mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED - Kathode/Anode "vertauscht"?


Autor: Flabbergasted (pun intended) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe gerade eine rote 3mm-LED (klares Gehäuse) aus der Bastelkiste 
verbauen wollen. Die LED war schon einmal verwendet worden, die 
Anschlussdrähte waren gleichlang. Also sehe ich mir das "größere 
Metallstück" innen an, das ja üblicherweise die Kathode ist, verbinde 
den zugehörigen Anschlussdraht mit meiner Stromquelle ---- und die LED 
leuchtet nicht! LED umgepolt: sie leuchtet. Der "Ring" unten am Gehäuse 
ist nirgendwo abgeflacht zur Markierung der Kathode.

Wie häufig kommt es vor, dass das "größere Metallteil" in einer LED, auf 
dem der mit einem Draht versehene Halbleiterkristall liegt, die ANODE 
ist?

Bild: Aufbau der "anomalen" (?) LED (Bildqualität leider schlecht)

Autor: Flabbergasted (pun intended) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrektur: ....verbinde den zugehörigen Anschlussdraht mit "Minus", den 
anderen mit "Plus"....

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"verpolte" LED's sind wohl nicht so häufig, soll es aber geben, wie ich 
schonmal in diesem Forum lesen durfte ...

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die große Mehrzahl der LEDs hat die Kathode auf der Unterseite des 
Chips, also sitzt der Chip bei 3 und 5mm Typen in der Reflektorschale. 
Aber es gibt auch LEDs die genau umgekehrt aufgebaut sind. Im 
Zweifelsfalle lieber nach der abgeflachten Seite des Gehüses schauen 
oder wenn der Typ bekannt ist das Datenblatt zu Rate ziehen.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...vertauscht? völliger quatsch, ist halt konstruktiv bedingt. man 
sollte sich niemals auf die "größere metallteil" idee verlassen. NUR die 
abflachung bzw drahtlänge zählt letztendlich.

Klaus.

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gerade bei klaren und super-hellen ist das durchaus häufiger der Fall

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird hauptsächlich bei roten und infraroten LEDs vorzufinden sein.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Multimeter mit Diodentestfunktion hilft auch ziemlich schnell die 
Polung herauszufinden.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab hier nen sack 0805 smd leds bei denen der punkt sich auf der 
falschen seite befindet.

DAS ist vertauscht, weil hier ist die kennzeichnung falsch, 
gleichbedeutend das der länger fuss oder die abflachung an der falschen 
seite ist.

ob das ding innen "verkehrt" aufgebaut ist, macht keine aussage zur 
funktion

Autor: Flabbergasted (pun intended) (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Begriffe wie "völliger Quatsch" scheinen ja leider recht typisch für die 
Umgangsformen in diesem Forum. So wichtig ist das alles nicht, einen 
Streit vom Zaume zu brechen. Ich hielt meine Beobachtung nur für 
interessant genug, sie hier zu erwähnen. Für wen sie es nicht ist, der 
möge sie bitte ignorieren.

Eine Abflachung am LED-Gehäuse ist nicht vorhanden.

Gewöhnlich ist es die Kathode, die mit einem extra "Häkchen" markiert 
ist, oder? Bei meiner LED ist das die Anode (siehe Bild)! Da die 
Bastelkiste die Quelle ist, kann ich nicht im Datenblatt nachsehen, was 
sonst auch meine übliche Vorgehensweise ist.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...auch das mit dem Häckchen ist imho ein Märchen.

Klaus.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe sowohl "vertauschte" Anschlüsse als auch "Häckchen" selbst 
beobachtet. Die Häckchen finden sich auch gerne an Mehrfach-LED 
(Vollfarb- und RGB-Zeugs).

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mährchen gibt es immer wieder, außer man schlachtet sie schon in jungen 
Jahren.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haken  -Häkchen   zum Aufhängen eines Bildes an der Wand.
Hacken -Häckchen  zum Häckeln im Garten.

Autor: Sinusgeek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch schon verpolte LEDs. Seitdem prüfe ich sie vor dem Einbau 
durch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.