mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software pc auf einmal faul geworden


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, ich habe ein kleines aber unangenehmes problem.
mein pc ist auf einmal ganz langsam geworden.
gestern brauchte er für ein 5-part.rar archiv 450mb ca 20 sekunden.
heute ganz plötzlich, ist er sehr langsam geworden. VLC-player stottert, 
den selber archiv macht er jetzt in ca. 3 minuten.
Festplatte ich nicht ausgelastet. also blinkt nicht immer. deframentiert 
ist sie auch.
wenn ich in den Taskmanager gucke, dann ich die CPU auch nicht 
ausgelastet. leerlauf bei 90%.
Windows xp home sp2
Sata-hdd
Siemens PC
P4 3.0 GHz
1Gb Ram
Habe nichts installiert oder deinstalliert.
was kann denn passiert sein?
Danke

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Have you tried turning it off and on again?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hör auf .rar Dateien aus Filesharingsystemen zu benutzen. Das dürfte 
schon ne Menge helfen. Dämlicher Schrott. Hast dir vielleicht was 
eingefangen. Mal n scanner laufen lassen!

Autor: Stefan Helmert (Firma: dm2sh) (stefan_helmert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

von so einem Problem habe ich schon mal von jemandem anders gehört. Es 
könnte sich (wie bei ihm) um einen fehlerhaften Cache-Speicher handeln, 
der immer einen Cache-miss ausgibt. Das sei bei einem Celeron-Prozessor 
passiert (der interne Cache).

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die P4s regeln bei Übertemperatur die Taktfrequenz herunter.
Kühler zugestaubt?

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:

> Windows xp home sp2

Problem gefunden.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die rar-dateien sind von rapidshare

der Kühler sollte schon fest sein.
ist irgendwie komisch alles :(

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck mal nach kaputten Elkos und so weiter, ansonsten mal MEMTEST laden 
und durchlaufen lassen. Wenn alles nix hilft, mit Boot-Linux komplette 
Hardwareliste erzeugen und gucken, ob da irgendwas komisch aussieht 
(falsche Namen, fehlende Einträge, was auch immer).

Autor: spacedog (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Fehler, das ist ein Feature von Windows. Damit wird der 
Benutzer dazu bewegt, alle zwei Monate das Betriebssystem neu zu 
installieren, damit die Systemintegrität erhalten bleibt.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Linux sehe ich aber irgendwie mehr Verbesserungspotential in Sachen 
Geschwinigkeit als bei Windows...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe gerade angeguckt und noch 2 Lüfter eingebaut. cpu ist kalt.
ich aber trotzdem nicht besser geworden.
finde ich echt ärgerlich.
wenn ich sogar hier Posting schreibe, kommt der PC nicht mit :( die 
Buchstaben kommen ca 2 sekunden später. der Pc ich sonst mit gar nichts 
beschäftigt :(
vielleicht arbeitsspeicher defekt?

Autor: Boris Bukowski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux ist ja wohl beim besten willen nicht langsamer wie Windows.

Boris

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* wrote:
> Bei Linux sehe ich aber irgendwie mehr Verbesserungspotential in Sachen
> Geschwinigkeit als bei Windows...

Bitte keinen Schwanzvergleich; ich hab Linux vorgeschlagen, um 
unabhängig von Windows die Hardware zu untersuchen.
Ansonsten: Beleg deine Behauptung doch bitte mal.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"wenn ich sogar hier Posting schreibe, kommt der PC nicht mit"

Linux live cd runterladen. Brennen und testen ob der Rechner ein Problem 
hat oder Win.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal mit dem ProcessExplorer nachgesehen, ob da irgendein Prozess läuft, 
der alle Rechenleistung der Welt verschlingt?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Linux live cd runterladen. Brennen und testen ob der Rechner ein Problem
>hat oder Win.

das kann ich machen. danke.
aber mit welcher anwendung kann ich das sehen?

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ist das screenshot von processExplorer bein entpacken.
was heisst "hardware interrupts"? die verbrauchen die meiste leistung

Autor: Ekschperde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besorg dir mal kernrate.
Ist in den Win2003 server Resource Kit Tools.
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?di...

Das zeigt welcher Treiber da harakiri macht.

