mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einschalteautomatik für batteriebetriebnen Audioverstärker - 3,5 Klinke


Autor: goehte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich plane für ein paar Schüler ein einfaches Elektronikprojekt: Einen 
batteriebetriebenen, einkanaligen Audioverstärker, den die Schüler an 
Ihren PC oder MP3-Player anstöpseln können.

Mein Problem ist ich benötige eine Eingangsschaltung die schon ein sehr 
kleines Signal erkennt und dann erst den Verstärker einschaltet. Die 
Batterie soll ja nicht vom Verstärker leergesaugt werden.
Ich habe hier bis jetzt keine praktikable Lösung gefunden. Weshalb ich 
euch um euren fachlichen Rat bitte!
Evtl. kann ja jemand mal in seinem lowcost Aktivlautsprecher von seinem 
PC nachschauen was andere da so zusammenbasteln. :)

Schon mal Danke hierfür!

--------------------------------
WAS BISHER GESCHAH…..
Ich möchte euch hier noch mal Kurz beschreiben was ich bis jetzt 
ausprobiert habe:

Also meine Schaltung soll mit einer 9V Blockbatterie betrieben werden.

Meine bisherige Schaltung arbeitet mit einem TDA7056A als Verstärker. 
Dieser ist allerdings etwas überdimensioniert. Denn bei voller Leistung 
(5W!)würde er die Batterie wohl so in ner Stunde leer haben.

Ne Verstärkerleistung von ca. 1,5 - 2W wäre nach meinen Versuchen wohl 
optimal. Allerdings hab ich da bei Reichelt nichts passenden gefunden. 
Grund: Ich möchte unbedingt eine Lautsstärkeregelung mit einbauen – 
Unterschiedliche Ausgangsverstärkung MP3-Player / PC!

Alternativ habe ich noch folgende Verstärker gefunden:
TDA8551: 1W + Volume Control+ Standby   – Problem: max.: 5,5 V 
Versorgungsspannung!
TDA7267: 2W + Standby   - Problem: kein Volume Control (Ich will kein 
Poti im Ausgangskreis weil ich die Batterieenergie auch nicht so einfach 
verpuffen lassen möchte.)

Außerdem hatte ich mit folgendes Ausgedacht:

Mit einem LM124 hatte ich je die Positive Halbwelle und die Negative 
Halbwelle des Tonsignals so verstärkt das an einer zweifarbigen Duo-LED 
ein Disco-Effekt entsteht.
Mit den anderen zwei Kanälen des LM124 hatte ich ursprünglich folgendes 
vor:
Mir einem OPV einen hochempfindlichen Komparator bauen der den 
Verstärker einschaltet.
Da der Verstärker High-Side mäßig Schaltet dachte ich könnte über den 
verbleibenden OPV einen PNP Transistor oder P-Kanal MOSFET!? Treiben der 
dann den Verstärker in gang setzt.

Das hat aber leider nicht geklappt!? Der LM124 scheint sich nicht sehr 
gut als Komparator zu eignen!? Mein Ergebnis war das sich meine 
Eingangsschaltstufe das Schwingen angefangen hat!? Hier bin ich leider 
mit meinen Elektronikkenntnissen am Ende. Auch habe ich leider kein Oszi 
mit dem ich auf Fehlersuche gehen kann.

Ich danke auf jedenfall Allen und Jeden für seine Hilfe!

goehte

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also meine Schaltung soll mit einer 9V Blockbatterie betrieben werden.

>Ne Verstärkerleistung von ca. 1,5 - 2W wäre nach meinen Versuchen wohl
>optimal.

Dann vergiss den 9V Block einfach.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.austriamicrosystems.com

Autor: Tel.-Kunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag:

Endstufe: TBA 820 hat typ. 4 mA Ruhestrom.

Einschalten würde ich wie folgt: Auch am Verstärker Klinkenbuchse o.ä. 
einbauen, Micro-Schalter daran basteln, der bei Einstecken die 
Versorgung zuschaltet.

Batterie: 4 * Mignon ( 6 V ), bringt an 8-Ohm-Lautsprecher 0,4 Watt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.