mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Microcontroller von Spielzeugen anpassen


Autor: Gerwin Baumhaus (incubus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, bin neu hier auch das Thema Microcontroller ist neu für mich, 
jedoch interresiert es mich sehr zumal ich das im Modellbau gut anwenden 
könnte und damit viele meiner Ideen realisieren kann.

Aktuell hab ich ein Problem mit einem Spielzeug das ich mit meinen 
Kindern recht häufig benutze: VS Tanks*R das sind kleine (1:87) Panzer 
die mittels Infrarot aufdeinander "schießen" können.

Leider ist die Steuerung der Fahrzeuge sehr schlecht weniger als 90° 
Drehungen sind nicht drinn, sie fahren zu schnell, der Turm dreht sich 
zu schnell.
Daher meine Idee das Programm am Microcontroller im Fahrzeug anzupassen, 
hierzu würde ich eure Abschätzung benötigen ob soetwas grundsätzlich 
möglich ist und wie hoch die Chancen für einen Einsteiger sind das zu 
bewerkstelligen.

Autor: Max Mustermann (max93)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daher meine Idee das Programm am Microcontroller im Fahrzeug anzupassen,
>hierzu würde ich eure Abschätzung benötigen ob soetwas grundsätzlich
>möglich ist

ja

> und wie hoch die Chancen für einen Einsteiger sind das zu
>bewerkstelligen.

0

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gerwin Baumhaus (Firma AVL) (incubus)

Fragen zu Kriegsspielzeug werden von mir nicht beantwortet!

Autor: Max Mustermann (max93)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Fragen zu Kriegsspielzeug werden von mir nicht beantwortet!

Das hast du gerade getan, du Intelligenzbestie!

Autor: Dr. med. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Fragen zu Kriegsspielzeug werden von mir nicht beantwortet!

Warum nicht? Unsere Jugend ist eh schon verweichlicht genug.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Intelligenzbestie ...

Danke für die Blumen Mustermann.

Autor: dsgfsdfgsdfg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufmachen, Controller identifizieren und dann
noch mal melden.

Autor: Gerwin Baumhaus (incubus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, werd ich heute machen, danke erstmal !

Autor: Rik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufmachen, Elektronik rausschmeißen und eigene Steuerung einbauen.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siggi wrote:
> @Gerwin Baumhaus (Firma AVL) (incubus)
>
> Fragen zu Kriegsspielzeug werden von mir nicht beantwortet!

xD

Autor: Master Snowman (snowman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fragen zu Kriegsspielzeug werden von mir nicht beantwortet!
erinnert mich irgendwie an:
"Wollen sie die HDD formatieren? J/N"
"N"
...
"10% der HDD sind nicht formatiert worden."

zurück zum topic: zumindest den controller rausfinden und dann die 
schaltung rauszeichnen. wenn diese einfach ist, ist's vielleicht 
möglich eine neue steuerung zu programmieren.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aktuell hab ich ein Problem mit einem Spielzeug das ich mit meinen
> Kindern recht häufig benutze: VS Tanks*R das sind kleine (1:87)
> Panzer die mittels Infrarot aufdeinander "schießen" können.

Anstatt Deinen Kindern Gewalt beizubringen, könntest Du ihnen 
Naturwissenschaften näher bringen!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbekannter wrote:

> Anstatt Deinen Kindern Gewalt beizubringen, könntest Du ihnen
> Naturwissenschaften näher bringen!

Beispielsweise die Bahnparabeln ballistischer Geschosse. :-)

<SCNR>

Autor: Dr. Brinkmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Anstatt Deinen Kindern Gewalt beizubringen, könntest Du ihnen
>Naturwissenschaften näher bringen!

Schonmal einen Panzer gebaut? Da steckt Physik und E-Technik ohne Ende 
drin.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Brinkmann wrote:

> Schonmal einen Panzer gebaut? Da steckt Physik und E-Technik ohne Ende
> drin.

Nur ist der Zweck eines Panzers destuktiv (Vernichtung von Resourcen, 
Werten und Leben)
Ich möchte meine Zeit nicht noch einmal damit verschwenden.

