mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Aua, soviel Strom verbraucht


Autor: xxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wohne seit dem 1.8. in meiner Wohnung, alleine. Um boesen 
Ueberraschungen im naechsten Sommer vorzubeugen, habe ich heute meinen 
Zaehler abgelesen und bei meinem EVU angerufen. Schluck. Zuwenig 
bezahlt. Ich habe einen monatlichen Abschlag von 30 Euro Brutto. 
Verbraucher sind etwas Licht (abends am Schreibtisch, sonst nur Gang zur 
Toilette etc), der PC mit 2 Monitoren, Kuehlschrank und ein 
Durchlauferhitzer fuer warmes Wasser. Da ich tagsueber kaum zuhause bin, 
koche ich fast nie. Staubsaugen tue ich auch nicht oft, ich benutze 
keinen Foen, keinen Toaster, keinen Backofen, so gut wie nie den 
Wasserkocher. Die Waschmaschine haengt auch nicht an dem Stromkreis...
Naja, ich habe den Abschlag erhoeht, dass ich im August mindestens bei 0 
bin oder sogar ein paar Euro zurueckbekomme, trotzdem war ich etwas 
ueberrascht, wieviel ich verbrauche. Wenn ich Zeit habe, werde ich mal 
meine Verbraucher durchmessen und rechnen, wo ich sparen kann. Ob der 
Nachbar sich was borgt? Wahrscheinlich nicht...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe einen monatlichen Abschlag von 30 Euro Brutto.

Ich hab im ersten Jahr 18euro bezahlt, jetzt im zweiten bezahle ich 16 
euro
alleine, 56m². Plasma-TV, PC, etwas licht und ein Office-PC - Keine 
elektrische Zahnbürste ^^

Autor: xxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade auf den Durchlauferhitzer geschaut. Das Typenschild 
schreibt 21kw... :(

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und ein Durchlauferhitzer fuer warmes Wasser.

> Ich habe gerade auf den Durchlauferhitzer geschaut. Das
> Typenschild schreibt 21kw.

Ja, so ist das. Duschen und Baden kostet Geld. Und Wärmeerzeugung mit 
Strom ist energetischer Unfug.

Allerdings wird Deine Umwelt sich nicht darüber freuen, wenn Du 
anfängst, Deine Körperreinigungsfrequenz herabzusetzen.

Im übrigen sind Preisangaben uninteressant, da es sehr 
unterschiedliche Tarife bei unterschiedlichen EVUs gibt -- 
interessanter, weil sinnvoll vergleichbar, sind kWh/Monat oder /Jahr.

Wie hier schon mal diskutiert wurde, liegt der typische Stromverbrauch 
eines Einpersonenhaushaltes zwischen 1 und 2 MWh/Jahr.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe gerade auf den Durchlauferhitzer geschaut. Das Typenschild
>schreibt 21kw... :(

Und? Die 21KW zieht das Ding nur unter Vollast, also bei 60° die aus dem 
Hahn laufen. Ansonsten sind das weniger. Und wielange duscht Du? 5..10 
Minuten?

5 Minuten * 30 Tage = 150 Minuten = 2,5 Stunden.
2,5 * 21KW = 52,5 KW/h
52,5 KW/h * 0,18 Euro = 9,45 Euro/Monat.

Ergo: während des Einseifens Wasser ausschalten.

Autor: xxx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Rufus: Nein, die Frequenz bleibt so wie sie ist ;) Leider kann ich das 
Wasser nicht anders warm machen, ich finds ja auch scheisse. Baden mache 
ich nicht.
Ich habe jetzt in dem halben Jahr 0,56Mwh verbraucht. Offenbar unterer 
Durchschnitt..
@ Gast: Das sind so altmodische Tipps, die man frueher (tm) immer 
gehoert hat... Jetzt kommts wieder ins Bewusstsein.

Autor: Bader (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei neueren Durchlauferhitzern kann man die Wassertemperatur gradweise
angeben. Unser Ding steht bei 38°C. Das Zumischen von Kaltwasser ist
daher nicht notwendig. Eine Wohltat!

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 2,5 * 21KW = 52,5 KW/h

Das tut doch weh.

Wo bitte kommt da der Bruchstrich her?!

Autor: Klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wo bitte kommt da der Bruchstrich her?!

von der Taste mit der Sieben drauf! :)

Autor: Stromverbraucher (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
>> 2,5 * 21KW = 52,5 KW/h
>
> Das tut doch weh.
>
> Wo bitte kommt da der Bruchstrich her?!

