mikrocontroller.net

Forum: Offtopic DSL mit (echtem) Telefon


Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für meine Eltern suche ich einen Telefon+DSL Tarif, bei dem ein "echter" 
analoger Telefonanschluss dabei ist, kein VoIP. VoIP habe ich selber, 
funktioniert auch, aber nicht immer. (der Router braucht aber manchmal 
einen Neustart, manchmal hat man auch ne schlechte Qualität, die einen 
Anruf später wieder viel besser ist.) Geht zwar, aber meine Eltern 
wohnen 150km entfernt, da hab ich keinen Bock auf häufige 
Servive-Besuche.
Bei vielem ist ja nur noch VoIP dabei, habt ihr ein paar Tipps? Kann 
ruhig ein paar Euros mehr kosten, aber Geld spielt natürlich auch eine 
Rolle... (deswegen kein Standard-Telekom-Festnetz mit seperatem DSL)

Vielen Dank
Randy

Autor: Tel.-Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier in Nord-D gibt es einen grösseren Anbieter ( ich meine nicht die 
Rest-Post ), der ( auschließlich ? ) DSL kombiniert mit Telefon
( analog/ISDN ) anbietet. Alter Vertrag, beides Flatrate, 30 €.

Geht vermutlich auch in anderen Regionen / mit anderen Anbietern ?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versatel bietet die Kombination aus einem echten ISDN-Anschluss und DSL. 
Das ist zwar kein analoger Telephonanschluss, aber eine ISDN-TK-Anlage 
ist ja beispielsweise schon in der Fritzbox 7170/7270 enthalten, die man 
durchaus auch aus anderen Gründen* als Router verwenden möchte.
Nachteil von Versatel ist die zweijährige Vertragslaufzeit, während der 
der "alte" Tarif vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gilt.

Derzeit kostet ein Anschluss mit 2 MBit-DSL-Flatrate (aber ohne 
Telephonie-Flatrate) knapp 20 EUR/Monat. Wie allgemein üblich, ist auch 
hier keine Call-by-Call-Nutzung möglich, bei wenig- und 
wenig-ins-Ausland-Telephonierern kann das aber schon reichen. Für knapp 
8 EUR mehr gibts dann die übliche Festnetzflatrate.

Ansonsten ist Versatel ein Verein wie die anderen auch; es gibt Leute, 
die damit ganz schauderhafte Erfahrungen gemacht haben (und dies in 
Foren bekanntgeben), und es gibt Leute, die damit äußerst zufrieden 
sind.
Schaudergeschichten kann man von jedem Anbieter lesen.
Der Webauftritt von Versatel jedenfalls war früher weniger 
grauenerregend als jetzt, anscheinend ist der Web-Rotz der 
Post^h^h^h^hTelekom tonangebend und muss nachgeahmt werden.

*) Einsparung bislang herumstehender Gerätschaften wie Anrufabwimmler 
und (empfangendes) Fax-Gerät, 4-Port-Netzwerkswitch und im Falle der 
7270 auch gleich 'ne DECT-Basisstation. Die 7170 hat eine 
Leistungsaufnahme von 6 Watt, damit ist dann alles erledigt.
Und nein, wie auch andere NTBAs braucht auch der von Versatel gelieferte 
keine 230V, es sei denn, daran sollen direkt ISDN-Telephone betrieben 
werden, die darüber gespeist werden müssen. Aber: Wer hat sowas schon?
Für den Fritzbox-Betrieb jedenfalls ist das Netzkabel des NTBAs nicht 
nötig. Strom sparen!

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt auf die Gegend an.
Ich hab auch nen echten Telefonanschluss und bin bei einem, 
hamburgischen, naja besser einen in Hamburg angesiedelten ISP.
Meistens findest du bei Wiki unter dem Providernamen nen paar Infos zum 
Netz

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Komfort"-Anschlüsse von Arcor sind auch echtes ISDN (+4,00€ mtl 
gegenüber der normalen VOIP-Variante). Früher gabs dazu dann einen 
Splitter mit integriertem AB-Wandler zum Anschluß von 
Analogtelefon/-fax, etc. Keine Ahnung, ob der immer noch dabei ist.

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieso nicht der Call & Surf Basic von der Teledoof?
Den hab ich meinen Eltern verpasst.
DSL-Flääät und 120 Freiminuten Telefon mntl.

DSL-Flat deswegen weil mein Daddy oftmals vom PC weg rennt und die Ksite 
dann zig Stunden alleine vor sich hin rödelt. Die 120 Minuten reichen 
auch weit. Was noch dazu kommt sind die Kosten wenn sie auf's Handy 
telefonieren.

Für 30 euro bekommt man bei der Konkurenz auch nicht mehr, mit dem 
Vorteil dass bei der T-Com "meistens" qualifizierte Leute* an der 
Störhotline sitzen, wenn man sie dann braucht! Wenn das internet dann 
nicht geht kann mein Vater auch mal selbst auf Fehlersuche zusammen mit 
der Telekom-Störhotline.



--------------------------------------------------------------------
*Mit qualifiziert meine ich nur_ und _ausschließlich die 
Störunsstelle, wenn man die normale Servicenr anruft kann man auch 
gleich beim Friseur um die Ecke anrufen, der hat in etwa auch soviel 
Ahnung vom Telefon wie die Call-Center-typen von der T-Com.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für 30 euro bekommt man bei der Konkurenz auch nicht mehr

Nö, der Versatel-Anschluss (2MBit-DSL mit Flatrate und ISDN-Anschluss) 
kostet 20 EUR im Monat.
Für knapp 28 EUR ist dann auch eine Telephonieflatrate (deutsches 
Festnetz) mit im Paket.

Ich finde das günstiger als 30 EUR für 2MBit-DSL mit Flatrate und nur 
zwei Stunden Telephonie/Monat, aber das mag sich jeder selbst 
zusammenreimen.

Sicher, der Versatel-"Service" ist nur über eine 
01805-RUF!!-MICH!!!-AN!!!!-Nummer zu erreichen, aber die zwei Male, die 
ich in den vergangenen zwei Jahren was von denen wollte, war das Problem 
mit je einem Anruf à -geschätzt- 5 Minuten behoben. Mag Zufall gewesen 
sein, andere Leute haben mit dem Verein ganz andere Erfahrungen gemacht.

Autor: Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für 30 euro bekommt man bei der Konkurenz auch nicht mehr


Ja eben.

Ich hab zb. Arcor mit 6000er DSL-Flat, ISDN und Telefon-Flat.
Alles zusammen 30 Schleifen im Monat.
Reicht eigentlich für alle völlig aus sofern man nicht zum Stamme der 
"Ich saug das Internet leer" gehört.

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.
Da waren ja einige Firmennamen dabei, bei denen ich nach den Tarifen mit 
"echtem" Telefon suchen kann. Das ist ja recht mühselig wenn man nicht 
weiß nach was man suchen muß. Ob's 20 oder 30 Euro/Monat kostet ist eher 
sekundär, jetzt zahlt mein Alter ja schon nur fürs ISDN allein (das er 
sich vor Jahren mal hat andrehen lassen, obwohl er es eigentlich nicht 
braucht) knapp 30 Euro.

Randy

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.