mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verständnisproblemm, ATmega88, ext. RESET vs. BROWN-Out


Autor: Sergej (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe ein Verständnisproblem bei dem Atmega 88. Es geht um den ext. 
Reset und den Brown-Out-Reset. Aus dem Datenblatt geht hervor(meiner 
Meinung nach!), dass die beiden Resetmöglichkeiten im Endeffekt das 
gleiche bewirken. (siehe Anhang :Auszug aus dem Datenblatt --- 
RESET-LOGIK).

Problem:

Nach einem ext. Reset werden alle Variablen richtig initialisiert, bzw. 
die Variablen sind nicht mit Müll gefüllt. Und das Programm läuft ohne 
Probleme weiter.
Wird allerdings ein Brown-Out-Reset ausgelöst (Die Spannung = 0V,  die 
int. Kapazitäten werden entladen!!!) steht nach der Initialisierung in 
den Variablen, die nicht explizit auf einen bestimmten Wert gesetzt 
wurden, nur Müll. Und das führt natürlich zu unerwünschten Effekten.

Ok, man könnte sagen die Variablen sollten immer einen Default-Wert 
haben.
Trotzdem bleibt es für mich erst mal ein Rätsel warum die RESET – 
Varianten sich so unterscheiden!?!

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sergej wrote:

> Wird allerdings ein Brown-Out-Reset ausgelöst (Die Spannung = 0V,  die
> int. Kapazitäten werden entladen!!!) steht nach der Initialisierung in
> den Variablen, die nicht explizit auf einen bestimmten Wert gesetzt
> wurden, nur Müll.

Ja, und? Variablen, die Du nicht initialisiert hast sind undefiniert. 
Das ist auf anderen Plattformen genau so. Und die Resets unterscheiden 
sich konzeptionell nicht (bzw. es wuerde mich sehr schwer wundern).

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wenn du dir dein Bild ansiehst, wirst du bemerken, das alle Resetquellen 
in einer Leitung enden. Also ist die Wirkung identisch. Lediglich im 
MCUSR kann man die Resetquelle erkennen.
Die IO-Register werden beim RESET auf einen Defaultwert (siehe 
Datenblatt) gesetzt. Der µC kennt keine Variablen. Nach dem Reset fängt 
er einfach von vorn an. Die Veriablen des Programms werden von dem 
selber initialisiert.

> die nicht explizit auf einen bestimmten Wert gesetzt
>wurden, nur Müll. Und das führt natürlich zu unerwünschten Effekten.

Das ist Unsinn. Der Controller verhält sich nach jedem Reset identisch. 
Nur wenn man das MCUS-Register auswertet kann eine unterschiedliche 
Reaktion erzeugt werden.

MfG Spess

Autor: Klugscheisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Sergej

Welchen Wert hat denn eine RAM-Zelle nach dem Einschalten, Reset und 
Brown-Out? Hast Du das mal erforscht?

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf www.avrfreaks.net gibts diverse Design Notes, hier:

http://www.avrfreaks.net/index.php?module=Freaks%2...

AVR Memory Contents After Sleep and Reset

Autor: peter-neu-ulm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Reset per reset-Pin wird hier anscheinend die Betriebsspannung 
nicht oder nur kurz auf Null gebracht. Die Register zund Speicher 
behalten da eben noch ihre Information.
Beim Brown-Out-Reset geht aber die Spannung ganz runter und da verlieren 
die Speicher / Register ihren Inhalt.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wobei das SRAM den Inhalt auch noch bei weitaus geringerer Spannung 
beibehält, als der Brownout-Level suggeriert.

Brownout heisst nur, dass der betreffende Spannungspegel unterschritten 
wurde. Wie weit tiefer das war geht daraus nicht hervor, aber wenns zu 
niedrig wird, dann wird abschliessend ein Power-Up Reset draus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.