mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Krise herbeireden - was steckt dahinter?


Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unabhängig davon, ob nun demnächst die Krise tatsächlich über uns 
hereinbricht oder nicht, frage ich mich, was die Politkasper mit der 
bisher ungewohnten "Offenheit" bezwecken.

Sonst können die garnicht intensiv genug jede Art von Krise leugnen oder 
verharmlosen. Es kommt mir überaus verdächtig vor, dass nun so plakativ 
"Krise!" aus allen Rohren getrötet wird, dass sich auch der Dümmste 
verwundert die Augen reibt.

Was führt das Pack im Schilde? Da bin ich noch nicht hintergestiegen ...

Frank

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Pack führt den restlosen Ausverkauf unseres Landes im Schilde, um 
sich anschliessend zu verdünnisieren.

Autor: aaahhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Rezession sagt man ... ist wenn zwei hintereinanderfolgende 
Quartale weniger als 0.2% Wachstum haben... oder so aehnlich. Dh es 
genuegt das Gras wachsen zu hoeren. Das Ganze wird erst attraktiv wenn 
man damit Kohle machen kann. Ein Konjunkturfoerderungsprogramm kommt 
natuerlich passend. Da muss man nur 0.1% auf die eigene Muehle umleiten, 
und man ist saniert.

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso herbeigeredet? Wo redet die Bundesregierung (große Koalition) die 
Krise herbei? Sie machen doch genau das Gegenteil. Sie ignorieren die 
Krise und machen einen auf Klein-Klein (ausseitzen und ein paar Placebos 
verteilen). Sie machen bescheuerte Steuergeschenke für großvolumige 
Fahrzeuge und Kleckergeschäfte für Kleinwagen. Was los ist kannst du 
hier nachlesen:

http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur-nac...

Zitat

"Mit dem neuerlichen Einbruch der Auftragseingänge in der deutschen 
Industrie rechnen Ökonomen für das kommende Jahr mit der schwersten 
Rezession seit dem zweiten Weltkrieg."

Ende Zitat

Autor: na sowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was bei den Amerikanern los ist kannst du hier nachlesen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,594704,00.html

Zitat

"Die Rezession in den USA schlägt nun mit voller Wucht auf den Jobmarkt 
durch. In nur einem Monat haben die Arbeitgeber 533.000 Stellen 
gestrichen, viel mehr als sogar von Pessimisten erwartet."

Zitat Ende

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> was die Politkasper mit der bisher ungewohnten "Offenheit" bezwecken.

Keine Ahnung...


> Sonst können die garnicht intensiv genug jede Art von Krise leugnen
> oder verharmlosen. Es kommt mir überaus verdächtig vor, dass nun so
> plakativ "Krise!" aus allen Rohren getrötet wird, dass sich auch der
> Dümmste verwundert die Augen reibt.

Ja, DAS frage ich mich auch schon eine Weile. Das passt überhaupt nicht 
zu deren normalen zerreden von Fakten. Irgendwas stimmt da nicht.


> Was führt das Pack im Schilde?

Vielleicht, ist es mindestens von der CDU-Seite recht trivial:

2009 sind (viele) Wahlen. Traditionell ist in wirtschaftlich schlechten 
Zeiten die CDU bei Wahlen recht gut, da ein Großteil des (hmm, dummen?) 
Wahlviehs der CDU mehr wirtschaftliche Kompetenz zuspricht.

Diese Entwicklung sieht man ja schon jetzt anhand der "Sonntagsfrage". 
Die SPD verliert und verliert, und die CDU kann sich relativ gut halten 
(je nach Umfrage-Institut).

Evtl. kommt den CDU-Wahlstrategen eine wirtschaftliche Krise, die sie 
"nicht mal" selbst zu verantworten haben, weil es die "Weltwirtschaft" 
ist, die an allem schuld ist, recht gelegen.

Könnte ich mir schon vorstellen. Politiker sind bekanntlich skruppellos.

Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird jetzt hier auch schon wild in der Gegend zensiert.

Warum ist mir nicht ganz klar ist Andreas Clauss oder Videogold der 
Grund.

Gut einige Aussagen sind zu hinterfragen.

Trotzdem sein Geld Vortrag ist teilweise informativ. Wer ihn sehen will 
wird ihm schon finden.

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was führt das Pack im Schilde? Da bin ich noch nicht hintergestiegen ...
Die wollen damit sagen, wir (Politiker) können nix für.
Sind unschuldig. Können wieder gewählt werden.
Die Krise wurde von den Banken/Kapitalisten gemacht.

Wer die Spielregeln für die Banken/Kapitalisten macht?
Das ist leider geheim.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wer die Spielregeln für die Banken/Kapitalisten macht?
Das ist leider geheim.

Also die Politiker sind es ganz gewiss nicht,
denn die hängen nur wie Marionetten an unsichtbaren
Fäden, welche von Anderen gezogen werden.

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heisst hier "Krise herbeireden" ?

ISland hatten wir schon, nunmehr kommt auch IRland dazu:

http://www.zeit.de/2009/10/Irland

( Keine Verantwortung )

Auh, weia !

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.gettyimages.de/detail/78976215/Popperfoto

erinnert sehr an den Jarrow Crusade ( Kreuzzug ) von 1936

Autor: Hannes Lux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist Wahlkampf.

