mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist eigentlich mit USBprog los?


Autor: Daniel der Drüsendieb (druesendieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich versuche, den USBprog 3, den ich im vergangenen Jahr gekauft, aber 
bisher nie benutzt hatte, in Betrieb zu nehmen.

Leider scheitert XP schon bei der Installation.

Mails an Benedikt werden nicht beantwortet, das USBprog-Forum ist mehr 
eine Leiche, als ein Forum, Hilfe bekommt man dort keine.

Aber das alles hindert den Herrn nicht daran, das Teil vollmundig als 
AVRISP mk2 clone und was weiß ich nicht alles anzupreisen.

Das kanns ja wohl nicht sein.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal drüber nachgedacht, dass du was falsch gemacht hast? Ist der 
dein USBProg denn auch mit der richtigen Firmware geflasht?

>Mails an Benedikt werden nicht beantwortet
Das kann man auch nicht erwarten dass Benedikt sich um jeden persönlich 
kümmert.

>das USBprog-Forum ist mehr eine Leiche
Dann nimmst halt dieses Forum und stellst gescheite Fragen

>Aber das alles hindert den Herrn nicht daran, das Teil vollmundig als
>AVRISP mk2 clone und was weiß ich nicht alles anzupreisen.
Nur scheinbar bist du der Einzige bei dem es nicht läuft, warum sollte 
der Benedikt dann schuld sein?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boot-Firmware drauf und dann mit dem PC-Programm die eigendliche 
Firmware eingespielt. Läuft bei mir bis jetzt prima.

Autor: Daniel der Drüsendieb (druesendieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, das Teil scheint so kaputt zu sein, daß es mir den USB-Port 
geschossen hat - scheint ein Feature zu sein, denn ich hatte es als 
vorbestückten Bausatz gekauft.

Vorher konnte ich über den Port per Kartenleser die Kamera-Karte 
auslesen, jetzt erkennt er sie nicht mehr. Der Kartenleser ist aber OK.

> Schonmal drüber nachgedacht, dass du was falsch gemacht hast? Ist der
> dein USBProg denn auch mit der richtigen Firmware geflasht?

Windows erkennt immerhin, daß der AVRISP mk2 clone drauf ist, aber es 
findet keinen Treiber.

> Nur scheinbar bist du der Einzige bei dem es nicht läuft, warum sollte
> der Benedikt dann schuld sein?

Dann mach dir doch mal den Spaß, und sieh im Forum nach. Dann wirst du 
sehen, daß ich wirklich nicht der Einzige bin, bei dem das Ding nicht 
tut.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann haettest du eben vorher im Forum geschaut. Wer kauft denn die Katze 
im Sack? Ich google vor jedem Kauf... Aber bestimmt ist Benedikt 
persoenlich schuld, der fand dich zum Kotzen und hat den Fehler 
absichtlich rein gebaut.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Drüsendieb wrote:

> Leider scheitert XP schon bei der Installation.

Was gibt es da zu installieren, ausser evt. einen mit dem Geraet nicht 
direkt im Zusammenhang stehenden Treiber unter Windows?

Erst mal nen bissel Plan bekommen bevor man hier Leute an den Pranger 
stellt.
Ach ja: und RTFM.

Autor: Daniel der Drüsendieb (druesendieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Der Drüsendieb wrote:
>
>> Leider scheitert XP schon bei der Installation.
>
> Was gibt es da zu installieren, ausser evt. einen mit dem Geraet nicht
> direkt im Zusammenhang stehenden Treiber unter Windows?

Das weiß ich leider auch nicht, was da installiert werden soll. Fakt ist 
jedenfalls, daß Windows nach einem Treiber sucht und wenn man so 
verfährt, wie es beschrieben ist, dann meint es hinterher, es könnte 
keinen Treiber finden - auch nicht, wenn man \Windows\System32 als 
Suchpfad vorgibt.

Wenn man die Aktion beendet hat, kommt aus dem Systray die Meldung, es 
sei eine neue Hardware gefunden worden, die aber nicht funktioniert und 
das USBprog-GUI zeigt das Teil in der Device-Liste nicht an.

> Ach ja: und RTFM.

Offensichtlich habe ich das getan.