OK, hier die Richtigstellung...
Ist zwar OT, aber es passt ganz gut.

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe vor ein paar Monaten eine Thermostat-Mischbatterie mointiert 
(Damit hat man immer perfekte Duschtemperatur, Langwieriges einstellen 
und nachjustieren entfällt). Weiterhin hab ich noch einen 
Wasserspar-Duschkopf montiert.

Fazit:
30% Wasserersparnis beim Duschen. Das Duschen ist angenehmer, da 
weicherer Strahl, immer perfekte Temperatur, und ausserdem viel weniger 
Sauerei im Bad, da die Dusche nicht mehr so spritzt!

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem konsequent zum billigsten Stromanbieter wechseln. Kostet nur 
einen Brief an den neuen Versorger, der kümmert sich um den Rest.
Ist völlig risikolos, denn "Qualitätsunterschiede" gibts beim Strom eh 
nicht und die Versorgungssicherheit ist gesetzlich geregelt.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mointiert


Du hast was??? Du hast das Ding mointiert? mointiert??!?!? Du Ferkel, 
sowas tut man doch nicht!

Autor: Dr. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er meinte pointiert. Er hat eine Attrappe hingehängt, die Pointe erleben 
jetzt die (Dusch-)Gäste.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Rufus t. Firefly (rufus) (Moderator)

Danke dass Du mich auf meinen Fehler hingewiesen hast, obwohl Du damit 
den OT-Anteil dieses Threads weiter erhöht hast.

By the way: Ist OT nicht der Feind eines jeden Moderators?

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Keine elektrische Zahnbürste ^^"

Grösster elektrischer Verbraucher ist oft die elektrische 
Zitronenpresse, kommt gleich nach dem altmodischen Phasenprüfer mit 
Glimmlampe, falls man den zu lange einsetzt ...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe vor ein paar Monaten eine Thermostat-Mischbatterie montiert

Das ist schön. Aber dann wirst Du keinen klassischen Durchlauferhitzer 
haben, denn sowas verträgt sich nicht mit einer Thermostatarmatur.

Klassische Durchlauferhitzer werden über die Durchflussmenge gesteuert 
und haben ein oder zwei Schaltstufen. Diese sind i.d.R. auch hörbar. 
Liegt nun die von der Thermostatarmatur geforderte Warmwassermenge in 
der Größenordnung der Schaltschwelle des Durchlauferhitzers ... kann man 
sich ausmalen, was geschieht.

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Und? Die 21KW zieht das Ding nur unter Vollast, also bei 60° die aus 
dem
Hahn laufen. Ansonsten sind das weniger. Und wielange duscht Du? 5..10
Minuten?"

Ist nicht vollständig:

1) Ältere Durchlaufererhitzer:
Haben eine 2-Stufen-Schaltung: halbe, volle Leistung ( elektrisch durch
2-/3- Phasenbetrieb realisiert ).
Je nach Wasserdurchlaufgeschwindigkeit werden diese 2 Stufen geschaltet.

2) Neuere D. haben z.T. Elektronik, die regeln mit 
Schwingungspaketsteuerung und/oder 2-/3-Phasenumschaltung die 
Wassertemperatur, bei gegebener Temperatur steigt die mittlere 
Leistungsaufnahme mit stärker "aufgedrehtem" Wasserhahn.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yup,

meiner hat auch 21KW max. ist aber vollelektronisch geregelt. Einfach 
die Temperatur über Drehgeber vorwählen (20..60°) und den Warmwasserhahn 
aufgerissen. Da kommt dann ziemlich genau die Temperatur raus. Das Ding 
hat sogar 2 Memory-Tasten für unterschiedliche Temperaturen. Besser 
duscht man IMHO nur mit einem Warmwasserspeicher. Selbst mit der 
Gasterme in der alten Wohnung waren Schwankungen in der Wassertemperatur 
vorhanden. Der Durchlauferhitzer hat immer die perfekte Temperatur und 
selbst wenn man mal das Wasser abdreht, findet er sehr schnell den 
Sollwert wieder.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tipgeber

>1) Ältere Durchlaufererhitzer:
>Haben eine 2-Stufen-Schaltung: halbe, volle Leistung ( elektrisch durch
>2-/3- Phasenbetrieb realisiert ).
>Je nach Wasserdurchlaufgeschwindigkeit werden diese 2 Stufen geschaltet.

Das ist immer noch nicht vollständig. Einige kann man auch manuell auf 2 
oder 3 Stufen Betrieb einstellen.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unser Ding steht bei 38°C. Das Zumischen von Kaltwasser ist
> daher nicht notwendig. Eine Wohltat!

