mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Verkehrswesen (TU DD)


Autor: Romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich werde nächstes Jahr wahrscheinlich mein Abi mit 2.3 (Sachsen) mit 
den Leistungskursen Mathe und Englisch machen. Nun überlege ich schon 
eine ganze Weile was der richtige Studiengang für mich ist...ist ja echt 
nicht einfach wie ja sicher viele von euch wissen :(

Erst bin ich auf Wirtschaftsingenieurwesen gestoßen und vor kurzem hab 
ich mich eher für Verkehrswesen entschieden. Nur hab ich irgendwie ein 
wenig Bammel, dass ich das nicht schaffen könnte. Bin in 
Gemeinschaftskunde zwar eigentlich recht gut und naja Mathe gehört zu 
meinen Lieblingsfächern. Deswegen denke ich, wäre der Studiengang 
hoffentlich kein "Fehlgriff".

Wäre toll wenn es vllt. jemanden hier geben würde, der mir mehr über 
Verkehrswesen erzählen könnte... direkte Erfahrungen und Meinungen sind 
denk ich besser als die Infos über die Studiengänge. Gibt es jemanden 
hier, der dies momentan studiert? Oder mir Tips/Erfahrungen/wichtige 
Vorraussetzungen für diese Richtung nennen kann? Das wäre echt total 
lieb :)

Liebe Grüße,
Romy

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher hieß die Einrichtung "Schaffneruni".....

nix für ungut

SCNR

Autor: Romy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....ich muss mich nochmal berichtigen,
ich meine natürlich den studiengang Verkehrswirtschaft. An der Fakultät 
Verkehrswesen der TU Dresden ;)

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist hier wohl im falschen Forum. Hier sind hauptsächlich 
Elektrotechniker und Informatiker.

Autor: STS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Früher hieß die Einrichtung "Schaffneruni".....

Das ist Blödsinn: Die Einrichtung hieß Hochschule für Verkehrswesen HfV 
"Friedrich List". Was Du meinst, war die Ingenieurschule (Fachschule) 
Erwin Kramer in Dresden, die heiß Schaffnerschule, bildete 
Fachschulingenieure (Ing.) aus und wurde 1991 ersatzlos gestrichen.
An der HfV hingegen wurden in 5 Jahren ab Klasse 12 zukünftge 
Reichsbahnräte ausgebildet, an der Ingenieurschule in 3 Jahren ab Klasse 
10 die Ebene RB-Amtmann (Bf.-Vorsteher usw.).

Zum Niveau: Verkehrswesen an der HfV (heute Fakultät an der TU Dresden) 
hatte verschiedene Studienrichtungen (Maschinenwesen, ET, BWL, 
Signalwesen und Eisenbahnbetrieb).
Je nach Fachrichtung war das Niveau höchst unterschiedlich.
BWL und Eisenbahnbetrieb zählten zu den leichteren, da ist ET an jeder 
FH wesentlich schwerer. Signalwesen lag mittendrin und ET/Maschinenwesen 
ist vergleichbar mit ET/Maschinenbau an jeder Uni, allerding mit starkem 
Bezug zum Verehrsmittel (Fahrleitung, Antriebe usw.)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.