Autor: Hase Pupase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das weiß ich leider auch nicht, was da installiert werden soll.
>> Ach ja: und RTFM.
>>Offensichtlich habe ich das getan.

Wenn die MKII Klon Firmware drauf ist, dann brauch es den USB Treiber 
aus dem AVR-Studio 4.

>Nee, das Teil scheint so kaputt zu sein, daß es mir den USB-Port
>geschossen hat - scheint ein Feature zu sein, denn ich hatte es als
>vorbestückten Bausatz gekauft.

>Windows erkennt immerhin, daß der AVRISP mk2 clone drauf ist

Was denn jetzt, ist er kaputt oder nicht ? Wenn der USB-Port kaputt sein 
soll, dürfte er auch den MKII Klon nicht erkennen. Wer weiss was Du da 
gemacht hast.

Autor: Daniel der Drüsendieb (druesendieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ich den Rechner für einige Minuten abgeschaltet hatte, erwachte 
der USB-Port wieder zum Leben - schön...

Ich habe jetzt das USBprog-Paket deinstalliert und neu aufgesetzt. 
Anschließend den USBprog wieder angeschlossen. Passiert ist erst mal 
nichts.

Dann den Device-Manager geöffnet und das mit gelbem ! markierte Gerät 
AVRISP mk2 Clone unter Other Devices per Rechtsklick Treiber-Update 
behandelt.

Es wird kein Treiber gefunden und Windows meint hinterher, es wäre neue 
Hardware gefunden worden, aber es würde nicht funktionieren, weil die 
erforderliche Software nicht gefunden wurde.

Wenn ich nun die USBprog-Kommandozeile öffne und mit devices abfrage, 
was für Geräte er gefunden hat, kommt "no devices found.". Dabei ist die 
grüne LED am USBprog an.

Auch das Testprogramm von libusb findet ihn nicht. (Andere USB-Geräte 
werden dagegen angezeigt.)

Variationen an den Jumpereinstellungen oder ein Boot mit angeschlossenem 
USBprog ändert daran nichts.

In AVRStudio läßt sich der AVRISP mk2 auswählen, aber wenn man Start 
Debugging klickt, findet er ihn auch nicht.

Es sind sich also alle einschlägigen Programme einig, daß der USBprog 
nicht vorhanden ist.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du denn den USB Port Treiber vom AVR Studio installiert?

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In AVRStudio läßt sich der AVRISP mk2 auswählen, aber wenn man Start
>Debugging klickt, findet er ihn auch nicht.

Du kannst mit einem AVRISPmkII nicht debuggen.

Autor: Daniel der Drüsendieb (druesendieb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, jetzt habe ich das AVR Studio de- und dann neu installiert. Und nach 
dem Treiberupdate für den AVRISP ist der Jungo-Treiber im 
Device-Manager aufgeführt. So weit, so gut.

Mittlerweile ist die nächste Hürde genommen: Die Windows-Falle im alten 
Bootlader. Wenn der Bootlader-Start-Jumper - die mittleren beiden Pins 
der Pfostenreihe direkt am Controller - gesteckt ist, dann sieht das 
USBprog-GUI den AVRISP mk2 Clone.

Ich habe dann als nächstes die Blink-Demo geflasht - das GUI hat Erfolg 
gemeldet - und bei abgehängtem USBprog den Bootlader-Start-Jumper wieder 
gezogen.

Wenn ich die Beschreibung richtig verstanden habe, müßte jetzt die rote 
LED blinken, wenn ich das Teil an den USB anschließe.

Nur leider tut sis das nicht. Daß die LED an sich funktioniert, hat der 
Bootlader-Start-Jumper unter Beweis gestellt.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber das alles hindert den Herrn nicht daran, das Teil vollmundig als
>AVRISP mk2 clone und was weiß ich nicht alles anzupreisen.
>Das kanns ja wohl nicht sein.

>Nee, das Teil scheint so kaputt zu sein, daß es mir den USB-Port
>geschossen hat - scheint ein Feature zu sein, denn ich hatte es als
>vorbestückten Bausatz gekauft.


Typisch, erstmal auf alle anderen Schimpfen, obwohl es dann doch an der 
eigenen Inkompetenz lag...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.