Mitunter muss man bei kernrate noch ein paar Switche bemühen.
X:\>kernrate
Kernrate User-Specified Command Line:
kernrate

Kernel Profile (PID = 0): Source= Time,
Using Kernrate Default Rate of 25000 events/hit
Starting to collect profile data

***> Press ctrl-c to finish collecting profile data
===> Finished Collecting Data, Starting to Process Results

------------Overall Summary:--------------

P0     K 0:00:00.765 (12.5%)  U 0:00:01.375 (22.4%)  I 0:00:03.984 (65.1%)  DPC
0:00:00.015 ( 0.3%)  Interrupt 0:00:00.000 ( 0.0%)
       Interrupts= 8973, Interrupt Rate= 1465/sec.


Total Profile Time = 6125 msec

                                  Total      Avg. Rate
    Context Switches     ,        23042,         3762/sec.
    System Calls         ,       172112,         28100/sec.
    Page Faults          ,         3510,         573/sec.
    I/O Read Operations  ,           31,         5/sec.
    I/O Write Operations ,           35,         6/sec.
    I/O Other Operations ,          897,         146/sec.
    I/O Read Bytes       ,        73860,         2383/ I/O
    I/O Write Bytes      ,       142544,         4073/ I/O
    I/O Other Bytes      ,        52810,         59/ I/O

-----------------------------

Results for Kernel Mode:
-----------------------------

OutputResults: KernelModuleCount = 137
Percentage in the following table is based on the Total Hits for the Kernel

Time   887 hits, 25000 events per hit --------
 Module                                Hits   msec  %Total  Events/Sec
hal                                     721       6125    81 %     2942857
ntoskrnl                                106       6125    11 %      432653
SkyNET                                   18       6125     2 %       73469
nv4_disp                                 16       6125     1 %       65306
win32k                                   13       6125     1 %       53061
dxg                                       5       6125     0 %       20408
kmixer                                    1       6125     0 %        4081
watchdog                                  1       6125     0 %        4081
tcpip                                     1       6125     0 %        4081
Npfs                                      1       6125     0 %        4081
portcls                                   1       6125     0 %        4081
USBPORT                                   1       6125     0 %        4081
nv4_mini                                  1       6125     0 %        4081
deambus                                   1       6125     0 %        4081

================================= END OF RUN ==================================
============================== NORMAL END OF RUN ==============================

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau sowas hatte ich mal, als das IDE-Kabel nicht in Ordnung war. 
Wackel mal dran...oder tausch es mal aus, falls du noch eins hast.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe es so gemacht. weiss aber nicht, was ich damit machen soll. kannst 
du vielleicht anschauen?
Danke





Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\Programme\Windows Resource Kits\Tools>kernrate

Kernrate User-Specified Command Line:
kernrate


Kernel Profile (PID = 0): Source= Time,
Using Kernrate Default Rate of 25000 events/hit
Starting to collect profile data

***> Press ctrl-c to finish collecting profile data
===> Finished Collecting Data, Starting to Process Results

------------Overall Summary:--------------

P0     K 0:00:13.906 (41.0%)  U 0:00:00.562 ( 1.7%)  I 0:00:19.468 
(57.4%)  DPC
0:00:00.546 ( 1.6%)  Interrupt 0:00:12.296 (36.2%)
       Interrupts= 77751, Interrupt Rate= 2291/sec.


Total Profile Time = 33937 msec

                                  Total      Avg. Rate
    Context Switches     ,       139511,         4111/sec.
    System Calls         ,       531557,         15663/sec.
    Page Faults          ,        13332,         393/sec.
    I/O Read Operations  ,          606,         18/sec.
    I/O Write Operations ,         8157,         240/sec.
    I/O Other Operations ,        23499,         692/sec.
    I/O Read Bytes       ,        20352,         34/ I/O
    I/O Write Bytes      ,     43559459,         5340/ I/O
    I/O Other Bytes      ,       445989,         19/ I/O

-----------------------------

Results for Kernel Mode:
-----------------------------

OutputResults: KernelModuleCount = 112
Percentage in the following table is based on the Total Hits for the 
Kernel

