virus/Schmarrn 
dahinter? Rechnung an IP-Adresse? Das nenne ich Fortschritt!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na anstatt deine Passwörter auszuspähen, um von deinem Konten Geld 
abzuheben, wollen sie jetzt das du ihnen das Geld überweist. Die werden 
langsam auch faul, oder?

Autor: ups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahl bloß nichts, das stinkt nach Bauernfängerei.

> * Ihre IP-Adresse und Ihre Providerkennung wurden bei der Anmeldung
> von dem System automatisch gespeichert und dienen zur eindeutigen
> Idenfikation Ihrer Person, um Missbrauch und Rechnungsbetrug zu
> vermeiden.

Na und? An die Userdaten kommen die Nie.

Sollte widererwarten ein gerichtlicher MAhnbescheid kommen ==> 
Widerspruch
innerhalb von 14 Tagen und das war's. Auch Mahnungen von Inkasso funzen
nicht. Also ruhig Blut. Rechnung abspeichern(Auf Viren und Würmer 
prüfen)
und dann kann man das ganze wohl getrost vergessen.

Sowas schmettert ein Anwalt (Absolvent) mit Leichtigkeit ab.
Bin kein Anwalt, daher auch kein Rechtsrat.

Übrigens scheint die Webseite wegen technischer Probleme
momentan nicht erreichbar.

@ Jacob (Gast)
>Aber natürlich funktioniert diese Masche. Unterschätze niemals die
>dumheit der Leute!!!
   ^ wie du hier eindrucksvoll demonstrierst.

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ostseesparkasse, klingt nach einem Ossi, der zu faul zum arbeiten ist 
und der die anderen Arbeitslosen abzocken möchte, die sich gerne in 
ihrer Freizeit auf solchen Seiten rum treiben.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na sowas wrote:
> Ostseesparkasse, klingt nach einem Ossi, der zu faul zum arbeiten ist
> und der die anderen Arbeitslosen abzocken möchte, die sich gerne in
> ihrer Freizeit auf solchen Seiten rum treiben.

Oder nach oberschlauem Wessi...

Autor: Anonymer Schmutzseitenbesucher :) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, ich mache gar nichts, habe mir ja nichts zu schulden kommen lassen 
und die Firma ist seit geraumer Zeit für Abzocken bekannt, wobei es in 
der Vergangenheit bei irgendwelchen Seiten wohl wirklich Anmeldungen 
gab, die dann aber auf eine andere Seite umgeleitet wurde u.s.w.

Wie die aktuelle Masche genau funktioniert, d.h. woher die Daten, und 
sei es nur die E-Mail-Adresse, kommen, ist noch nicht bekannt.

Ich kann nur solche Leute nicht leiden und hoffe mit einer Anzeige einen 
kleinen Teil dazu beizutragen, dass sie vielleicht doch irgendwann 
hinter schwedischen Gardinen landen.

Autor: Anonymer Schmutzseitenbesucher :) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>, die sich gerne in
>ihrer Freizeit auf solchen Seiten rum treiben.

ich bestreite nicht, dass ich schon, wie wohl geschätzte 90% der 
Internetuser, auf solchen Seiten schon einmal unterwegs war. Es gibt ja 
unendlich kostenlosen Content, der nur der Werbung dient, seien es 
kleine Gallerien oder Seiten ähnlich youtube mit Videoausschnitten als 
Werbung für irgendeinen P*orn*. Niemals jedoch würde ich irgendwelche 
Daten eingeben oder sonstige Zustimmungen für irgendwas geben.

Das ist also an den Haaren herbeigezogen ...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist doch nicht mal ein Kunde genannt, keine Empfängeradresse, NICHTS. 
Und eine E-Mailadresse zu erhalten ist jetzt wirklich nicht schwer. 
Schau dir hier die Seite ganz unten an, schon hast du eine. Dann bleibt 
nur noch: Mail senden und hoffen dass der andere drauf reinfällt.

Genauso würde KEINE richtige Firma, ihre Mails über web.de schicken! 
Siehe ganz oben in der PDF Datei.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Rechnung hat auch eine Rechnungsnummer, wo ist die?

Autor: Dino S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fehlt auch die Steuernummer.
Schicke eine Kopie der "Rechnung" an Dein zuständiges Finanzamt. Die 
wissen, was zu tun ist.
Eine weitere Kopie schicke an die zuständige Verbraucherzentrale. Dort 
hat man den besseren Überblick und weiß ebenfalls, was man zu tun hat.

Der Aufwand für Dich ist minimal - wehren sollte man sich allemal.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymer Schmutzseitenbesucher :) wrote:

> Und nein, ich werde mir die Anzeige nicht sparen. Habe aber auch kein
> Lust, Ewigkeiten bei der Polizei rumzusitzen, werde es nach
> telefonischer Absprache wohl schriftlich einreichen ...

Was der beste Weg ist, denen das mitzuteilen, was sie offensichtlich 
nicht haben, aber zur effektiveren Eintreibung dringend benötigen: deine 
Postadresse.

Autor: Hetero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat vielleicht schon jemand nachgedacht, dass diese Rechnung gar nicht 
von der Firma verschickt wurde?

Autor: Anonymer Schmutzseitenbesucher :) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was der beste Weg ist, denen das mitzuteilen, was sie offensichtlich
>nicht haben, aber zur effektiveren Eintreibung dringend benötigen: deine
>Postadresse.
Na dann nehme ich halt meine Meldeadresse und dann sollen sie mal 
versuchen, IP und Adresse inZusammenhang zu bringen :)

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss es! Eine Rechnung/Mahnung/Zahlungsaufforderung/Inkassoandrohung 
per Email_ hat _keine Rechtsgrundlage. Falls eine Rechnung per Post 
kommt, solltest du reagieren. Alles andere ist jur. nicht haltbar.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anonymer Schmutzseitenbesucher :) wrote:

> Na dann nehme ich halt meine Meldeadresse und dann sollen sie mal
> versuchen, IP und Adresse inZusammenhang zu bringen :)

Das müssen sie nicht. Das mit der IP-Adresse ist ohnehin nur eine 
Drohgebärde, nicht mehr.

Aber mit deiner Postadresse haben sie genug um dich zu nerven. Beweisen 
müssen sie die Forderung erst in einem Prozess den sie wahrscheinlich 
nicht führen werden. Bis dahin bist du aber u.U, schon ein paar Euros 
für Widerspruch per Einschreiben los, wenn die hartnäckig genug sein 
sollten, es bis zum Mahnbescheid und weiter zu treiben.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann kann sich's aber echt kompliziert machen... in die Tonne damit, 
fertig!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh wie schon erwähnt, zur nächsten Verbraucherzentrale und lass denen 
den Spaß mit dem Abzocker. Die freuen sich darüber :-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.