Wenn das warme Wasser stundenlang drin steht bei unter 60°C, dann ist 
das aber auch ein Paradies und eine Wohltat für Keime und Bakterien.
Gerade bei alter Infrastruktur will man gar nicht wissen, wie es im 
Inneren solcher Geräte ausschaut...
Also ich würde meinen, die Temperatur lieber nicht zu tief einstellen, 
der Gesundheit zuliebe.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben schon ein paar Jahre unter 60° im Kessel und sind noch nicht 
verreckt... Zu irgendwas muss das Chlor im Leitungswasser auch gut sein.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verbrauche in meiner Mietwohnung (Single, Waschmaschine, 
elektrischer Durchlauferhitzer, tägliches Duschen und ab und zu auch ein 
Bad) pro Jahr ziemlich konstant 1500KWh. Das kostet mich zur Zeit 330€.

Allerdings muss ich wohl regelmäßig den Anbieter wechseln. Ich bin zum 
1.12.2007 vom Default-Anbieter (Mainova) zu Entega gewechselt, weil eine 
Preiserhöhung drohte. Ich hatte dort bis zum 31.12.2008 eine 
Preisgarantie in der Höhe meiner bisherigen Zahlungen (und das war zudem 
nomineller Ökostrom und ich bekam eine Neukundenprämie von 50€). Zum 
1.1.2009 sollte der Preis jetzt um 40%(!) steigen. Also bin ich wieder 
auf verivox.de gegangen und habe mir einen neuen Anbieter gesucht. Damit 
ist meine Rechnung wieder so hoch wie in den vergangenen Jahren mit 
einer Preisgarantie bis Ende 2010. (Eine Neukundenprämie gibt es auch 
wieder).

Die Neukundenprämien interessieren mich weniger, die nehme ich halt 
einfach so mit. Aber man muss sich wohl mittlerweile darauf einstellen, 
regelmäßig den Anbieter zu wechseln, wenn man halbwegs günstige Preise 
haben will. Die trägen Altkunden werden gnadenlos abgezockt.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Haben schon ein paar Jahre unter 60° im Kessel und sind noch nicht
> verreckt... Zu irgendwas muss das Chlor im Leitungswasser auch gut sein.

Wenn man jung und gesund ist, dann kann man wahrscheinlich schon was 
vertragen. Aber ich wollte es trotzdem zu bedenken geben...
Die 60°C sind ja schon ein sehr guter Kompromiss, früher arbeitete man 
noch mit viel höheren Temperaturen.

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die 60°C sind ja schon ein sehr guter Kompromiss, früher arbeitete man
noch mit viel höheren Temperaturen."

Kostensparender Kompromiss ( Gerät verkalkt dann auch langsamer ), ist, 
den Wasserspeicher z.B. einmal in der Woche auf 60° hochheizen, um die 
Legionär-Bazillen etc. abzukochen, und sonst z.B. nur 50° vorzusehen.
Manche Warmwasserboiler-Regler haben eine entsprechende Automatik 
eingebaut.

( Beim Durchlauferhitzer gibt's diese unliebsamen Tierchen wohl nicht, 
da das Wasser nicht "steht", sondern immer alles durchspült. )

Autor: Klausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
drei Personen 2 x ü40 + 1 x 18 ca 2500KWh.
Ohne exzessives Stromsparen.
WaMa + Herd + BÜGELEISEN + Licht + PC!

Klaus

Autor: ups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@xxx

>Ich habe jetzt in dem halben Jahr 0,56Mwh verbraucht. Offenbar unterer
>Durchschnitt..
0,56Mwh = 560000 kwh
...für ein Dorf mit ca. 400 Haushalten vielleicht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 0,56Mwh = 560000 kwh

Deine Rechenfähigkeiten sind, nun, also, sie weisen 
Optimierungspotential auf.

0.56 MWh sind 560 kWh.

Autor: Tipgeber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0,56 MWh = 0,56 MW * 1 h = 560 kW * 1h = 560 kWh

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, der Gigawattler...

Autor: der andere Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> 2,5 * 21KW = 52,5 KW/h
>
>Das tut doch weh.
>
>Wo bitte kommt da der Bruchstrich her?!

Da kann ich nicht weiter helfen. Frage mal die Experten in diesem Blog:
http://www.eeepcnews.de/2008/09/23/via-nano-kommt-...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
O ja, das ist eine peinliche Veranstaltung. Und so beharrlich.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.