mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software PC STEREO Audioausgang als 2 x MONO für PA?


Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo PC Hard- und Software Forum,

hat jemand eine Idee für folgenden Problem/Anwendungsfall?

Ein Notebook mit Stereo Audioausgang (Klinke) soll an einer 
Beschallungsanlage als Musk-Zentrale betrieben werden.

Allerdings sollen zwei unterschiedliche Musikprogramme über zwei ELA/PA 
Endstufen ablaufen.

Da in diesem Fall für PA nur Mono-Signale benötigt werden, dachte ich an 
das Aufteilen des vorhandenen Stereo-Ausgangs in zwei Mono-Ausgänge...

Es gibt z.B. bei einigen D.J. Programmen die Möglichkeit die Soundkarte 
so zu steuern. L-Kanal = Master und R-Kanal = zum Vorhören eines Titels.

Mit diesen D.J. Programmen sind natürlich auch mehrkanalige Soundkarten 
dann auch für mehrkanaligem-Stereobetrieb einsetzbar.

Aber in meinem Fall würden z.B. dann zwei Soundanwendungen parallel 
laufen, von denen eben die eine dem Linken-Kanal und eine dem 
rechten-Kanal zugeordnet werden müssten.

Hat jemand eine Idee/Lösung/Soundkarten-Emulator/Software/Treiber etc.


Gruss -packet- ><(((°>

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern die Soundanwendungen selbst über einen "Balance"-Regler bzw. 
"Panorama"-Regler verfügen, funktioniert die Angelegenheit einfach so, 
out-of-the-Box.
Der windows-eigene Audiomixer mischt auch mehrere identische 
Waveformquellen.

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Sofern die Soundanwendungen selbst über einen "Balance"-Regler bzw.
> "Panorama"-Regler verfügen, funktioniert die Angelegenheit einfach so,
> out-of-the-Box.
> Der windows-eigene Audiomixer mischt auch mehrere identische
> Waveformquellen.

Danke Rufus,

die Idee mit dem Balance-Regler ist mir auch schon gekommen, muss ich 
mal testen...

Gut wäre dann noch wenn die Files in Mono wiedergegeben werden könnten.
Falls mal ein Song aus den Anfängen der Stereophonie läuft und die 
Balance auf einem Kanal steht... :-)

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab das grad mal ausprobiert. Hat wahrscheinlich kürzer gedauert als 
du für deinen Beitrag gebraucht hast.
Einmal Winamp, einmal Mediaplayer. Balance je auf eine Seite, und es 
klappt.

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hello again...

weis jemand von Euch mit welchen Programmen das möglich ist?

--> Doppelt ausführbar
--> Balance Regelung oder MONO auf einem Kanal oder 
Multiport-Soundkartenfähigkeit
--> Möglichkeit zur Playlisten-Wiedergabe

Gruss packet

Autor: I. E. (anfaenger69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der Balance-Regler Lösung wirst Du es niemals schaffen das Stereo 
Signal zu einem Mono Signal zusammen zu mischen. Warum spendierst Du dem 
Notebook nicht einfach eine zusätzliche USB Soundkarte (kostet ja nichts 
mehr), dann bist Du auch programmunabhängig?!?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gute Kanaltrennung erreicht man mit nur einem Stereo-Ausgang auch 
nicht. Ist ein Kanal still, hört man das Signal des anderen (lauten) 
Kanals mehr oder weniger leise durchdrücken.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux: Beliebiges Programm und dann mit Alsa die Sache zusammenrouten.

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...das mit einer zusätzlichen oder Multikanal-Soundkarte ist klar, aber 
es geht doch nicht mit jedem Programm die freie Ausgangszuordnung unter 
Windows oder?

@haku ...was ist den das ALSA ?? Nur für Linux ??

Gruss packet...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ALSA ist die Advanced Linux Sound Architecture, vermutlich nur für Linux 
:-}

Die funktioniert wie ein Patchfeld -- links Quellen, rechts Senken und 
dazwischen evtl. noch Effekte. Und da die fast schon zum Systemkern 
gehört, kriegen die Programme von alledem nichts mit, es funktioniert 
also mit jedem Programm, das mit ALSA (oder dem OSS-Dummy) klarkommt.

Autor: I. E. (anfaenger69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>es geht doch nicht mit jedem Programm die freie Ausgangszuordnung
>unter Windows oder?

ja, doch mit den meissten. Winamp kann es auch... Vor allem alle DJ 
Programme ohne Ausnahme.

Aber ob es der Media Player kann, den habe ich mir noch nie so richtig 
angeschaut (:

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Igor Ebner wrote:
>>es geht doch nicht mit jedem Programm die freie Ausgangszuordnung
>>unter Windows oder?
>
> ja, doch mit den meissten. Winamp kann es auch... Vor allem alle DJ
> Programme ohne Ausnahme.
>
> Aber ob es der Media Player kann, den habe ich mir noch nie so richtig
> angeschaut (:

...WinAmp wäre schon OK aber lässt sich nicht doppelt ausführen...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar läßt WinAmp mehrere Instanzen zu. Muß man in den Optionen natürlich 
aktivieren!

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klar läßt WinAmp mehrere Instanzen zu. Muß man in den Optionen natürlich
>aktivieren!

Der Meinung bin ich auch. Schließlich gibt es diverse DJ-Programme, die 
WinAMP-Ableger sind und einen AB-Betrieb zulassen.
Einfach mal ausprobieren!