Mir persönlich liegen da eher Konstruktive und Nützliche Projekte.
Der Nutzen von Panzern liegt darin übereinander herfallen zu können.

Autor: Dr. Dr. Ing. Huber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist doch kein Panzer, sondern ein Feuerwehrauto mit Drehleiter!!!

Oh mann eh!!!!

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur ist der Zweck eines Panzers destuktiv (Vernichtung von Resourcen,
> Werten und Leben)

Warum soll man den Kindern verbieten mit Kriegsspielzeug zu spielen, 
wenn es doch die Alten überall mit echten Panzern (und Menschen!) tun. 
Klar sollte man sowas nicht fördern, aber schlussendlich sind die Spiele 
der Kinder ja auch nur ihre Interpretation und Verarbeitung der 
Erwachsenenwelt.

Also: Lass den Kindern ihre Panzer und 'Killerspiele', aber rede mit 
ihnen auch gleichzeitig über das Thema. Bringt sicher mehr, als durch 
ein Verbot eine stille Faszination aufzubauen...

Autor: Rülps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Beispielsweise die Bahnparabeln ballistischer Geschosse. :-)

inkl. Praxistest ^^

Autor: Gerwin Baumhaus (incubus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die Platine gestern nicht rausbekommen muss mir das am WE nochmal 
genauer ansehen die hängt irgendwo fest :(

Zum Thema Kindererziehung, Kriegsspielzeug, Killerspiele, Terroristen.

Ich habe 2,9 Kinder und ich kann mit Stolz sagen das ich immer wieder 
gelobt werde wie nett, zuvorkommend und angenehm die beiden sie sind.

Ich hab auch Kriegsspiele gespielt, wir haben als Kinder gefesselt, 
"gemeuchelt", verwüstet und trozdem lauf ich nicht Amok.
Hab eine Ausbildung, einen sauberen Job, Haus, Frau, Kinder und fühl 
mich wohl.

Das Problem mit den Kindern der "Generation X" also unseren, ist das 
sich niemand wirklich mit ihnen beschäftig weil wir alle viel zu viel um 
die Ohren haben, wir haben Hobbys, Freunde und Party, Kindern werden 
dann vernachlässigt, bekommen weder unsere eigenen Werte vermittelt noch 
Verantwortungsbewusstein, erfahren keine Zuneigung und keinen Rückhalt 
weil wir uns selber zu wichtig sind, ein paar Stunden am Tag reichen 
nicht! Du musst immer für sie da sein, immer zuhören, immer 
unterstützen, immer mit ihnen gehen.
Kinder darf man nicht steril und weltfremd aufziehen denn irgendwann 
erkenn sie die Wahrheit und verkraften sie nicht, haben auch niemanden 
dem sie sich dann anvertrauen können.

Leute, weniger auf den Medialen Gehirnwäsche Brei hören sondern das 
eigene Gehirn einschlaten und sich in die kleinen reinversetzen dann 
wird alles gut :)
Lasst euch nicht von den Medien verarschen !

Zuerst war es Rockmusik die, die Kinder verdirbt, dann war es Heayv 
Metal, danach Kriegsspielzeug heute Killerspiele...
Alles schöne Ausreden dafür das die Eltern versagen! Kein Computer Spiel 
macht aus einem Kind einen Trottel es ist einzig und ganz allein sein 
Erzeuger oder sein Erzieher auch wenn es viel bequemer ist die Schuld 
anderen zu geben.

Eins noch, Kindern alles zu verbieten was ihnen spass macht ist keine 
Erziehung!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerwin Baumhaus wrote:

> Ich habe 2,9 Kinder und ich kann mit Stolz sagen das ich immer wieder
> gelobt werde wie nett, zuvorkommend und angenehm die beiden sie sind.

Das sind ,,unsere Jungs'' hier sicher genauso.  Einmal für bissel
Geld (weil's zu Hause keine Jobs gibt) bis kurz vorn Hindukusch
gekarrt, schießen sie (auch) auf Frauen und Kinder, nur weil sich
ihnen deren Auto zu schnell nähert...

