mikrocontroller.net

Forum: Offtopic LCD Fernseher als Computer Monitor


Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte demnächt eventuell einen LCD Fernseher kaufen (ca 26 Zoll), 
kann man solche LCD Fernseher auch als Computermonitor verwenden, oder 
gibts da irgendwelche Fallstricke (Bildskalierungen, Schnittstellen etc)

Mein Computer hat einen normalen DVI Ausgang (Shuttle XPC), Laptop hat 
einen normalen VGA Anschluss.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samsung hat eine 26" Monitor mit integriertem Tuner(Kabel+DVB-T).
Da hast Du einen vollwertigen Monitor + Fernseher.

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal nachgeschaut, der T260HD von Samsung wäre so ein Kandidat, sieht 
schonmal ziemlich brauchbar aus!

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist, dass er die passenden Anschlüsse (DVI/VGA) hat. Ansonsten 
wirst du ihn per Video-Out anklemmen müssen, und da ist das Bild 
naturgemäß bescheiden (PAL).

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell geht das unter der Vorraussetzung, dass der Fernseher 
passende Anschlüsse (z.B. DVI) für den Computer hat. Nach mehreren 
Testberichten aus der c't kommt man allerdings zu der Erkenntnis, dass 
die Qualität eher bescheiden ist und man sich deshalb für seinen 
Computer besser einen richtigen Monitor kauft.

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut verschiedenen Testberichten, die ich so im Netz gefunden habe, ist 
der T260HD von Samsung eher als Monitor gedacht, und hat halt einen 
Tuner drin. Das würde schon passen, die Fernseh-Funktion ist mir nicht 
so wichtig.

Hat den hier zufällig jemand und kann was dazu sagen ?

Autor: Stefan P. (form)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein TFT als Monitor benutzen sollte man nur, wenn man den "Overscan" 
abschalten kann.

(Das ist diese tolle Funktion die das Bild um einige % Vergrößert und 
dann die Ränder abschneidet)

Ohne diese Funktion lässt sich jeder Pixel wieder digital ansteuern und 
die Qualität ist top.

Autor: Stephan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

bei meinem LCD TV (16:9) kann ich die Bildschirmeinstellung ändern auf
4:3, 16:9 etc.  aber sobald ich einen PC anschliesse, wird das PC-Bild 
immer in die Länge gezogen.

scheinbar sind die Pixel bei meinem TV nicht quadratisch eher länglich.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe nun eine Weile mit verschiedenen Kabeln experimentiert und habe 
nun ein ganz gutes Ergebnis: Ich habe einen 32" LCD an die Grafikkarte 
des Computers angeschlossen. Also DVI an die Grafikkarte und HDMI am 
Fernseher. Dazu ein beidseitiges 3,5 Klinkensteckerkabel für Audio. Die 
Qualität ist hervorragend! Allerdings tritt auch hier ein Problem auf, 
für das ich noch keine bessere Lösung gefunden habe: Damit die 
Darstellung auf dem 32" klappt muß ich die Auflösung der Grafikkarte auf 
1024x768 runtersetzen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, irgendwie kann das nicht sein. Bei einem Kumpel klappt das mit einem 
32" Aldi-Fernseher super, Auflösung ist die native von 1366x768 
eingestellt, das zeigt der alles bestens an.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.