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was vergessen:
wenn das Notebook USB-Soundkarten unterstützt, kann man sich auch zwei 
davon anbauen und damit die PA füttern (eine würde auch reichen, wenn 
man die integrierte benutzt).

Autor: K. F. (packet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@alle: Also ich habe jetzt die ganzen Vorschläge mal getestet:

--> WinAmp lässt sich nach Aktivierung der "Doppelstart-Option" mehrfach 
starten --> OK

--> Die Einstellung 1. Player auf links der 2. auf rechts bei einem 
Stereo Ausgang funktioniert mit WinAmp nicht. Sobald der 2. Player 
läuft, ist nur noch "mischmasch" auf den kanälen, mal links mal 
rechts...

--> Mit einer zusätzlichen Soundkarte klappts auch mit 2-Playern und 
zwei Playlisten gleichzeitig und mit 2 x Stereo --> OK

--> Problem bei WinAmp nur: Bei jedem Neustart der beiden "WinAmps" 
müssen die Ausgänge immer weider neu den Soundkarten zugeordnet 
werden...

Vielleicht hat ja da noch jemand einen Vorschlag...(Skript?)


Gruss packet ><(((°>

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>--> Problem bei WinAmp nur: Bei jedem Neustart der beiden "WinAmps"
>müssen die Ausgänge immer weider neu den Soundkarten zugeordnet
>werden...
Vielleicht reicht es den Winamp in ein weiteres Verzeichnis zu kopieren, 
damit er seine eigenen Config-Files hat - ggf. kann man winamp beim 
Starten auch einfach sagen, wo er nach seinen Configs suchen soll (-> 
Batchfile).

>--> Die Einstellung 1. Player auf links der 2. auf rechts bei einem
>Stereo Ausgang funktioniert mit WinAmp nicht. Sobald der 2. Player
>läuft, ist nur noch "mischmasch" auf den kanälen, mal links mal
>rechts...
Steht die Ausgabe auf DirectSound? Vielleicht geht's dann.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Einstellung 1. Player auf links der 2. auf rechts bei einem
>Stereo Ausgang funktioniert mit WinAmp nicht. Sobald der 2. Player
>läuft, ist nur noch "mischmasch" auf den kanälen, mal links mal
>rechts...

Das geht nur dann, wenn eine Multikanal-Soundkarte mit mehreren 
Eingangsgeräten vorhanden ist, also wenn im Ausgabe-Plugin von WinAmp 
mehrere Geräte zur Ausgabe auswählbar sind. Jeder der beiden Player muß 
auf einem anderen Gerät ausgeben und schon geht´s. Moderne onboard-Chips 
unterstützen dies, mit getrennten Karten geht es allemal.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das geht nur dann, wenn eine Multikanal-Soundkarte mit mehreren
> Eingangsgeräten vorhanden ist

Wird als Ausgabegerät nicht die Soundkarte direkt, sondern "Direct 
Sound" gewählt*, so werden alle dieses "Gerät" bedienenden Programme 
genau so gemischt, wie es der Threadstarter wünscht.

An meinem PC (mit irgendeiner Realtek-Onboard-Soundschrippe) laufen 
gerade zwei Winamp-Instanzen, die eine bläst mir links irgendwas von den 
Beatles ins Ohr, rechts läuft was jazz-Artiges. Ich verwende exakt zwei 
Lautsprecher, kein Multikanal, kein "Surround" oder sonstiges.

Als "Balance"-Regler habe ich den im Winamp-eigenen Equalizer genutzt.

Achja, Winamp 5.52 auf XP.


*) Output Plugin "DirectSound Output", auf dessen Konfigurationsseite 
der Standardwert "Primärer Soundtreiber" gewählt und nicht "Realtek HD 
Audio Output", was der Treiber meiner Soundschrippe ist.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso kann ich gerade keine zwei Instanzen von Winamp starten?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Du möglicherweise das Häkchen dafür nicht gesetzt hast?

Ctrl-P, "General Preferences", "[x] Allow multiple Instances"

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ctrl-P, "General Preferences", "[x] Allow multiple Instances"

Rechtsklick und dann weiter geht auch...
Danke.
Rechts Anthrax, links Rammstein und dann noch ein Video stereo (wenn ich 
stereo hören könnte...).

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(wenn ich stereo hören könnte...).

Hast Du nur ein Ohr?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hast Du nur ein Ohr?

Nennen wir es "Ein Gehör". Das linke wollte lieber beim Tumor als bei 
mir bleiben... Der Tumor nennt sich "Akustikus Neurinom".

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh - sorry. Hmm....

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oh - sorry. Hmm....

Beim Schreiben im Forum stört das nicht weiter. Nur im realen Leben 
merken andere Leute das nicht so schnell. Bestes Beispiel war ein neuer 
Mitarbeiter, mit dem ich schon mehrfach zu tun hatte, und es ihm nicht 
erzählt habe. Beim Essen in der Kantine sprach er mich wohl mehrfach an 
(Leiserednerin einer lauteren Kantine...). Aber ich habe überhaupt nicht 
reagiert. Mein Chef, der mit am Tisch saß, sprach mich dann etwas lauter 
an. Da hatte er dann auch Aufmerksamkeit...

Es gibt noch "MAirlist" als DJ-Programm, das mehr als einen 
Audio-Ausgang unterstützt. Ob es 2 Playlists unetrstützt, weiß ich aber 
nicht (hab damit noch nicht sooo oft gearbeitet).
Es benutzt die BASS.DLL.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.