Ja, ich war vor vielen Jahren auch bei so'nem Verein, und ich schieße
sehr gern.  Ich würde aber sehr ungern in einem großen Blechsarg
dazu sitzen, um aus diesem heraus schießen zu müssen.  Dann lieber 'ne
Schießbude auf'm Rummel.  Man braucht's den Kindern ja nicht verbieten
(das ist erwiesenermaßen sinnlos), aber es gibt auch viele andere
Dinge, die Spaß machen, und wenn mein Sohn unbedingt einen Panzer zum
Spielen haben möchte, würde ich über Sinn und Unsinn militärischer
Technik zumindest mit ihm diskutieren.

Kannst ja deinen Kindern auch das hier mal zeigen:

http://www.youtube.com/watch?v=NdLbXKBp-M4

...damit sie mal ein Gefühl dafür bekommen, wie man sich im
,,Ernstfall'' in so'nem Teil wohl fühlen würde: >:-}

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
p.s. Das Original bei fjolletobak.com ist:

http://fjolletobak.com/detail.php?content=14770

Autor: Max Mustermann (max93)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab die Platine gestern nicht rausbekommen muss mir das am WE nochmal
>genauer ansehen die hängt irgendwo fest :(

Ich wiederhole meine Einschätzung:

>> und wie hoch die Chancen für einen Einsteiger sind das zu
>>bewerkstelligen.

0

Wahrscheinlichkeiten sind per Definition >=0, sonst würde ich dir nicht 
so grosse Chancen einräumen.

Autor: Gerwin Baumhaus (incubus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wie auch immer Kindererziehung bekomm ich gut hin ;)
Wer Tipps braucht kann sich im Gegenzug gerne bei mir melden.

Das Problem hab ich nur mit den Microcontrollern die Kinder 
funktionieren einwandfrei.

Das Extrahieren der Platine gestaltet etwas schwierig zumal sie 
scheinbar mit dem Chassis verklebt ist **grml** ...und alles sehr sehr 
klein und verwinkelt gebaut ist, ich denke aber nicht das mich das 
sofort in der Aufgabe den Controller zu identifizieren diqualifiziert 
zumal das ein rein mechanisches Problem ist.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So'n Blödsinn... Wir hatten damals alle verweigert und abends nach dem 
Zividienst ein paar Runden 'Quake' im Netzwerk gezockt... Mal schau'n, 
in 14 Jahren zeige ich Sohnemann dann wie man richtig Computerspiele 
spielt ;-)

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, ich habe damals auch Verweigert. Und zwar aus Überzeugung und 
nicht aus Faulheit. Und trotzdem spiele ich gerne mal Quake oder Half 
Life.

Es kommt nur darauf an, dem Kind die richtigen Werte zu vermitteln, dann 
kann es auch mit solchen Spielen umgehen.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zurück zum Thema; als Anfänger die bestehende Firmware auszulesen, zu 
modifizieren und dann wieder zu programmieren ist gänzlich unmöglich. Es 
kann sogar sein, dass es sich beim Mikrocontroller gar nicht um einen 
Flash basierten handelt, man also die Firmware gar nicht neu in den 
Speicher schreiben kann. Selbst wenn es ginge, hättest Du reinen 
Maschinencode vor Dir und müsstest mit sehr aufwändigem 
reverse-engineering rausfinden, wie die Firmware ungefähr funktioniert. 
Das ist selbst für uC Profis kein Spaziergang durchs Schlaraffenland.

Ich würde daher auch den Ansatz verfolgen, eine eigene Elektronik bzw. 
ein kleines Evaluationsboard mit eigenem Programmcode zu nehmen.
Von der vorhandenen Elektronik kannst Du wahrscheinlich rel. einfach die 
empfangenen Signale von der Fernsteuerung abgreifen und auf die eigene 
Elektronik führen.
Ein Oszilliskop wird aber ein notwendiges Werkzeug sein.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Das Problem hab ich nur mit den Microcontrollern die Kinder
funktionieren einwandfrei. ...

Das gibt es nur in Deutschland! Daher wohl auch der deutsche 
Kinderreichtum.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.