Time   13211 hits, 25000 events per hit --------
 Module                                Hits   msec  %Total  Events/Sec
intelppm                               7348      33937    55 % 
5412971
hal                                    5042      33937    38 % 
3714235
ntoskrnl                                300      33937     2 % 
220997
win32k                                  213      33937     1 % 
156908
tcpip                                    59      33937     0 % 
43462
e1000325                                 53      33937     0 % 
39042
nv4_mini                                 40      33937     0 % 
29466
afd                                      36      33937     0 % 
26519
NDIS                                     23      33937     0 % 
16943
ipnat                                    20      33937     0 % 
14733
nv4_disp                                 15      33937     0 % 
11049
Ntfs                                     15      33937     0 % 
11049
USBPORT                                  12      33937     0 % 
8839
watchdog                                  7      33937     0 % 
5156
psched                                    6      33937     0 % 
4419
spwf                                      5      33937     0 % 
3683
atapi                                     4      33937     0 % 
2946
ndisuio                                   2      33937     0 % 
1473
HIDCLASS                                  2      33937     0 % 
1473
ACPI                                      2      33937     0 % 
1473
ipsec                                     1      33937     0 % 
736
HIDPARSE                                  1      33937     0 % 
736
TDI                                       1      33937     0 % 
736
usbuhci                                   1      33937     0 % 
736
CLASSPNP                                  1      33937     0 % 
736
VolSnap                                   1      33937     0 % 
736
SCSIPORT                                  1      33937     0 % 
736

================================= END OF RUN 
==================================
============================== NORMAL END OF RUN 
==============================

C:\Programme\Windows Resource Kits\Tools>

Autor: Ekschperde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,

Das ist iO.
> Interrupt Rate= 2291/sec.

Das muss eigentlich auch so (statt der idle-loop).
> Module                                Hits   msec  %Total  Events/Sec
>intelppm                               7348      33937    55 %
>5412971

Nebenbei eine Datei kopiert oder ein Broadcast eines Videosignals?
>                                  Total      Avg. Rate
>     I/O Write Bytes      ,     43559459,         5340/ I/O

Mach mal die entsprechenden Spalten (Columns) im procexp an, und
guck mal wer da so vehement schreibt.

Ich würd auch mal temporär den intelppm ausschalten (Treiber 
umbenennen...), und mal gucken obs was bringt.

Das mit IDE-Kabel könnt es durchaus sein. Ich hatte ähnliche Probleme
mit einem Prolific USB-Serial-Adapter. Der hat wenn der angesteckt
war, auch 40% CPU gezogen. Die tauchten dann unter Defered Procedure 
Calls
(DPC) auf. Quasi die Interruptnachbearbeitung.

Auf meinem System (uralter Duron 1300) lief übrigens nebenbei noch ein
DVB-S Stream in einen Software-MPEG2-Dekoder.
P0     K 0:00:00.765 (12.5%)  U 0:00:01.375 (22.4%)  I 0:00:03.984 
(65.1%)  DPC
0:00:00.015 ( 0.3%)  Interrupt 0:00:00.000 ( 0.0%)
       Interrupts= 8973, Interrupt Rate= 1465/sec.
Da zuckt der Interrupt nicht mal.


Irgendwas ist bei deiner Kiste faul :-)

Viel Glück bei der Suche.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich gibt die Platte bald den Gesit auf.

Schau mal ob du in der Verwaltung/Ereignisanzeige DISK-Error Einträge 
drin hast und lies mal mit ner Live-CD oder mit den smartmontools für 
Windows die SMART-Parameter aus.

Falls da defekte Sektoren o.ä. auftauchen ist es höchste Zeit, die 
Platte zu tauschen.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die platte ist erst ca 2 Wochen alt
ist eine 640 Gb S-ATA Festplatte.
wollte gerade windows neu installieren, und mir ist aufgefallen, dass 
der PC auch dann sehr langsam ist, wenn er die Dateien zur installation 
vorbereitet.
Dann habe ich abgebrochen, weil es nicht am windows liegt :(
Was kann es sein? Grafikkarte ausgebaut - ohne Erfolg.
Ram (4 riegel) nacheinander ausgebaut - ohne Erfolg.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex wrote:
> die platte ist erst ca 2 Wochen alt
> ist eine 640 Gb S-ATA Festplatte.
> wollte gerade windows neu installieren, und mir ist aufgefallen, dass
> der PC auch dann sehr langsam ist, wenn er die Dateien zur installation
> vorbereitet.

Ich tippe immer noch auf das IDE-Kabel am DVD-Laufwerk oder das Laufwerk 
selber....passt zu allen Symptomen. Übrigens war eine nagelneue Samsung 
Platte bei mir auch mal vom Start weg kaputt....die 2 Wochen haben rein 
gar nix zu sagen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es wirklich kein Kabel war, dann die Gegenprobe mit SW

-Evtl. mal Lifesystem von CD starten zum Vergleich / Virus?

-Alte Installationen hinterlassen Reste in der Reg ==> Regcleaner
-Virenscanner updaten und über Nacht KOMPLETTsuche

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist im Bios eventuell der L2 Cache vom Prozessor ausgeschaltet?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.