Es geht (auch) darum, den Bürger/Wähler durch penetrantes Überbewerten 
der Krise darauf einzustimmen, dass er demnächst den Gürtel enger 
schnallen muss und dies ohne Murren auch tut. Das ist nunmal so in der 
"Diktatur des Kapitals".

...

Autor: NWO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es geht (auch) darum, den Bürger/Wähler durch penetrantes Überbewerten
>der Krise darauf einzustimmen, dass er demnächst den Gürtel enger
>schnallen muss und dies ohne Murren auch tut. Das ist nunmal so in der
>"Diktatur des Kapitals".
Wollen die aus uns allen Arbeiter auf H-IV-Niveau machen? Quasi was für 
ca. 1 Million Vollzeitbeschäftigte heute schon Realität ist gilt dann 
für fast alle. Allerdings hat ja gerade das Lohndumping zur Krise 
geführt. Deshalb wurden in den USA diese unzähligen Kredite an die 
Tagelöhner und auch den Mittelstand vergeben, damit diese konsumieren 
können. Ohne das wären unsere Autos und Investitionsgüter nie in dem 
Maße gebraucht worden. Jetzt stürzt das alles ein und zusätzlich muss 
durch die gestiegene Schuldenlast mehr Zinsen aufgebracht werden bzw. 
Zahlungsaufforderungen lösen sich in Luft auf. Die deutsche Regierung 
verankert im Grundgesetz eine Schuldenbremse die im Jahr 2020 gilt. Bis 
dahin ist also der Euro, der Dollar, das Pfund und andere Währungen 
reformiert worden, da kann man einen drauf lassen. Ob die Eurozone 
aufgespalten wird, ob die USA, Mexiko und Cananda währungstechnsich 
zusammengefasst werden, das weiß aber nur die Elite bzw. wird das noch 
im stillen Kämmerlein erörtern.

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsere Koryphäe in der Regierung behauptete noch um Weihnachten herum, 
unsere Wirtschaft sei "gut aufgestellt", zumindest viel besser als die 
Flaschen in Rest-(T)Euro- und Ami-Land, und auch die Binnennachfrage 
würde schon wieder anspringen.

=> Angelala beweist täglich ihr Lernpotential ...

---

Die Hälfte Absatzrückgang bei General Motors z.B. sind schon dicke 
"Peanuts" !

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/766/460400/text/

( Keine Gewähr )

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz im Stillen laufen bei den Zentralbanken Europas die Vorbereitungen 
für den Währungsschnitt (abgewertete neue Geldscheine). Ob der 
verhindert werden kann ist völlig offen.

Die Naivität mancher Leute ist wirklich bewundernswert.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Hälfte Absatzrückgang bei General Motors z.B. sind schon dicke
"Peanuts" !

http://www.jjahnke.net/rundbr52.html#vda
Nur noch eine Frage der Zeit, bis unsere deutschen Hersteller inklusive 
Zulieferer Festangestellte wie Lepra abwerfen werden.

>Unsere Koryphäe in der Regierung behauptete noch um Weihnachten herum,
>unsere Wirtschaft sei "gut aufgestellt", zumindest viel besser als die
>Flaschen in Rest-(T)Euro- und Ami-Land, und auch die Binnennachfrage
>würde schon wieder anspringen.
Die Binnenachfrage liegt unserem Hosenanzug mit ihrem korrupten Kabinett 
besonders am Herzen, trotzdem springt die auch wieder an. Also wer diese 
Hampelmänner wählt, der ist wohl mit dem Klammerbeutel gepudert worden 
oder profitiert durch die Abzocke. Jetzt in der Krise ist es eh alles zu 
spät. Aber auch vor der Krise mussten viele Deutsche unter ihren 
Verhältnissen teilweise in Armut leben, während sich die USA und viele 
EU-Länder unverdient auf Kosten der Deutschen wie die Maden im Speck 
labten. Jetzt müssen wir trotzdem reichlich bluten, obwohl hier viele 
keine Party hatten. Zum Kotzen.

Autor: ..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unabhängig davon, ob nun demnächst die Krise tatsächlich über uns
> hereinbricht oder nicht, ..
> Was führt das Pack im Schilde? Da bin ich noch nicht hintergestiegen ...

Das "Pack" ist überfordert mit der Krisenbewältigung, das zeigt der Fall 
Opel. Die Krise bricht auch nicht mehr herein, wir stecken mitten im 
Dreck drin und erleben möglicherweise gerade den Gipfel der Krise (oder 
er kommt noch). Der DAX ist gewaltig in die Tiefe gestürzt. Die großen 
Versicherer schreiben tief rote Zahlen. Das Bankengefüge wankt vor sich 
hin (sowohl bei uns als auch international). Einige Staaten stehen vor 
einem Staatsbankrott (wie immer der auch aussehen mag). Die 
Automobilindustrie produziert viel mehr als als sich Käufer finden, was 
zur Folge haben wird, dass einige Hersteller das nicht überleben werden. 
Dann wird es auch massiv Zulieferer treffen die in die Insolvenz gehen 
werden.

Alles in allem derzeit in düsteres Bild und (was viel schlimmer ist), 
keine wirkliche Aussicht auf Besserung. 2009 wird in die Geschichte 
eingehen, als das Jahr mit dem globalen Niedergang der 
Volkswirtschaften. Für mich dabei die spannende Frage, ob es gelingt, 
die richtigen Antworten auf die Finanzkrise zu finden und dann auch die 
richtigen Hebel in Bewegung zu setzen die künftig solche Desaster 
unwahrscheinlicher werden lassen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.